Die Reaktionen auf Eminems Anti-Trump-Cypher sind einfach genial

Eminem war noch nie ein großer Fan republikanischer US-Präsidenten – davon kann George W. Bush dir ein Lied singen (es heißt Mosh). Das neue Staatsoberhaupt Donald Trump hat gut drei Jahre weniger im Amt gebraucht, um mitten in Slim Shadys Fadenkreuz zu landen.

Ohne Schalldämpfer feuert Eminem in einer Cypher, die gestern bei den BET Hiphop Awards veröffentlicht wurde, Punchline um Punchline mitten in Trumps vermutlich rot-orange glühendes Gesicht. Dazu pickt er einige der kontroversesten Themen der letzten Monate heraus und macht unmissverständlich klar, wie sehr er so ziemlich alles verachtet, wofür Trump steht. Vom Boykott der NFL-Spieler bei der Nationalhymne über den Umgang mit Nordkorea bis hin zu den Versprechungen aus dem Wahlkampf:

"But we better give Obama props / 'Cause what we got in office now's a kamikaze / That'll prob'ly cause a nuclear holocaust / And while the drama pops / And he waits for sh*t to quiet down he'll just gas his plane up and fly around 'til the bombing stops"

("Aber wir sollten Obama Props geben / Denn jetzt haben wir einen Kamikaze im Amt / der womöglich einen nuklearen Holocaust verursachen wird / und wenn das Drama richtig losgeht / wartet er, bis die Sche*ße sich beruhigt, er wird einfach sein Flugzeug volltanken und herumfliegen, bis die Bombardierungen aufhören")

Der NFL-Spieler Colin Kaepernick, dessen stiller Protest während der Nationalhymne vor Spielen immer weitere Kreise zieht, freut sich über einige persönliche Zeilen von Eminem:

Colin Kaepernick on Twitter

I appreciate you @Eminem https://t.co/nwavBwsOkQ

Dass diese Cypher womöglich der Auftakt für ein neues Eminem-Album (der Termin wurde womöglich schon geleakt) sein könnte, rückt angesichts der politischen Tragweite heute in den Hintergrund. Für die harten Ansagen Richtung Trump gibt es jede Menge Rückendeckung von einigen der ganz Großen und von weniger bekannten Twitter-Usern:

Rob San Miguel on Twitter

That Eminem Cypher https://t.co/AxYhlc3s4f

Natalya on Twitter

Me at work after watching Eminem's freestyle https://t.co/Od6ANrpYXx

amber ruffin on Twitter

Technically, that makes Eminem the president now.

Sean Diddy Combs on Twitter

@Eminem killed this sh*t!!! F*ck that! This is for Collin ball up a fist!!! https://t.co/RF4jQ4LN2z

James Nevricks on Twitter

Eminem did in 4 minutes what political pundits, news anchors, & news paper reporters have not been able to do in a year. The power of art.

LeBron James on Twitter

Racism is the only thing he's Fantastic 4(fantastic for), cause that's how he gets his rock off, he's orange. Sheesh @Eminem!! #United

J. Cole on Twitter

Whoa. Rap God. @Eminem thank you. Potentttt

Resist Programming‼️ on Twitter

@JColeNC @Eminem From the archives for the win! #45 gonna hate this clip praising Eminem! https://t.co/HZEYBsRNSq

Ellen DeGeneres on Twitter

I @Eminem.

Slim shady

75.4k Likes, 1,744 Comments - @snoopdogg on Instagram: "Slim shady "

lil duval on Twitter

We needed a white man to say that #Eminem

Sahib Rehal on Twitter

Donald Trump when Homeland security tells him Eminem can't be deported as he's not Mexican https://t.co/FKOIpOO69c

The Shady House on Twitter

BREAKING: Donald Trump signs executive order after hearing new Eminem freestyle https://t.co/gENz5l0dQk

Matt Oswalt on Twitter

right now Trump and his generals are in the War Room working on a diss track about Eminem

Der Präsident selbst hat sich – wie schon bei Eminems Fronts in No Favors oder Campaign Speech – nicht geäußert, obwohl er via Twitter eigentlich auf jeden Furz reagiert und zum Beispiel Knast für Snoop Dogg wegen eines Musikvideos gefordert. Shady hat das natürlich auch bemerkt:

"Trump, when it comes to giving a sh*t, you're stingy as I am / Except when it comes to having the balls to go against me, you hide 'em"

("Trump, wenn es darum geht, einen F*ck zu geben, bist du genau so geizig wie ich / Nur wenn du die Eier haben musst, dich gegen mich zu wenden, dann versteckst du sie")

Kann er es auch dieses Mal ignorieren? Wir warten ...

