Ne-Yo s Album R.E.D. steigt mit 66.000 verkauften Einheiten in der ersten Verkaufswoche auf dem vierten Platz der Billboard-Charts ein. Das Album ist mittlerweile sein fünftes Studioalbum und erschien über Def Jam .

Auch E-40 und Too Short finden sich mit ihrem Album in den Top 200 wieder. Das Kollaboalbum History wurde in drei Teilen veröffentlicht: Einmal als History: Function Music , einmal als History: Mob Music und zudem auch noch als Deluxe Edition , die beide Teile beinhaltet. Während Function Music auf Platz 59 landet, steigt Mob Music auf Platz 66.

Saigon s zweites Album The Greatest Story Never Told Chapter 2: Bread & Circuses stieg mit knapp 2800 verkauften Einheiten in der ersten Verkaufswoche auf Platz 151. Laut eigener Aussage soll Saigon das Album mit einem Zehntel des Budgets seines Debütalbums produziert haben.

#4. Ne-Yo - R.E.D. - 66.000 (66.000)
#8. Meek Mill - Dreams & Nightmares - 41.000 (206.000)
#9. Kendrick Lamar - good kid. m.A.A.d. city - 41.000 (345.000)
#40. 2 Chainz - Based On A T.R.U. Story - 9.800 (375.000)
#46. Macklemore & Ryan Lewis - The Heist - 8.200 (126.000)
#59. E-40 & Too Short - History: Function Music - 6.500 (6.500)
#66. E-40 & Too Short - History: Mob Music - 5.700 (5.800)
#151. Saigon - The Greatest Story Never Told Chapter 2: Bread & Circuses - 2.800 (2.800)
#176. Sean Price - Mic Tyson - 2.400 (9.300)
#199. Tech N9ne - Boiling Point - 2.100 (15.000)

Zu den US-Charts der letzten Woche .

Schon geteilt? Nein? Dann jetzt teilen:

Deine Meinung dazu?