Titel & Release-Datum: Trettmann liefert Infos zu neuem Album

Nachdem Trettmann auf dem diesjährigen Openair Frauenfeld Festival bereits angekündigt hatte, dass sein neues Album im September 2017 erscheinen werde, gibt es jetzt endlich mehr Infos. 

Das kommende Werk von Trettmann wird den Titel #DIY tragen und soll am 29. September erscheinen. Die Fans müssen sich also nicht mehr allzu lange in Geduld üben. 

Zuletzt erlangte Trettmann vor allem durch die Palmen aus Plastik-Tour mit Bonez MC und RAF Camora eine Menge Aufmerksamkeit. Dass die Jungs gut harmonieren, zeigte sich bereits in der Vergangenheit. Jetzt hat sich Trettmann für die erste Single von #DIY Unterstützung von 187 Strassenbande-Mitglied Gzuz geholt. Knöcheltief kannst du dir hier anhören:

Trettmann ft. Gzuz - Knöcheltief [Audio]

" Gar nicht lange her, weißt du noch, als / das Wasser stand uns allen bis zum Hals / jetzt steh'n wir knöcheltief im Wasser in den West Indies" Da geht es Trettmann und Gzuz, dem Gast auf der ersten Single Knöcheltief aus seinem kommenden Album #DIY , relativ ähnlich: Für beide ging es in den letzten Jahren steil nach oben.

Außerdem hat Aria auf dem Openair Frauenfeld ein interessantes Interview mit Trettmann geführt, das es hier zu sehen gibt:

Trettmann: Neues Album, Bonez MC, RAF Camora, KK, Haiyti & Dancehall (Interview) - On Point Talk

Trettmann veröffentlicht im September sein neues Album, das er gemeinsam mit KitschKrieg produziert hat. Die erste Single daraus, Knöcheltief mit Gzuz, erscheint am 2. August. Auf dem Openair Frauenfeld hat sich Aria mit Tretti getroffen, um mit ihm über das Release, die Dancehall-Szene, Palmen aus Plastik und vieles mehr zu sprechen.

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"JBG 3"-Meinungen, Jägermeister-Sneaker und eine Haftstrafe: Was vergangene Woche los war

"JBG 3"-Meinungen, Jägermeister-Sneaker und eine Haftstrafe: Was vergangene Woche los war

Von David Büchler am 11.12.2017 - 18:45

Kannst du dich noch daran erinnern, wie Menschen jeden Morgen die Zeitung aufgeschlagen haben, um zu erfahren, welche News es gibt in der Welt? Weißt du noch wie es war, Nachrichten nur aus einmal täglichen laufenden Nachrichtensendungen zu beziehen? Nicht wirklich? Gut, wir auch nicht.

Denn in Zeiten, in denen News nur noch einen Swipe entfernt sind und Twitter- Instagram- oder Facebook-Feeds nie aufhören, Dinge auszuspucken, passiert gefühlt in einer Woche dermaßen viel, dass es schwer fällt, den Überblick zu behalten. Damit du aber zumindest weißt, was in unserem Kosmos letzte Woche los war, liefern wir dir hier die Highlights der vergangenen Woche.

Die Meinungen zu JBG 3

Ja, wir wissen, dass Kollegahs und Farids Album bereits in der vorherigen Woche gedroppt wurde. Aber der Impact einer solchen Platte dauert natürlich an. Erwartungsgemäß kontrovers wurde das Album in Teilen der Rapszene gesehen. Das wird niemanden überraschen. Doch wie kam das Album bei denen an, die es gekauft haben? Was sagen die Amazon-Bewertungen im Gegensatz zu den Reviews der Kollegen von laut.de, splash-mag oder noisey? Während die Amazon-Bewertungen ziemlich positiv sind, gibt es aus den Rapmedien auch Kritik. Neben musikalischer Langeweile wird den beiden auch Rassismus und Menschenhass vorgeworfen. Es ist die alte Diskussion darüber, wo die Grenzen des Battleraps liegen und ob es überhaupt welche geben sollte. 

