Ice Cube holt N.W.A-Mitglieder und Snoop Dogg auf die Bühne und alle rasten aus

Ice Cube dürfte dieses Jahr den Preis für den Künstler mit den besten Special Guests bei einem Live-Auftritt bekommen. Beim Coachella Festival legte er die Latte nämlich ziemlich hoch. Während seines Konzertes holte er die N.W.A-Mitglieder MC Ren und DJ Yella auf die Bühne. Außerdem lieferten Snoop Dogg und Common einen Gastauftritt ab. 

Dass die Fans da ausrasten, ist klar. Gemeinsam mit Yella und Ren performte Cube den N.W.A-Hit F*ck the Police, der in den Staaten aktueller denn je ist. Passend dazu wählte Cube für die Show Bilder von den Black Lives Matter Protesten, die auf dem Bildschirm im Hintergrund zu sehen waren. 

Snoop Dogg performte anschließend gemeinsam mit Cube die Songs Go To Church und The Next Episode. Einzig die Tatsache, dass sich Dr. Dre nicht blicken ließ, dürfte die Stimmung ein wenig getrübt haben. 

#VIBEOnSite #Coachella2016 | Snoop Dogg came through for Ice Cube's set.

Ein von VibeMagazine (@vibemagazine) gepostetes Video am

Kommentare

Killa

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Auf Netflix startet Snoop Doggs neue Serie "Coach Snoop"

Auf Netflix startet Snoop Doggs neue Serie "Coach Snoop"

Von David Molke am 31.01.2018 - 20:58

Netflix und Rap passen eigentlich zueinander wie die Faust aufs Auge. Aber allzu viele Berührungspunkte gibt es da noch nicht. Jetzt kommt endlich etwas mehr Bewegung in die Angelegenheit: Demnächst startet nicht nur "Rapture", eine neue Rap-Dokuserie, sondern auch "Coach Snoop". Snoop Doggs neue Serie steht schon ab übermorgen, dem 2. Februar 2018 für Netflix-Abonnenten zum Streaming bereit.

Bei "Coach Snoop" handelt es sich aber nicht etwa um eine humorvolle Stoner-Komödie, sondern vielmehr ein herzerwärmendes, realitätsnahes Seriengebilde. Wir erleben Snoop Dogg außerhalb seiner Rapper-, Schauspieler- (naja, mehr oder weniger) und allgemeinen Geschäfts-Karriere – beim Coachen eines Football-Teams voller Jugendlicher.

Es gibt genau eine Sache, die Snoop Dogg dazu bringt, mit dem Kiffen aufzuhören

Snoop Dogg soll mindestens drei Monate im Jahr nicht kiffen.

Dass sich Snoop Dogg in seiner Freizeit als Jugendtrainer verdingt, ist schon seit Längerem bekannt und kein Geheimnis. Sein Footballtrainer-Dasein stellt laut eigener Aussage vielmehr die einzige Situation dar, in der Snoop Dogg auf den Konsum von Weed verzichtet – und zwar freiwillig. Jetzt erhalten wir einen tiefergehenden Einblick in diese eher unbekannte Seite des Musikers und Künstlers.

Hiphop.de

OK, alles vorbei! :O Mit Al Pacino, Robert De Niro und Joe Pesci in einem Martin Scorsese-Film mitspielen?! Kein Wunder, dass Action Bronson so breit grinst:

Netflix kündigt neue Rap-Dokuserie "Rapture" an

Netflix und Mass Appeal bündeln ihre Kräfte und veröffentlichen am 30. März acht Folgen der neuen Dokumentarserie "Rapture". Die Serie beschäftigt sich mit diversen namhaften Künstlern und ihrem Leben. Mit dabei sind unter anderem Nas, Dave East, Logic, T.I., 2 Chainz, Just Blaze, Rapsody, G-Eazy und A Boogie Wit da Hoodie.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!