Es wird immer kurioser: Die AfD & die Geissens vs. Kollegah & Farid Bang

Die Diskussionen rund um den ECHO und die Antisemitismusvorwürfe gegen Kollegah und Farid Bang reißen nicht ab. Nun haben sich neben der AfD-Politikerin Alice Weidel auch Carmen und Robert Geiss geäußert.

Auf Instagram war es zunächst Carmen Geiss, die sich mit einem Statement an Farid Band wandte und ihm vorwarf, eine "kranke Person" und ein "Frauenverachter" zu sein:

Carmen Geiss

JETZT HAST DU DEINE PLATTFORM!! Kranker Mensch !!Deutschland geht unter mit dir und mit Deiner bescheidenen Musik. Ich bin froh, dass ich im Ausland lebe und ich möchte einfach sehen wie viele...

Das Statement führte dazu, dass Farid Bang-Fans Carmen Geiss in den sozialen Netzwerken auf das Übelste beschimpften. Einen besonders ekelhaften Fall machte Carmen Geiss öffentlich:

Carmen Geiss

Hier mal ein Beispiel, von einem jungen Mann dem die Rapper Musik nicht gut tut!!! Den die Musik aggressiv macht. Er hat den Bogen überspannt mit seiner Drohung deshalb wird er von mir eine Anzeige...

Dass Carmen Geiss Farid Bang mindestens implizit absprach, Deutscher zu sein, ist natürlich nicht zu tolerieren. Die Vergew*ltigungsfantasien einiger Farid Bang-Fans sind allerdings ebenso widerwärtig. So war es dann Carmens Mann Robert, der sich ebenfalls in die Debatte einschaltete. In einem langen Statement, das vor Populismus und AfD-Rhetorik nur so triefte, sprang er seiner Frau zur Seite und kritisierte Farid Bang, Kollegah und deren Fans:

So liebe Leute!! Ich habe heute gehört ihr wart alle sehr stark gegen meine Frau unterwegs!!SUPER!! Ihr seit stark und Ihr Rapper ihr seit mächtig!!! Seid ihr vielleicht schon 1.60 Meter???Die ganzen Ausländer die uns so beschimpfen in Deutschland alle ihre Gelder beziehen,warum seid ihr denn noch dort??Dort scheint die Sonne nicht! Ihr könnt alle in Euren Ländern f...... die ihr wollt,denn das hat einen Vorteil!!!!!! Ihr sprecht die selbe Sprache!! Das müsst ihr nicht mit unseren Frauen tun.Macht das mit Euren eigenen Frauen dann wäre es Geil,und alles bleibt im eigenen Land!!! Nein statt dessen versucht Ihr Brainstorming mit deutschen Kindern zu machen ,mit Eurer Musik die einfach sinnlos ist!!!Es war auch nicht gut auf dem Echo zu erscheinen,da gehört ihr definitiv NICHT HIN!!! Und jetzt denkt bitte nicht das ich nur einen Kommentar von Euch Hohlköpfen lese,das wäre schon Hirnlos und by the way!! Gebt Euch ruhig die Mühe ,lasst den Hass raus bei mir und meiner Frau vielleicht bringt Euch das in eine gute Richtung!! GOOD LOOK! Wir sind eine Familie die ihr nie gehabt habt,das ist sicher denn kein Elternteil würde Eure Kommentare gerne lesen!!Wahrscheinlich waren Eure Mütter das was ihr schreibt , meine Frau und ich sind seit 36 Jahren zusammen THE BEST! Jetzt hören wir Musik,die man hören sollte nämlich mit unseren Freunden aus 5 verschiedenen Ländern und das ist die Musik wie ihr es sagt von alten Frauen !! GUTE NACHT!!#iloverussia #iloveamerica #ilovecroatia#ilovefrance #ilovedenmark #ilovegermany #iloveitalie #ilovespain #ilovegrece #i lovemonaco#wehavefun

5,081 Likes, 2,125 Comments - Robert Geiss (@robertgeiss_1964) on Instagram: "So liebe Leute!! Ich habe heute gehört ihr wart alle sehr stark gegen meine Frau unterwegs!!SUPER!!..."

Tabubrüche und rassistische Provokationen sind eine Spezialität der AfD. Die rechtspopulistische Partei fällt immer wieder durch kalkulierte Tabubrüche auf, in denen meist gegen Minderheiten gehetzt wird. Nun war es Alice Weidel, die die Debatte um Antisemitismus im Rap missbrauchte, um Farid Bangs Abschiebung zu fordern und ihn - Bezug nehmend auf einen Song des Düsseldorfers - als asozialen Marrokaner zu beschimpfen:

Dr. Alice Weidel on Twitter

Um #FaridBang mit seinen eigenen Worten zu zitieren: Er ist nichts weiter als ein "Asozialer Marokkaner", der unsere Werte verachtet und nicht in unser Land gehört! #ECHO2018 #EchoAwards2018 Mein Kommentar dazu: https://t.co/HoqFxhyZsn

Es ist zu befürchten, dass eine eigentlich wichtige Debatte instrumentalisiert wird, um Ressentiments zu schüren, die ebenfalls menschenfeindliche Ideologien stärken. Wir sollten Diskriminierungen wie Antisemitismus in der Gesellschaft und im Rap entschieden bekämpfen. Wenn dazu allerdings wiederum andere Diskriminierungsformen und Ausgrenzungen genutzt werden, hilft das natürlich niemandem weiter. 