Das sind die Meinungen zu "JBG 3" von Kollegah & Farid Bang

Acht Tage vor Release konnten Kollegah und Farid Bang mit Jung Brutal Gutaussehend 3 bereits Gold-Status erreichen. Vier Tage nach Release spricht noch immer ein Großteil der Deutschrap-Szene über den letzten Teil der JBG-Reihe. Denn der kommt mit jeder Menge Disses und extrem harten Lyrics daher. Features gibt's natürlich nicht, dafür ingesamt 17 Tracks.

Die harmlosesten Lines auf JBG 3

Doch die beiden können auch anders. Obwohl sie natürlich eher für die Lines bekannt sind, die oben beschriebene Kontroversen auslösen, gibt es sogar auf JBG 3 Lines, die völlig unverfänglich und beinahe zahm sind. Obwohl sie das natürlich niemals zugeben würden.

"Reif & vorbildlich": Die harmlosesten Lines auf "JBG 3"

Die Ankunft von JBG 3 verlief rau und hart wie der einsetzende Winter. Rapper und die Mütter von Rappern bekamen ihr Fett weg. Der letzte Teil von JBG beinhaltet Battle-Lines noch und nöcher - aber was steht da eigentlich zwischen all den Disses?

Eminem verkündet seine Revival-Tracklist, die kontrovers diskutiert wird

Der Rap-God bringt diesen Freitag sein Album Revival heraus. Doch kurz vor Nikolaus gab es bereits die Tracklist, für die Eminem ganz weit in die Popwelt abgetaucht ist. Ed Sheeran, Skylar Grey, Beyoncé, Phresher, Alicia Keys, X Ambassadors und Kehlani werden auf der Platte zu hören sein.

Eminems "Revival"-Tracklist mit allen Features ist online

Die Rapwelt wartet gespannt auf das neue Eminem-Album Revival, das am 15. Dezember erscheint. Nach der Single Walk On Water und wenigen Infos zu Produzenten gibt es jetzt mit der Tracklist einen weiteren Anhaltspunkt, in welche Richtung das neunte Studioalbum des Detroiters (inklusive Infinite) gehen könnte.

Ganz neu ist das natürlich nicht. Dennoch hatten sich einige für das neue Album einen anderen Weg gewünscht. Unter anderem Aria Nejati zeigte sich nicht allzu begeistert und erklärt pointiert, was ihm nicht gefällt. Er beschreibt Eminems künstlerische und menschliche Ups und Downs, verortet ihn im aktuellen Rapgame und stellt keine gute Prognose aus. 

Eminem kann nur verlieren

Es ist ein undankbares Omen. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten liebt seine unwahrscheinlichen Geschichten. Wenn es jemand aus dem Dreck ins Rampenlicht schafft, ist es der amerikanische Traum, den die Leute lieben. Aber was dann? Was passiert, wenn das Rampenlicht ausgeht und der Vorhang schließt? Scarface hat verloren. Michael Jackson hat verloren.

Gzuz zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt

Ups und Downs hat auch Gzuz bereits mitgemacht. Denn obwohl er auf Ebbe & Flut rappte, dass drei Jahre Knast so nicht geplant gewesen seien und auf Trettmanns Knöcheltief angibt, seine Fehler und Schwächen zu kennen, ist er im Sommer offenbar erneut ausgetickt. Als er in einem Hamburger Supermarkt von einem Kassierer zur Ordnung gerufen wurde, schlug er diesem offenbar ins Gesicht. Nun ist er dafür verurteilt worden. Vier Monate auf Bewährung. Immerhin Gazos 13. Verurteilung. Die zuständige Richterin warnte Gzuz vor Gericht eindringlich, dass er nicht ein weiteres Mal so einfach davon komme.

Bewährungsstrafe als letzte Chance: Gzuz kommt ohne weiteren "Haftschaden" davon

Im Oktober musste Gzuz in U-Haft. Wenig später wurde bekannt, was vorgefallen war. Gzuz wurde beschuldigt, den Mitarbeiter eines Supermarktes angegriffen und beleidigt zu haben. Das sah das Gericht nun offenbar als erwiesen an und verurteilte den 187er zu vier Monaten Haft auf Bewährung. Das Gericht bestätigte den Bericht der BILD-Zeitung.

