.......
Die MTV VMAs 2016: Drake erhält Award, Beyoncé schreibt Geschichte

Jetzt ist es offiziell: Beyoncé ist krasser als Madonna – zumindest was die Anzahl an Music Video Awards im heimischen Trophäenschrank angeht. Bei den diesjährigen MTV VMAs räumte die R&B-Sängerin nämlich wieder mal gewaltig ab. Vor der Show am gestrigen Abend lag Madonna bei 20 Awards und Beyoncé bei 16.

Dann gewann die Texanerin für ihr Video zu Formation so eben mal die Auszeichnungen in den Kategorien Best Pop Video, Best Choreography, Best Direction, Best Cinematography, Best Editing und in der besonders begehrten Rubrik Video of the Year. Für ihr Video zu Hold Up gab es außerdem den Preis für das Best Female Video obendrauf. Locker easy die VMAs 2016 durchgespielt.

Als bestes männliches Video wurde This Is What You Came For von Calvin Harris und Rihanna ausgezeichnet. An der Hip Hop-Front räumte Drake mit Hotline Bling ab – sicherlich unter anderem aufgrund des revolutionären Tanzstils. Auch für das Video of the Year war der gute Drizzy nominiert, musste sich aber der unverhandelbaren Gewinnerin des Abends geschlagen geben.

Falls du es bisher geschafft hast, Formation konsequent aus dem Weg zu gehen, hier der passende Link:

Formation (Explicit)

Download "Formation" exclusively on TIDAL.com Visit www.Beyonce.com for more

Hier gibt es noch den sehr sehenswerten gestrigen Beyoncé-Auftritt auf Augen und Ohren:

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!