Kollegah disst wieder: Auf der Jagd nach dem "Gold" | Hiphop.de

Kollegah disst wieder: Auf der Jagd nach dem "Gold"

In seiner Instagram-Story fährt Kollegah dem Ende eines Regenbogens entgegen, an dessen Ende der Legende zufolge immer ein Goldtopf stehe, den ein Kobold verteidige. Im für Kollegah typischen Style erzählt er die Geschichte, um abschließen zu einem Seitenhieb gegen Chakuza auszuholen:

"Wir haben tatsächlich das Ende des Regenbogens erreicht und haben auch den Kampf gewonnen gegen den Gnom. [...] Das ist das Gold, was wir erbeutet haben. Es stellte sich nämlich raus, dass der Gnom kein Geringerer war als Chakuza. Und das sind die Einnahmen seines letzten Album: 82 Cent."

Die Instagram-Story hat der YouTube-Channel 100% Bosshaft in ein Video gepackt. Hier kannst du sie dir anschauen:

KOLLEGAH disst Chakuza

waitforit

Die Vorgeschichte dazu ereignete sich im März, als Farid Bang in einer Line Chakuza disste und dieser süffisant kommentierte. Kollegah und Farid Bang werden in diesem Jahr gemeinsam JBG3 releasen. Insofern lässt sich Kolles Diss auf Instagram vermutlich erklären. Die Vorgeschichte findest du hier:

Neuer Schlagabtausch: Farid Bang & Chakuza deuten Folgen an

Vor zwei Tagen droppte Farid Bang die Single Komm ins Café mit 18 Karat. Im Track disst Farid mehrere Rapper, darunter auch Chakuza. In der Line gegen den Österreicher heißt es: "Und so wie der Zufall es will, wird parallel der Mord von Chakuza gefilmt."

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

das is nich kolle

Deine Meinung dazu?

Register Now!