J. Cole steht diese Woche an der Spitze der Charts – drei Wochen nach dem Release kann sich Born Sinner vor Wale s The Gifted und Kanye West s Yeezus platzieren.

Cole s Born Sinner enterte die Charts in seiner Releasewoche knapp auf dem zweiten Platz hinter  Yeezus . In der Woche darauf überholte er Kanye West s neues Album, musste sich allerdings immer noch mit dem zweiten Platz zufrieden geben, da Wale mit The Gifted auf dem ersten Platz in die Charts einstieg. Nun konnte J.   Cole auch The Gifted einholen und hat somit das zweite Nummer-1-Album seiner Karriere:

#1 J. Cole Born Sinner (58.000)
#2 Wale The Gifted (50.000)
#3 Kanye West Yeezus (39.000)
#8 Macklemore & Ryan Lewis The Heist (24.000)
#23 Mac Miller Watching Movies With The Sound Off (13.000)
#32 Kendrick Lamar good kid, m.A.A.d city (10.000)
#42 Lil Wayne I Am Not A Human Being II (7.600)
#107 Starlito Cold Turkey (3.800)
#193 Jay-Z The Black Album (2.500)

J. Cole reagierte per Twitter auf seine Errungenschaft:

Somit belegen bereits in der dritten aufeinanderfolgenden Woche ausschließlich Hiphop-Alben die Top-3 der US-Albumcharts.

Für das Label Roc Nation , auf dem J. Cole gesignt ist, läuft es momentan außerordentlich gut: Angesichts des Releases und der sofortigen Platinauszeichnung von Magna Carta Holy Grail , wird Jay-Z  sein zwölftes Nummer-1-Soloalbum feiern können. Vor ihm in dieser Disziplin stehen bekanntlich nur noch The Beatles – mit 19 Nummer-1-Alben.

Schon geteilt? Nein? Dann jetzt teilen:

Deine Meinung dazu?

randomness