Jay-Z bringt am 7. Juli sein neues Album Magna Carta Holy Grail auf den Markt . Drei Tage zuvor, am 4. Juli, können eine Million Samsung Galaxy -Nutzer das Album bereits kostenfrei runterladen. Im Zuge dessen musste Samsung Jay-Z die eine Million Alben abkaufen – somit hätte das Album theoretisch schon Platin eingesackt. Magna Carta Holy Grail wäre somit das erste Album der Geschichte, das vor Release bereits platinprämiert wäre.

Allerdings werden Massenverkäufe, die anschließend kostenlos verschenkt werden von Billboard – zuständig für die Zählung der Verkäufe und die Charts – nicht als relevante Verkäufe anerkannt. Außerdem müssen Händler bei Massenkäufen mindestens ein Drittel der unverbindlichen Preisempfehlung für die Alben zahlen. Gerüchten zufolge soll  Samsung 5$ pro Album an Jay-Z gezahlt haben.

Des Weiteren kann die RIAA nach eigenen Angaben Alben erst 30 Tage nach dem Release eine Gold- oder Platinauszeichnung verleihen. Demnach ist die Platinauszeichnung vor Release grundsätzlich nicht möglich.

Medienberichten zufolge verhandeln Jay-Z und sein Team allerdings noch mit der RIAA und Billboard um eine Platinauszeichnung für Magna Carta Holy Grail möglich zu machen.

Für Jay-Z selbst steht der Erfolg seines Albums offenbar außer Frage:

Jay-Z hat bisher elf Solo- und drei Kollaboalben auf dem Konto. Alle sind mit Platin prämiert – acht davon sogar mindestens doppelt. Vol 2... Hard Knock Life ist mit über fünf Millionen Verkäufen in den USA sein bisher erfolgreichstes Album.

Indes kündigte Jay-Z in der Halbzeitpause des Game 7 der NBA Finals mit einem neuen Spot an, vier weitere Songs mit Timbaland aufzunehmen, da sie " noch Zeit " hätten: