Termin bereits online: Kollegah und Farid Bang bald im Kino zu sehen!

Farid Bang und Kollegah scheinen im Rahmen ihrer Kollabo-Reihe Jung Brutal Gutaussehend im kommenden Jahr nicht nur das dritte Album zu veröffentlichen. Offenbar geht es jetzt auch ins Kino.

Die Produktionsfirma Constantin Film veröffentlichte kürzlich eine Liste aller bislang für das Kalenderjahr 2017 geplanten Filme. Am Ende der Liste steht dort der Titel, der für Deutschrap-Fans eigentlich nur einen Schluss zulässt:

28.12.2017 Jung Brutal Gutaussehend

Während Fans sich jetzt schon über die vermeintliche Bestätigung durch Constantin Film freuen, dürften "Boss & Banger" so um eine Überraschung gebracht worden sein. Das kommt gerade zwar etwas überraschend, aber scheint bei genauerer Betrachtung ein fast schon logischer Schritt zu sein:

Farid und Kolle zählen zu den kommerziell erfolgreichsten Rappern des Landes. Bei seinem eigenen Label hat der Banger noch einen KC, einen Summer und einen Majoe unter Vertrag, die allesamt ebenfalls ordentlich CDs verkaufen. Mit zusätzlichen Investoren dürfte bei der finanziellen Situation der beiden auch das Mammutprojekt Kinofilm zu stemmen sein. Zudem hat Kollegah mit seinem eigenen Streifen Ghettoveteran zum Zuhältertape Vol. 4 schon einen Schritt ins Film-Game gewagt.

In den vergangenen Jahren haben es schon Sido, B-Tight, Bushido oder auch Eko Fresh auf die Leinwand geschafft. Zuletzt versuchte Cro sich an einem ambitionierten Projekt, bei dem der kommerzielle Erfolg jedoch ausblieb. Weitere Rapper planen aktuell, im Filmgeschäft Fuß zu fassen (siehe unten).

Was erhoffst du dir vom Film und dem (mutmaßlich) dazugehörigen Album?

Neue Kinostart-Termine der Constantin Film

Ob internationales Blockbuster-Kino, spannende Bestsellerverfilmungen, hochklassiges Family Entertainment oder einfach gute Komödien: Die neue Verleihstaffel der Constantin Film verspricht wieder...

Kinoprojekt: Große Ankündigung aus dem Hause Alles oder Nix Records

Für Alles oder Nix-Fans gibt es heute nur gute Nachrichten. Nachdem Kalim vor einigen Stunden für Freitag die erste Single zu seinem Debütalbum ankündigte, folgte soeben....

PA Sports spricht erstmals konkret über sein Kinoprojekt

So langsam konkretisiert sich PA Sports' bereits auf Snapchat angekündigtes Filmprojekt.

Kommentare

wenn der ab 16 ist bekommen die keine zuschauer

Deine Mutter wird sich das sicher nicht entgehen lassen

Oh man wieder mal super tolle Arbeit...

Euch ist schon bewusst das der erste Rapper der diesen Schritt vollzogen und es sogar geschafft hat sich zu etablieren FERRIS MC ist...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Charts: Bausa macht unfassbare Moves und Gzuz entert die Top 10

Charts: Bausa macht unfassbare Moves und Gzuz entert die Top 10

Von Michael Rubach am 16.02.2018 - 16:19

In den Singlecharts geht es hoch her. Etliche Neueinsteiger haben es in die Top 100 geschafft. Ganz vorne dabei ist Gzuz, der mit "Was hast du gedacht" auf Platz #5 einschlägt. Damit kann der Hamburger seine dritte Top 10-Single nach "Ahnma" mit den Beginnern und "Millionär" mit Bandenkumpel Bonez MC verbuchen. Auch Azet kann sich im vorderen Drittel platzieren und trägt die "Ketten Cartier" auf Rang #27. 18 Karat und Farid Bang finden sich auf der #53 ein. Kurz dahinter taucht Fard auf, der nur fünf Plätze schlechter steht (#58).

Den bosshaftesten Move der Woche legt aber wohl Bausa hin. Sein Überhit "Was du Liebe nennst" ist einfach wieder zurück auf die #1 gesprungen. Damit steht er zum bereits neunten Mal an der Spitze des Rankings. Das dazugehörige Mixtape "Powerbausa" konnte übrigens auf Position #16 charten.

Offizielle Deutsche Charts

Chartupdate II: Wir haben euch alle Deutschrap-News mal in einem Post zusammengefasst: BAUSA mutiert zum "Powerbausa" und debütiert mit seinem Mixtape auf #16 der Offiziellen Deutschen Album-Charts....


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!