Die MTV VMAs 2016: Drake erhält Award, Beyoncé schreibt Geschichte

Jetzt ist es offiziell: Beyoncé ist krasser als Madonna – zumindest was die Anzahl an Music Video Awards im heimischen Trophäenschrank angeht. Bei den diesjährigen MTV VMAs räumte die R&B-Sängerin nämlich wieder mal gewaltig ab. Vor der Show am gestrigen Abend lag Madonna bei 20 Awards und Beyoncé bei 16.

Dann gewann die Texanerin für ihr Video zu Formation so eben mal die Auszeichnungen in den Kategorien Best Pop Video, Best Choreography, Best Direction, Best Cinematography, Best Editing und in der besonders begehrten Rubrik Video of the Year. Für ihr Video zu Hold Up gab es außerdem den Preis für das Best Female Video obendrauf. Locker easy die VMAs 2016 durchgespielt.

Als bestes männliches Video wurde This Is What You Came For von Calvin Harris und Rihanna ausgezeichnet. An der Hip Hop-Front räumte Drake mit Hotline Bling ab – sicherlich unter anderem aufgrund des revolutionären Tanzstils. Auch für das Video of the Year war der gute Drizzy nominiert, musste sich aber der unverhandelbaren Gewinnerin des Abends geschlagen geben.

Falls du es bisher geschafft hast, Formation konsequent aus dem Weg zu gehen, hier der passende Link:

Formation (Explicit)

Download "Formation" exclusively on TIDAL.com Visit www.Beyonce.com for more

Hier gibt es noch den sehr sehenswerten gestrigen Beyoncé-Auftritt auf Augen und Ohren:

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Hommage an Drake: Neue Basketball-Jerseys sorgen für Kritik

Hommage an Drake: Neue Basketball-Jerseys sorgen für Kritik

Von Karo Hellmich am 14.01.2018 - 15:25

Die Toronto Raptors haben neue Jerseys – und die Fans scheinen ziemlich geteilter Meinung zu sein. Die OVO-Edition kommt als Hommage an Drake und in Zusammenarbeit mit Nike daher und scheint so gar nicht das zu sein, was viele Supporter vom neuen Design erwartet haben.

Auf der Vorderseite des Jerseys ist eine Art Pfeil abgebildet, dessen sechs Eckpunkte laut dem offiziellen Raptors-Twitter-Account für "die sechs Stadtteile von Toronto" stehen sollen. Der Schriftzug "North" repräsentiere zudem "ein Territorium, das wir alle besitzen".

Toronto Raptors on Twitter

This that new Toronto. Presenting our very own OVO Edition Jersey. Available now at @RealSports & @welcomeOVO.

Es sind aber vor allem die Farben, die überraschen: In Anlehnung an das OVO-Logo sind die Jerseys komplett in Gold und Schwarz gehalten. "Kein Rot, Weiß oder wenigstens klassisches Violett?", fragt ein Fan enttäuscht auf Twitter. Ein anderer meint: "Die New Orleans Saints haben angerufen und wollen ihre Farben zurück."

Kahdar Reid on Twitter

@Raptors @RealSports @welcomeOVO These are trash and you know it. No Red, white or Even classic purple? Atleast release something with the original team colours before you drop an ovo edition.

Matty on Twitter

@Raptors @RealSports @welcomeOVO The New Orleans Saints called, they want their colours back

Während es natürlich auch Supporter gibt, denen die Zusammenarbeit gefällt, scheint es gleichzeitig, als hätten sich viele eine Rückkehr zum traditionellen Farbschema der Raptors gewünscht, beziehungsweise ein Update des ikonischen Raptors-Designs.

Wann das Team erstmals mit den neuen Jerseys auflaufen wird, ist noch nicht bekannt. Man darf aber davon ausgehen, dass Drake sich den Moment nicht entgehen lassen und das ihm gewidmete Projekt feiern wird.

Zumindest teilte er bereits ein Bild des Designs auf Instagram:

OVO EDITION RAPTORS ALTERNATE JERSEY @raptors @welcomeovo

306.6k Likes, 2,787 Comments - @champagnepapi on Instagram: "OVO EDITION RAPTORS ALTERNATE JERSEY @raptors @welcomeovo"


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)