Hochzeit: Deutschrapper hat sich getraut | Hiphop.de

Hochzeit: Deutschrapper hat sich getraut

"#justmarried", lautet der simple und zugleich aussagekräftige Hashtag, mit dem Manuellsen die frohe Botschaft verkündete: Er ist den Bund fürs Leben eingegangen!

Via Instagram teilte er unter anderem ein Bild von der Hochzeitsmenükarte. "Nadja & Manuell", ist darauf am unteren Rand zu lesen. Zudem postete Manu ein Foto von sich und einigen Gästen.

Wir gratulieren den beiden und wünschen alles Gute!

der grind is dead real #königimschatten #justmarried

2,745 Likes, 92 Comments - #DrecksGMBH (@manuellsen_official) on Instagram: " der grind is dead real #königimschatten #justmarried"

wedding sopranos #königimschatten #justmarried #dabke #dawe #halay #aiwaaaaa #lilililililililililililililililililililililililililililili

5,046 Likes, 105 Comments - #DrecksGMBH (@manuellsen_official) on Instagram: " wedding sopranos #königimschatten #justmarried #dabke #dawe #halay #aiwaaaaa..."

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Alles Gute zur Vermählung Manuellsen...wünsche dir dem König im Schatten und deiner angeheirateten alles erdenklich Gute!
Gruß vom Niederrhein

ich wünsch manuellsen viel glück und alles gute für die zukunft

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wieso Manuellsen 13.500 Euro Strafe für ein Interview zahlen soll

Wieso Manuellsen 13.500 Euro Strafe für ein Interview zahlen soll

Von Karo Hellmich am 24.11.2017 - 16:30

Manuellsen ist dafür bekannt, (in seinen Interviews) kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Dabei fallen auch immer wieder Äußerungen in Richtung anderer Deutschrap-Künstler. Seine kürzlich getroffenen Aussagen in Richtung Bushido führten jetzt offenbar zu einer Anklage und einem Strafbefehl.

Auf Facebook teilt Manuellsen ein Foto, das einen Brief der Staatsanwaltschaft Duisburg zeigt. Darin wird gegen ihn ein Strafbefehl "wegen Bedrohung" ausgesprochen und der Rapper zur Zahlung von insgesamt 13.500 Euro verurteilt (90 Tagessätze zu je 150 Euro).

Der detaillierten Erklärung der Staatsanwaltschaft lässt sich entnehmen, dass es sich um die Aussage Manuellsens dreht, Bushido "eine Machete in den Kopf" schlagen zu wollen. Wer genau den Rapper für die Äußerungen angeklagt hat, ist nicht bekannt.

Manuellsen zumindest scheint nicht so recht glauben zu wollen, dass eine anonyme Email das Verfahren eingeleitet haben soll.

Manuellsen

Laut akte soll eine „ANONYME" email eingegangen sein....................................................................................................... #WIRREDENNICHTMITCOPS #NRW...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (17 Kommentare)
Register Now!