Mit welchen zwei Rappern ein Bushido-Kollaboalbum geplant war

Aggro Berlin hatte noch vor dem ersten Carlo Cokxxx N*tten geplant, dass Bushido ein Kollaboalbum mit zwei anderen Rappern veröffentlicht. Zumindest verrät das Fler in der neuen #waslos-Folge. Darin erzählt er, wie es überhaupt erst dazu gekommen ist, dass er mit Bushido das Original-CCN veröffentlichen konnte. Eigentlich sollte der nämlich ein Kollaboalbum in der ursprünglichen BMW-Besetzung mit King Orgasmus One und Bass Sultan Hengzt aufnehmen, wenn es nach Aggro Berlin gegangen wäre.

Aber da gab es laut Fler offenbar Bedenken, weswegen die Sache nie zustande gekommen ist. Was genau der Grund dafür war, führt Fler nicht weiter aus. Es soll sich aber um Business, Geld und Vertrauen gedreht haben:

"Damit alle das wissen: King Orgasmus One und Bass Sultan Hengzt sollten mit Bushido ein Kollaboalbum machen bei Aggro Berlin – und haben Nein gesagt. Und daraufhin hat er Carlo Cokxxx N*tten mit mir gemacht"

Specter soll sogar schon das Logo gemalt haben, aber das Kollaboalbum kam bekanntermaßen trotzdem nie zustande. Die komplette #waslos-Folge mit Fler und Jalil gibt es hier. Um das Kollaboalbum von Bushido, Bass Sultan Hengzt und King Orgasmus One geht es ungefähr ab dem Zeitpunkt 1:08:55:

Fler​ & Jalil​: Szeneakzeptanz, Markenkritik, Labelarbeit, Tour, "Epic", "CCN" u. v. m. (Interview) #waslos

Rooz hat Fler auf seiner Tour besucht, um ihm den Hiphop.de Award 2016 zu überreichen, den der Berliner in der Kategorie Bester Rap-Solo-Act National gewonnen hat.Natürlich ist in dem Rahmen auch ein Interview entstanden. Es gibt wie immer Realtalk vom Feinsten! "Pizza, Burger oder Pasta?"

Kommentare

Das wissen die leute schon seid 10 Jahren !

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Tschechischer Rapper bedient sich dreist bei Flers "Highlevel Ignoranz"

Tschechischer Rapper bedient sich dreist bei Flers "Highlevel Ignoranz"

Von Clark Senger am 17.02.2018 - 12:32

Oft steht ja der Vorwurf im Raum, deutschsprachige Rapper würden sich – mal mehr, mal weniger offensichtlich – bei Amerikanern oder Franzosen bedienen. Das bedeutet noch lange nicht, dass andere Szenen nicht auch beim Sitznachbarn abschreiben könnten. Heute gibt's ein deutliches Beispiel dafür. Das hier ist Papafini aus Tschechien:

Papafini - Ignorant |Official Video|

Papafini - Ignorant Produckia: 6 Skladba z Mixtape - "Slimpapi" https://www.facebook.com/PapafiniOfficial/ https://www.instagram.com/papafini/ https://www.facebook.com/RukaHore https://www.instagram.com/RukaHore © 2017 Ruka Hore Tv

Die Bässe rollen nicht so schön bedrohlich im unteren Frequenzbereich, es gibt Autotune und die Sprache ist anders. Die Vorlage für diesen Song ist aber ganz eindeutig Flizzys Song "Highlevel Ignoranz", der von Simes Branxons produziert wurde. Papafini releaste seinen Song, bei dem in der Hook trotz Sprachbarriere auch textliche Ähnlichkeiten zu hören sind, am 28. Januar. Also rund 40 Tage nach der ersten "Flizzy"-Auskopplung.

Obwohl der Tscheche mit rund 15.000 Aufrufen nicht unbedingt Welle gemacht hat mit seiner Version, ist Simes Branxons jetzt über den Song gestolpert. Drei Facepalm-Emojis machen deutlich, dass das keine abgesprochene Angelegenheit ist:

Flizzy on Twitter

@SimesBranxons

Aber eins muss man Papafini lassen. Das mit der Ignoranz scheint er ernst zu meinen. Hier nochmal das Original zum Vergleichen:

Fler - Highlevel Ignoranz (Official Video) 4K

Channel abonnieren ► http://ytb.li/Fler Flizzy kaufen ►► http://fler.fty.li/Flizzy Flizzy Amazon Box ►► http://fler.fty.li/Flizzy/Amazon Social Media Fler ► http://fler.fty.li/social Highlevel Ignoranz bei Spotify ► http://sptf.li/Fler-HighlevelIgnoranz Wizard Promotions präsentiert "Epic Tour 2018" ►Exkl.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (6 Kommentare)