Hiphop-Ikone soll Obdachlosen erstochen haben

Eine DER Hiphop-Legenden (in diesem Fall ist das Wort wirklich angebracht) könnte für ein grausames Verbrechen verantwortlich sein. Bevor Rap zur globalen Musikrichtung wurde, musste jahrzehntelang Pionierarbeit geleistet werden.

Grandmaster Flash & The Furious Five sendeten Anfang der Achtziger eine kaum zu ignorierende Message an die Welt. Rap in seiner puren Form. Bereits vor diesem Hit arbeiteten Grandmaster Flash, Melle Mel, Cowboy, Kidd Creole, Mr. Ness aka Scorpio und Rahiem zusammen an der Musik, die mittlerweile einen kaum zu stoppenden Siegeszug genommen hat. Kidd Creole, der bürgerlich Nathaniel Glover heißt, wurde nun jedoch in New York festgenommen.

Laut übereinstimmenden Medienberichten (hier oder hier) soll der 57-Jährige einen Obdachlosen umgebracht haben. Wie die News-Portale schreiben, stach Glover mehrfach auf sein Opfer ein. Inwiefern das Handeln mit der Vorgeschichte des Getöteten zusammenhängt, lässt sich vorerst nur mutmaßen. Laut der New York Post heißt der Getöte John Jolly und soll als Triebtäter polizeibekannt gewesen sein und mehrere Jahre im Gefängnis gesessen haben.

Dem Delikt sei ein Streit vorausgegangen, der dann eskalierte. Der angeklagte Musiker war zuletzt wohl als Handwerker und Wachmann tätig.

CBS New York fasst die Ereignisse in Video-Form zusammen:

The Kidd Creole Arrested In Deadly East Side Stabbing

Creole -- whose real name is Nathaniel Glover -- was led out of a precinct house on Wednesday night after being charged with murder. CBS2's Valerie Castro reports.

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

40 Jahre Hiphop in vier Minuten – auf einem Song [Video]

40 Jahre Hiphop in vier Minuten – auf einem Song [Video]

Von Michael Rubach am 23.11.2017 - 13:19

The Hood Internet

THE HOOD INTERNET presents 40 YEARS OF HIP HOP Over 150 songs from more than 100 artists representing 40 years of hip hop all crammed into 4 minutes. It's not a chronological history of hip hop....

Die Facebook-Plattform The Hood Internet hat sich einer scheinbar unmöglichen Aufgabe angenommen. 40 Jahre Hiphop sollen in einem ungefähr vier Minuten langen Clip untergebracht werden. Dieses waghalsige Experiment gelingt auf eine ziemlich geniale Art und Weise.

Die Macher vermengen mehr als 150 Artists und über 100 Songs zu einem Mashup, das sich gewaschen hat. Entgegen einer chronologischen Abfolge wird sich an allem bedient, was zur Verfügung steht. Rapper aus verschiedenen Epochen performen gemeinsam Lines auf ständig wechselnden Beats. Ein Rap-Track war wohl selten abwechslungsreicher.

Was liegt da näher, als eine Spotify-Playlist zu dem Spektakel zu bauen? Dachte sich auch ein User und setzte das Vorhaben bestmöglich in die Tat um:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)
Register Now!