"Platin war gestern": Kollegah und Farid Bang bringen Sonderedition von "JBG 3"

Nach dem Echo-Auftritt ist vor dem Release. Parallel zur Verleihung des größten deutschen Musikpreises und der Veröffentlichung des neuen Tracks "All Eyez On Us" kündigt sich ein weiteres "JBG"-Album an. Dabei handelt es sich aber nicht um einen vierten Teil, sondern um eine Sonderedition des Verkaufsschlagers "JBG 3". Das Update trägt die zusätzliche Bezeichnung "Platin war gestern" und enthält laut der Vorschau bei Apple-Music zwei neue EPs:

Jung Brutal Gutaussehend 3 (Platin war gestern) von Kollegah & Farid Bang

Hör dir Titel des Albums „Jung Brutal Gutaussehend 3 (Platin war gestern)" an, unter anderem „All Eyez on Us (Älter Brutaler Skrupelloser EP)". Kostenlos mit Apple Music-Abo.

Die erste EP wird demnach die "Nafri Trap EP" sein und aus sieben Songs bestehen. Als Tracktitel sind unter anderem "Ronaldo und Messi" und das bereits bekannte "Zieh den Rucksack aus" angegeben. Damit dürfte die Richtung des Sounds der EP klar sein. Afro Trap wird wohl nicht ganz so ernst genommen.

Die zweite EP trägt den Titel "Älter Brutaler Skrupelloser EP" und schließt namenstechnisch an das Outro von "JBG 3" an. Diese EP enthält acht Songs und startet mit "All Eyez On Us". Titel wie "Angriff ist für immer" und "Nuklearer Winter" deuten hier auf den kompromisslosen "JBG"-Style hin.

Fasst man alles zusammen, fügen Kollegah und Farid Bang 15 Songs zu "JBG 3" hinzu. Davon sind zwei bereits veröffentlicht. Beim Rest handelt es sich wohl um ungehörtes Material. Der ganze Spaß soll am 29. Juni erscheinen und könnte für einen heißen Sommer sorgen.

Kollegah & Farid Bang - All Eyez On Us [Video]

Jetzt bestellen

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Macht sie noch reicher. Unbedingt kaufen!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

BMG beendet Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

BMG beendet Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Von Jonas Lindemann am 19.04.2018 - 19:35

Das zum Bertelsmann-Konzern gehörende Musikunternehmen BMG hat die Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang nach der Diskussion rund um die Echo-Verleihung vorerst beendet.

"Wir hatten den Vertrag über ein Album. Jetzt lassen wir die Aktivitäten ruhen, um die Haltung beider Parteien zu besprechen. Wir entschuldigen uns bei den Menschen, die sich verletzt fühlen", so BMG-Vorstandschef Hartwig Masuch gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Ein durchaus überraschender Schritt, da sich BMG erst heute Morgen schützend vor die Künstler stellte. Das tut Masuch trotz der Beendigung der Kooperation weiterhin: "Ich finde diese Zeilen auch geschmacklos. Meine Mitarbeiter und ich stehen mit den Künstlern in Kontakt und die distanzieren sich klar von jeder Form von Antisemitismus. Das tun wir auch."

BMG positioniert sich in der Diskussion um Kollegah & Farid Bang

Nachdem Kollegah und Farid Bang letzte Woche mit einem Echo für "JBG 3" ausgezeichnet wurden, folgte eine Welle an Reaktionen ...

"Jung Brutal Gutaussehend 3" erschien im Dezember vergangenen Jahres über Farids Label Banger Musik, Kollegahs Alpha Music Empire sowie BMG. Der Vertrieb erfolgte über Groove Attack.

Eine Übersicht zum schier endlosen Echo-Thema findest du hier:

Echo

Alles zum Thema Echo bei Hiphop.de -


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (7 Kommentare)