Palas.90 malt riesiges Miami Yacine-Mural und Kevin Großkreutz feiert

Miami Yacine kann sich definitiv nicht über mangelnden Support beschweren: Dem KMN-Mitglied zu Ehren hat der Graffiti-Künstler Palas.90 ein riesiges Mural gemalt – in den Farben des Casia-Artworks.

Mon frère, mach kein Auge, bei mir läuft! #miamiyacine #casia #kokaina #bonvoyage #kmn #kmngang #spraypaint #portrait #illustration #painting #artwork #mural #essen #dortmund #dresden #palas

1,876 Likes, 339 Comments - @palas.90 on Instagram: "Mon frère, mach kein Auge, bei mir läuft! #miamiyacine #casia #kokaina #bonvoyage #kmn #kmngang..."

Danke an @palas.90 für das krasse Bild! #casia

37.9k Likes, 318 Comments - Miami Yacine (@miamiyacine44) on Instagram: "Danke an @palas.90 für das krasse Bild! #casia"

Palas.90, auf dessen Instagram-Profil man Bilder von Bonez MC, Gzuz, SSIO und vielen mehr bestaunen kann, verewigte nun Miami Yacine auf einer Wand in Essen. Der KMN-Rapper ließ sich daraufhin vor dem Graffiti ablichten und schreibt auf seiner Instagram-Seite dazu:

"Danke an @palas.90 für das krasse Bild! #casia"

Das wiederum rief Fußballer Kevin Großkreutz auf den Plan, der das Bild folgendermaßen kommentierte:

Das ist bei Weitem nicht der erste Austausch zwischen dem Rapper und dem Fußballprofi. Nachdem Miami Yacine Großkreutz auf seinem Album eine Zeile widmet, bedankte sich dieser kürzlich beim KMN-Member:

Wie sich ein Weltmeister bei Miami Yacine bedankt

Dortmund verbindet offenbar. Jedenfalls bedankt sich das Dortmunder Urgestein bei Miami Yacine, der ebenfalls aus Dortmund stammt und Großkreutz in einer Line erwähnte.Miami Yacine rappt auf seinem Track Parra, der auf seinem neuen Album Casia erschienen ist, darüber, dass er im Grunde derselbe Junge geblieben ist. Außer ein bisschen Parra vielleicht.

Mehr über Palas.90 erfährst du hier:

44 JANGAL

Q-Seng & Feys | Ruhr Universität Bochum

Jetzt bestellen

Casia [Explicit]
Datum: 2017-10-13
Verkaufsrang: 14786
Jetzt bestellen ab EUR 11,71

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Schweizer Crew zeigt, dass Graffiti keine Männerdomäne ist

Schweizer Crew zeigt, dass Graffiti keine Männerdomäne ist

Von David Büchler am 17.01.2018 - 16:21

Dass Hiphop keine Männerdomäne ist, beweisen Rapperinnen seit Jahren immer wieder. Aber auch Graffiti ist Teil des Hiphops, wird aber in unserer Wahrnehmung immer nur von sportlichen, jungen Männern betrieben. Weit gefehlt! Exakt das Gegenteil beweisen die Girls der Graffiti-Crew KCBR seit Jahren. Ihr neues Video ist ein Zusammenschnitt von Actions verschiedenster Art. Und auch die Instagram-Follower wurden mit einbezogen.

Denn die konnten auf Instagram unter dem Hashtag #kcbr eigene Skizzen hochladen, die die Girls dann an Züge brachten. Alles im Video festgehalten. Aber auch eigene Ideen werden im Video an Züge aller Art gemalt. Es gibt Wholecars, BackJumps, Characters und einiges mehr zu sehen. Dazu gibt es eine Menge spektakuläre Bilder aus Zürich. 

Damit es nicht zu langweilig wird, zelebrieren die Mädels zwischendurch auch den Turnup, setzen die eigenen Pieces kreativ in Szene und plündern die Bordbistros der Schweizer Bahn. Amtlich. So viel Sinn für Freiheit wissen die Mädels von SXTN natürlich zu schätzen und posen in T-Shirts der Schweizer Crew:

@nura030 und @jujuvierundvierzig support! #livelifelikegirls #supportyourlocalvagina get a shirt www.livelifelike.toys #kcbr

804 Likes, 18 Comments - LIVELIFELIKE #KCBR (@kcbr.official) on Instagram: "@nura030 und @jujuvierundvierzig support! #livelifelikegirls #supportyourlocalvagina get a shirt..."


KCBR - LIVE LIFE LIKE GIRLS

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)
Register Now!