Fard im Battle-Modus: Hörprobe zum neuen Album online

Fard stimmt seine Fans weiter auf ein neues Album ein. Der Nachfolger von Bei Fame hört Freundschaft auf ist bekanntlich bereits eingerappt.

Nun stellt Fard bei Facebook eine frische Hörprobe online:

Fard

Ein Sturm zieht auf. [Hörprobe] #neuesalbum #teil2 #klassiker

Der Gladbecker gibt sich dabei angriffslustig und meinungsstark. Nicht umsonst ergänzt er seinen Post mit dem Satz: "Ein Sturm zieht auf." Ob es sich dabei schon um den finalen Songtitel oder nur um eine Umschreibung handelt, bleibt unklar. Es dürfte nicht mehr allzu lange dauern, bis Fard die Katze aus dem Sack lässt und verrät, welchen "Klassiker" er denn fortgesetzt hat.

Zusätzliche Hörproben bekommst du hier:

"90 % im Kasten": Fard liefert Hörproben vom neuen Album

Bei Fard tut sich momentan einiges. Wie wir bereits wissen, arbeitet der Rapper gerade an der "Fortsetzung eines Klassikers". Um welches Release es sich dabei handelt, ist zwar noch nicht bekannt, zumindest lieferte Fard aber mit einigen Hörproben bereits einen Einblick.

Jetzt bestellen

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Frank Ocean bunkert wohl ein neues Album

Frank Ocean bunkert wohl ein neues Album

Von Michael Rubach am 29.11.2017 - 16:19

Frank Ocean gibt selten Interviews und hält sich generell fast komplett aus der Öffentlichkeit raus. Er lässt meist nur seine Kunst sprechen. Ein Post über neue Musik auf seinem Tumblr-Blog genießt demnach einen ziemlichen Seltenheitswert. Wenn der Beitrag indirekt ein komplettes Album verspricht – umso besser:


Foto:

Screenshot: http://frankocean.tumblr.com/post/167963583301/well-i-made-the-album-before-30-i-just-aint

Da der Grammy-Gewinner vor ein paar Wochen seinen 30. Geburtstag gefeiert hat, scheint die Sache eindeutig. Er räumt ein, ein Album fertig gestellt zu haben, das er aber einfach noch nicht rausgehauen hat. Dann schiebt der Anhänger des Odd Future-Kollektivs um Tyler The Creator hinterher, dass dies ein Zitat aus einem Interview sein könnte, das er nicht gegeben habe. Wie gesagt: Die Beziehung zwischen dem Künstler und den Medien ist recht eigen.

Seine letzten beiden Alben erschienen am 19. und 20. August 2016. Bei Endless handelte es sich um ein sogenanntes Visual-Album – Musik auf Albumlänge, die von einer Videoinstallation unterstützt wird. Dabei konnte der Zuschauer Zeuge werden, wie Frank Ocean eine Treppe baut und sich vermutlich aus seinem Plattendeal mit Def Jam herausmanövrierte.

Einen Tag später tauchte nämlich das vermeintlich "richtige" Album Blonde auf, das von der Kritik mit Lob überhäuft wurde. Dieses veröffentlichte er nun über sein eigenes Label Boys Don't Cry. Auf metacritics.com steht das Release momentan bei satten 87%, was ein herausragender Wert ist. Nun also dieser mysteriöse Hinweis auf eine bereits abgeschlossene Platte. Vielleicht kommt sie schnell, vielleicht in ein paar Jahren, vielleicht kommt sie nie – nichts ist sicher, wenn es um die künstlerischen Wege des Frank Ocean geht.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!