Neuer Dragon Ball Z-Leak: Auch Boo bekommt seinen eigenen Adidas-Sneaker

Nicht nur die Animeserie "Dragon Ball Z" erfährt durch "Dragon Ball Super" eine würdige Fortsetzung. Auch das Sneaker-Universum rund um Son Goku & Co vervollständigt sich. Wie bereits bekannt, nahm sich Adidas diverser Figuren aus "Dragon Ball Z" an und bringt vermutlich irgendwann 2018 eine entsprechende Schuhkollektion auf den Markt. Nun tauchte ein weiteres Design in den Weiten des Internets auf:

The Dragon Ball Z x Adidas Kamanda „Majin Boo" just leaked. It's the third of eight shoes from this highly anticipated collaboration set to release this Fall. Some other rumored models are: Ultra Boost „Yajirobe" NMD_CS1 „Mr.Popo" NMD_Racer „Mr.Satan" Futurecraft „Tenshinhan" : @Seraphpy #adidas #kamanda #majin #boo #majinboo #buu #majinbuu #dragonball #dragonballz #dbz

Gefällt 2,386 Mal, 273 Kommentare - What Drops Next ? (@whatdropsnext) auf Instagram: „The Dragon Ball Z x Adidas Kamanda „Majin Boo" just leaked. It's the third of eight shoes from this..."

Laut "What Drops Next" wird es einen Adidas Kamanda Majin Buu geben. Majin Buu kann innerhalb der Animeserie in verschiedenen Formen erscheinen. Rund und gemütlich sowie klein und böse müssen sich da nicht ausschließen. Das Sneaker-Modell hat hingegen nur eine Passform. Diese wirkt schlank und sportlich. Gummisohle und Farbe sind womöglich nicht für jeden etwas.

Falls sich das Getuschel im Sneaker-Wald bewahrheiten sollte, werden nach diesem Schuh und den Ablegern zu Freezer und Cell noch fünf weitere Dragonball Z x Adidas-Kreationen droppen. Eine offizielle Ankündigung des Modegiganten aus Herzogenaurach zu der heiß erwarteten Kollabo gibt es weiterhin nicht.

Jetzt bestellen

Image of Dragonball Z - Box 1/10 (Episoden 1-35) [6 DVDs]
Director: Daisuke Nishio
Starring: -
Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Sneaker als Bahn-Ticket: Wieso die Zusammenarbeit von Adidas und der BVG genial ist

Sneaker als Bahn-Ticket: Wieso die Zusammenarbeit von Adidas und der BVG genial ist

Von David Büchler am 10.01.2018 - 12:34

Es gibt wenige Dinge, die so sehr für Großstadt und Urbanität stehen wie Sneaker und U-Bahnen. Genau deswegen bringen Adidas und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Berliner Nahverkehrsanbieters einen gemeinsamen Schuh raus, mit dem du die Bahnen und Busse der BVG bis 2018 unbegrenzt nutzen darfst.

Tatsächlich sind Kollaborationen der Sneaker-Brands weit über die Fashion-Szene hinaus keine Besonderheit mehr. Kangaroo arbeitet mit Jägermeister zusammen, Nike brachte einen Schuh mit Skepta raus und Adidas huldigt der Kultserie "Dragon Ball Z". Doch die Kollaboration zwischen Adidas und der BVG ist auf den ersten Blick schon kurios. Zum einen sind Nahverkehrsbetriebe nicht unbedingt dafür bekannt, besonders nah am (modischen) Zeitgeist zu agieren und zum anderen sind die Ausstattungen der meisten Züge oder Busse nicht eben geeignet, auf einen Sneaker übertragen zu werden.

Doch die BVG ist da in zweierlei Hinsicht eine Ausnahme. Denn gemeinsam mit der Agentur GUD stampfte der Berliner Nahverkehrsbetrieb die Kampagne "#weilwirdichlieben" aus dem Boden, die mittlerweile preisgekrönt ist und immer wieder für witzige Tweets sorgt. Beispiel gefällig?

