Travis Scott gründet ein eigenes Label: Cactus Jack Records

Travis Scott gründet ein eigenes Label namens Cactus Jack Records. Zumindest hat er das in seinem Titelstory-Interview mit der Zeitschrift Numéro verraten. Darin erklärt der Künstler und zukünftige Labelboss auch direkt die Beweggründe, die zu seiner Entscheidung geführt haben:

Er wolle vor allem jungen Talenten Chancen bieten und ihnen die Möglichkeit geben, sich zu verwirklichen. Dabei sei Travis Scott besonders wichtig, seinen Künstlern transparent und auf Augenhöhe zu begegnen.

"Ich tue das nicht, um finanzielle Kontrolle über meine Musik zu haben. Ich will zuallererst anderen Künstlern helfen, neue Namen launchen, Gelegenheiten bieten."

"Ich will für sie das tun, was mir passiert ist, nur besser. Mit besser meine ich: Kein Bullsh*t. Kein Belügen der Künstler, wenn es um Album-Releasedates oder das Budget von Videos und Alben geht."

Ob dann auch seine eigene Musik über Cactus Jack Records erscheint, bleibt noch fraglich: Laut Billboard hat Travis Scott bereits letzten September die Rechte an seinem kompletten Musikkatalog an die Universal Music Publishing Group abgetreten.

Travis Scott launches his label Cactus Jack Records and other revelations

Photographed by Nick Knight, Travis Scott talks exclusively to Numéro Homme about his music, Kanye West, fashion and the launch of his label.

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

US-Rap 2017: Songs, Videos, Gruppen, Live & Labels – Hiphop.de Awards presented by Ultimate Ears

US-Rap 2017: Songs, Videos, Gruppen, Live & Labels – Hiphop.de Awards presented by Ultimate Ears

Von HHRedaktion am 12.12.2017 - 17:45

Weiter geht's, Freundinnen und Freunde der urbanen Tanzmusik! Die Awards haben gerade erst angefangen. In der zweiten Folge unserer Jahresrückblicke diskutieren Toxik, Rooz, Aria und unsere Redaktionsleiter Clark, Saskia und Jonas über das Rapjahr 2017 in den USA. Konnte Kendrick Lamar Hits liefern? Wie hat Post Malone es auf Platz eins der Charts geschafft? Antworten auf alle Fragen gibt's hier.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Partnern von Ultimate Ears.

Check unten die erste Folge des Jahresrückblicks und weiter unten das Voting der Hiphop.de Awards 2017 presented by Ultimate Ears:

Die besten Songs, Videos & Produzenten 2017 - Hiphop.de Awards presented by Ultimate Ears

✔ ABONNIEREN: http://bit.ly/HiphopdeAbo ✚ AWARDS 2017 VOTING: http://bit.ly/HHdeAwardsVoting Ladies and Gentlemen, die Hiphop.de Awards 2017 presented by Ultimate Ears können beginnen! Deutschrap hat ein ereignisreiches Jahr (fast) hinter sich gebracht. Zeit also, endlich mal alles Revue passieren zu lassen. Zum großen traditionellen Hiphop.de Jahresrückblick trafen sich Toxik, Rooz und Aria mit unseren Redaktionsleitern Saskia, Jonas und Clark.

Vote hier für die Hiphop.de Awards 2017 presented by Ultimate Ears!

It's about time! Das Voting für die Hiphop.de Awards 2017 presented by Ultimate Ears startet. Stimme jetzt für deinen diesjährigen Favoriten in jeweils 22 Kategorien ab. Du hast nur eine Stimme. Damit diese gezählt werden kann, gib bitte am Ende des Votings deine Email-Adresse an. Wir schicken dir anschließend einen Bestätigungslink zu.


US-Rap 2017: Songs, Videos, Gruppen, Live & Labels – Hiphop.de Awards presented by Ultimate Ears

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)