Tom Crabtree on Twitter

Waiting for that Eminem tweet from Trump like..... https://t.co/wpGDdrbu4W

Epische BET-Cypher: Eminem zerstört Trump in vier Minuten

Eminem hat es wieder getan: Er hat scharf gegen Donald Trump und dessen Politik geschossen. Aus ...

Jetzt bestellen

Curtain Call [Explicit]
Datum: 2014-02-11
Verkaufsrang: 395
Jetzt bestellen ab EUR 6,99

Kommentare

Eminem springt auf die Mainstream pollitisch korrekte Meinung um Sympathie zu sammeln, tja, wenn man keine gute Musik hat dan halt so. Eminem ist schon lange tot und soll 21, lil uzi vert, asap etc. platz machen

Was los mit dir? Eminem hat auch schon seine Meinung zu Bush damals rausgehauen. HipHop war schon immer auch ein politisches movment und auch sehe ich keinen Sinneswandel bei Eminem so das man ihm jetzt aufspringen auf irgend ein Zug vorwerfen könnte. Mainstream hin oder her, was gefällt dir den nicht an den Ausgagen?

Das ist schon richtig das auch manches gesagt wird so wie es ist, und auch von leuten mit großer reichweite.

@geschmacksloser Gast

Wenn ich sehe was du da aufgezählt hast, würde ich die Füße lieber still halten. Selbst mit 70 rappt EM vermutlich noch besser als der Schrott den du da vorderst. Mach mal lieber selber Platz du gescheiterte Existenz.

Peace.

Hallo alle zusammen! Ja es sieht so aus als würde Em` auf den Mainstream Train in sachen politik aufspringt.Stimmt aber nicht ganz. Im Hip Hop ging es ursprünglich mal drum Flagge zu zeigen,ein statement zu setzen.Und nicht ey mother****** how many dollars........oder wir kiffen bis unsere Lunge platzt oder alle Frauen sind *****es,was ist das heut zutage nur für ****** Hip Hop?! Ich glaube der Müll heißt TRAP. naja hauptsache bunte haare zutätowiert und dann kommen ja noch die zu engen Klamotten dazu :-) lachhaft.

Carpe Diem

Jaja, wenn ein Weißer sich zu Trump äußert, ist großes Hallo. In dem Video dürfen die Farbigen nur am Rande stehen und zugucken, wie ihnen der tolle weiße Mann die Welt erklärt. Echt super. Nicht.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Rassismus bei H&M: The Weeknd wütet und viele stimmen ein

Rassismus bei H&M: The Weeknd wütet und viele stimmen ein

Von Michael Rubach am 09.01.2018 - 15:16

Dass Superstars mit Modeketten zusammenarbeiten, ist nichts Neues. Dass sich Superstars jedoch fürchterlich über die Zusammenarbeit aufregen und ihren Werbedeal kündigen, ist ungewöhnlich. Letzteres tat nun The Weeknd, der bis dato Werbeträger für den schwedischen Modegiganten H&M war.

The Weeknd on Twitter

woke up this morning shocked and embarrassed by this photo. i'm deeply offended and will not be working with @hm anymore...

Dass es keine kluge Idee ist, einen schwarzen Jungen mit einem Pullover posieren zu lassen, auf dem "Coolest Monkey In The Jungle" steht, hätte irgendjemanden wirklich auffallen können. Diese rassistische und selten dämliche Werbeaktion rief in Amerika einige Artists auf den Plan. Unter anderem Questlove, Diddy und A Tribe Called Quest platzierten ihre Meinungen zu der Werbeaktion in den sozialen Netzwerken.

I'm sure the apologies are a coming. And the ads will be pulled. I'm certain there will Be media fixers and whatnot and maybe a grand gesture like a donation to some charity (donations under these circumstances are the corporate version #SomeOfMyBestFriendsAre move if there ever was one) all this tells me about @HM is that the seats in the boardroom lack something...wanna take a guess?

21k Likes, 2,683 Comments - Questlove Gomez (@questlove) on Instagram: "I'm sure the apologies are a coming. And the ads will be pulled. I'm certain there will Be media..."

Put some respect on it!! When you look at us make sure you see royalty and super natural God sent glory!! Anything else is disrespectful.

373.6k Likes, 11.8k Comments - Diddy (@diddy) on Instagram: "Put some respect on it!! When you look at us make sure you see royalty and super natural God sent..."