Jägermeister x Kangaroos

Auch über eine auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftige Kollabo haben wir vergangene Woche berichtet. Kangaroos bringt gemeinsam mit Jägermeister einen Sneaker heraus. Jägermeister? Der Kräuterlikör-Hersteller? Genau der. Aus Hirschleder gefertigt und in den Jägermeister-Farben gehalten, wir es den Schuh ab dem 16. Dezember zu kaufen geben.  

Jägermeister bekommt seinen eigenen Sneaker

Logische Kombo. Klingt köstlich!

RAF Camora-Sneaker für 12.000 Euro zum Verkauf

Was Jägermeister kann, das kann RA der Lehra natürlich lange. Auch er hat seinen eigenen Sneaker. Genauer gesagt: Der Hamburger Martin Olomi hat den Nike Air Force 1 für RAF in seinem eigenen Design veredelt. Exakt drei Stück gibt es davon weltweit. Zwei davon wurden an den verschenkt, der zuerst danach fragte. Und so kamen die Schuhe in die Hände eines Resellers, der daraus mächtig Profit schlagen möchte. 12.000 Euro verlangt er für ein Paar der Schuhe, die er geschenkt bekam. Ziemlich miese Aktion.

Jägermeister bekommt seinen eigenen Sneaker

Von Karo Hellmich am 08.12.2017 - 17:05 Plattenbauten sind hässlich? Die Designer von Nike sind da offenbar anderer Meinung - und ehren mit dem Sneaker-Modell Plattenbau Dunk Low kurzerhand die berüchtigten Großwohnsiedlungen. Am 14. Dezember bringt Nike das Modell auf den Markt, das es lediglich im Berliner Store Overkill zu kaufen geben wird.

Chart-Spitze: 12-wöchige Deutschrap-Dominanz gehen zu Ende

12 Wochen am Stück stand deutschsprachiger Rap an der Spitze der Single-Charts. Sheesh! Zuerst war Kay One drei Wochen lang ganz oben, bevor er von Kolle und Farid abgelöst wurde, die letztendlich Bausa den Vortritt lassen mussten. Der rasierte dann mal eben alles. Acht Wochen an der Spitze. Das schaffte vor ihm niemand. 20 Jahre hielten Tic Tac Toe den Rekord. Jetzt hat sich Bausa mit Was du Liebe nennst ein Denkmal gesetzt und wird verschmerzen können, dass er an Ed Sheeran übergeben musste.

Charts: Bausas "Was du Liebe nennst" nach Chart-Rekord nicht mehr auf Platz 1

Nachdem Bausa am 1. Dezember mit Was du Liebe nennst den 20 Jahre alten Deutschrap-Rekord von Tic Tac Toe für die längste Zeit auf Platz 1 der Single-Charts knacken konnte, muss er sich diese Woche von Spitze verabschieden und auf Position 2 ausweichen.

Nike huldigt dem Plattenbau

Die Platte spielt im Rap eine wahnsinnig große Rolle. Zuletzt wurde sie von Trettmann auf Grauer Beton besungen. Das haben offenbar auch einige Nike-Designer registriert und huldigen den grauen Einheitsbauten nun mit einem Sneaker. Der Dunk Low wurde dafür neu aufgelegt. Stilecht wird er in schlichtem Grau gehalten. Die Schnürsenkel werden von den Begriffen "Traum" und "Tristesse" verziert. Zwei Begriffe, die in der Platte eine große Rolle spielen. 

Wie Nike den Berliner Plattenbau mit einem Schuh ehrt

Plattenbauten sind hässlich? Die Designer von Nike sind da offenbar anderer Meinung - und ehren mit dem Sneaker-Modell Plattenbau Dunk Low kurzerhand die berüchtigten Großwohnsiedlungen.Am 14. Dezember bringt Nike das Modell auf den Markt, das es lediglich im Berliner Store Overkill zu kaufen geben wird. Warum gerade "die Platte" als Vorbild für ein Schuh-Design?

 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)