Weil wir dich lieben

¯\_(ツ)_/¯

Und die Designs in den Berliner Bahnen sind ebenfalls bekannt. Nicht nur Berlinerinnen und Berliner kennen das typische Gelb, die kleinen Brandenburger Tore auf den Fenstern oder das auffällige Sitzmuster. Letzteres gibt es seit einigen Jahren sogar auf T-Shirts oder Turnbeuteln zu kaufen. Die Designs der BVG scheinen zeitlos gut anzukommen. Dessen ist sich die Social-Media-Abteilung bewusst. Jedenfalls spielt sie gekonnt darauf an :

Weil wir dich lieben

Unser Sitzmuster: Endlich auch in der Käsetheke erhältlich!

Nur logisch also, dass sowohl das berühmte Gelb als auch das Sitzmuster sich im Design der Kollaboration mit Adidas wiederfinden. Als Grundlage dient die Silhouette des "EQT 93/17", die mit einer schwarzen Mesh-Oberfläche daherkommt und von der Boost-Zwischensohle abgerundet wird. Die Schnürsenkel sind im BVG-Gelb gehalten und das Sitzmuster findet sich als auffälligstes Designelement an der Außenseite des Schuhs wieder:

SOON at OVERKILL!⠀ Release: January 16th | 11 am (in-store first)⠀ ⠀ From @adidas_de for Berlin, the EQT Support 93/Berlin. Get them at our main store in Berlin Kreuzberg.⠀ ⠀ The best: the EQT 93/Berlin is simultaneously a yearly public transport ticket for @bvg_weilwirdichlieben ⠀ ⠀ #weilwirdichlieben #adidaseqt #adidas #EQT #adidasoriginals #weilwirdichlieben #overkillshop #overkillwomen #teamoverkill #highsnobiety #sneaker #sneakers #womft #thedropdate #wdywt #nicekicks #kickstagram #hypebeast #sneakerhead #sneakerfreakergermany #sneakersmag #praisemag #sneakerfreaker #kicksonfire #soleonfire #sneakernews #modernnotoriety #shoegasm #complexkicks #sneakerholics ⠀

5,122 Likes, 124 Comments - OVERKILL® (@overkillshop) on Instagram: "SOON at OVERKILL!⠀ Release: January 16th | 11 am (in-store first)⠀ ⠀ From @adidas_de for Berlin,..."

Das gelbe Herz der "#weilwirdichlieben"-Kampagne ist als kleines Detail ebenfalls eingearbeitet. Besonders innovativ: BVG und Adidas haben eine Jahresfahrkarte in die Zunge des Schuhs eingearbeitet, die bis Ende 2018 gilt. Solange du die Schuhe trägst, kannst du also nun in jede Bahn der BVG einsteigen, ohne ein Ticket zu ziehen. Wenn du sowieso immer schwarz fährst, dann kannst du bis Ende 2018 deutlich entspannter sein. Einziges Manko: In S-Bahnen sind die Schuhe nicht gültig. Wie die BVG auf Twitter auf eine Tarifzonenanfrage Prinz Pis bezüglich des Schuhs reagiert, ist dennoch ziemlich witzig:

Weil wir dich lieben on Twitter

@prinzpi23 Nein, für das letzte Stück zum Möbelhaus-Gig müsstest du dann einen Anschlussfahrausweis kaufen.

Ziemlich edgy, die Mädels und Jungs in der BVG-Zentrale, oder? Auf jeden Fall wissen sie, wie ein anständiger Twitter-Grind geht und wissen damit schonmal mehr über junge Menschen als die meisten anderen Verkehrsbetriebe der Welt zusammen. Die gesamte Idee des Sneakers und dessen Umsetzung finden wir jedenfalls ziemlich fresh. Die Sneaker-Kultur hat ihre Ursprünge in urbanen Zentren wie Berlin, deren Pulsadern die U-Bahnen sind. Dadurch lebt die Stadt. Wenn das dann in zeitlose Designs gepackt wird, erleben wir Urbanität auf Endlevel. Happy Birthday, BVG. Weil wir dich lieben!

Ab dem 16. Januar wird es den Schuh für 180 Euro im Berliner Store Overkill und im Adidas Originals Flagshipstore in Berlin zu kaufen geben. Der "EQT Support 93/Berlin" wird auf 500 Stück limitiert sein.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)
Register Now!