If any Quester knows this little boy or his parents please have them email Companyofgreatnessinquiry@yahoo.com Thank You Guys!! #TheQuestIsOn

6,872 Likes, 132 Comments - ATCQ (@atcq) on Instagram: "If any Quester knows this little boy or his parents please have them email..."

Auch in Deutschland macht die Sache die Runde. Mortel, Sylabil Spill, Manuellsen und Megaloh melden sich hier zu Wort.

He s King Boi designed by GOD! #peepmywords

1,599 Likes, 33 Comments - Sylabil Spill (@sylabilspill) on Instagram: "He s King Boi designed by GOD! #peepmywords"

Pimpin pimpin #kingoftheworld

Gefällt 6,965 Mal, 138 Kommentare - #DrecksGMBH (@manuellsen_official) auf Instagram: „Pimpin pimpin #kingoftheworld"

Ihr habt es bestimmt alle mitgekriegt: H&M hatte in England eine Kollektion für Kinder unter anderem mit diesen beiden Bildern beworben. Seit dem gab/gibt es Aufruhr im Netz weil viele das Bild des schwarzen Jungen aufgrund des von ihm getragenen Hoodies mit der Aufschrift "Coolest Monkey in the Jungle" als rassistisch und diskriminierend betrachten. Gleichzeitig gibt es scheinbar die weit verbreitete Meinung, dass alle die das als rassistisch sehen selbst rassistisch sind weil sie darauf aufmerksam machen und spalten wollen zwischen schwarz und weiss. All diesen Menschen die so argumentieren habe ich etwas zu sagen: Es kann nicht ernsthaft eure Logik sein mit der ihr versucht den strukturell vorhandenen Rassismus einfach abzutun! Wie menschenverachtend, geschichtlich uninformiert und empathielos muss man eigentlich sein um sowas behaupten zu können? Glaubt ihr ernsthaft wir wollen so gesehen werden und drängen uns selbst in die Opferrolle? Glaubt ihr das macht uns Spaß immer wieder verletzt zu werden, wütend zu sein und dafür zu kämpfen als gleichwertige Menschen behandelt zu werden? Selbst wenn ihr behauptet nicht rassistisch zu sein und keine Farbe zu sehen, selbst wenn ihr nicht die unglaublich schrecklichen Details der jahrhundertelangen kolonialen Ausbeutung kennt, die dem schwarzen Kontinent und all seinen Kindern und Kindeskindern angetan wurde und die bis heute wirtschaftlich, politisch und psychologisch nachwirkt, selbst wenn ihr nicht wisst, dass schwarze Menschen im letzten Jahrhundert hier in Zoos ausgestellt und begafft wurden so solltet ihr doch einfach rein menschlich die Fähigkeit haben Respekt und Mitgefühl zu entwickeln wenn Menschen zeigen, dass sie sich durch etwas wieder und wieder erniedrigt fühlen. Wie kann man sich als jemand der nicht betroffen ist herausnehmen drüber zu entscheiden ob jemand anderes diskriminiert wird? Ihr macht euch so stark uns wissen zu lassen dass wir aus eurer Sicht rumheulen, warum? Habt ihr eine Vorstellung wie hoffnungslos das macht? Wir wollen alle die schreckliche Geschichte hinter uns lassen aber das geht nur in dem man sich auf Augenhöhe damit auseinandersetzt und versucht Verletzungen zu heilen.#BSMG

Gefällt 1,173 Mal, 198 Kommentare - MEGALOH (@megaloh.official) auf Instagram: „Ihr habt es bestimmt alle mitgekriegt: H&M hatte in England eine Kollektion für Kinder unter..."

Viele nutzen die Möglichkeit zum kreativen Protest und versuchen das Bild positiv umzudeuten. Mit Krone und einem anderem Aufdruck wird aus dem jungen Model schnell ein König. Wie so ein Foto für eine offizielle Werbung ausgesucht werden konnte, bleibt schleierhaft und zeigt, dass bei Weitem nicht jeder für das Thema Rassismus sensibilisiert genug erscheint.

Das Modehaus meldete sich inzwischen auch zu Wort und gibt zu, einen Fehler gemacht zu haben. Gegenüber Pitchfork äußert sich ein Repräsentant des Unternehmens dahingehend, dass man sehr bedauere, überhaupt so ein Foto gemacht zu haben. Der Pullover werde fortan nicht mehr beworben und zudem komplett aus dem Sortiment genommen. Die Routinen haben versagt. In der Zukunft gelte es, alles dafür zu tun, dass so ein Fehler nicht mehr vorkommt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (12 Kommentare)