Update: Mittlerweile haben sich verschiedene Rapper unter Robert Geiss' Posts zu Wort gemeldet:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Robert hat "lovedeutschland" geschrieben aber nicht auch "loveisrael". Damit steht fest: Robert Geiss ist Antisemit!

Warum die ganze Aufregung? Die Zeile, die den Nährboden für dieses Mediendrama geschaffen hat, war doch darauf ausgelegt eine Grenze zu überschreiten. Find es ein bisschen peinlich, dass man jetzt überall versucht die Sache mit "unsere Kultur" und "die anderen haben keine Ahnung" zu verteidigen. Da ist dann die Rede von "Spiegel der Gesellschaft". Aber was spiegelt die Zeile wieder, außer dass derjenige der sie gerappt hat extrem abgestumpft sein muss? Da stellt sich dann die Frage: Ist die Gesellschaft, oder vielleicht doch man selbst dafür verantwortlich. Denn am Ende des Tages hat jeder von uns ein Gewissen und ist in Deutschland weitestgehend frei in seinem Handeln. Es liegt an jedem selbst, ob er für den "Boah-Effekt" seine Moral über Bord wirft. Ich weiß noch wie Adi vom neuen Westen damals bei Feuer über Deutschland eine ziemlich harmlose "Mekka"-Line gekickt hat, ein Raunen durch die Halle ging und der ein oder andere meinte, so eine Zeile solle man aus Respekt vor dem Islam nicht bringen. Aber wie so oft interessiert sich wieder niemand dafür mahnende Worte zu finden, wenn es nicht um die eigene Religion geht. Eigentlich ist es ein ganz simples Prinzip: Ich möchte nicht von dir A*schloch genannt werden und verlange, dass du das respektierst. Wenn dir das egal ist beleidigt zu werden, mach es mit deinen Freunden, die scheinbar gegenseitigem Beleidigen etwas abgewinnen können, aber lass halt Menschen aus dem Spiel die sensibler sind und auf dieses Platzhirschgehabe nichts geben. Es gibt nämlich auch noch ein paar Menschen (und sogar Rapfans) die nicht so abgestumpft sind. Und das wird niemandem geschenkt, das erreicht man eben nur durch eigenes Denken und moralisches Handeln.

gast warum die aufrgung ?weil sich im rap der antisemitismus inzwischen sehr etabliert hat und sogar annerkannt ist

Die szene ist im arsch!Nur noch verblödete Affen unterwegs und die kids glauben den scheiss. Armes Deutschland

Free speech > Alles.

@gast um 19:32 Uhr: Ich meinte die Aufregung seitens der Rapper, die die Zeile in Schutz nehmen. Kollegah und Farid wussten ja, dass sie Menschen verletzen wird und Probleme bringt. Also wissen verteidigen Außenstehende die Zeile jetzt? Man kann auch nicht immer alles mit Kunstfreiheit oder "free speech" rechtfertigen. Free speech ist nicht gleich free speech. Wir sollten alle miteinander und nicht gegeneinander reden und leben und Beleidigungen tragen nicht zum Miteinander bei. Sie sind nur Ausdruck von Frust und sich nicht anders helfen zu wissen.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

BMG beendet Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

BMG beendet Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang

Von Jonas Lindemann am 19.04.2018 - 19:35

Das zum Bertelsmann-Konzern gehörende Musikunternehmen BMG hat die Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang nach der Diskussion rund um die Echo-Verleihung vorerst beendet.

"Wir hatten den Vertrag über ein Album. Jetzt lassen wir die Aktivitäten ruhen, um die Haltung beider Parteien zu besprechen. Wir entschuldigen uns bei den Menschen, die sich verletzt fühlen", so BMG-Vorstandschef Hartwig Masuch gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Ein durchaus überraschender Schritt, da sich BMG erst heute Morgen schützend vor die Künstler stellte. Das tut Masuch trotz der Beendigung der Kooperation weiterhin: "Ich finde diese Zeilen auch geschmacklos. Meine Mitarbeiter und ich stehen mit den Künstlern in Kontakt und die distanzieren sich klar von jeder Form von Antisemitismus. Das tun wir auch."

BMG positioniert sich in der Diskussion um Kollegah & Farid Bang

Nachdem Kollegah und Farid Bang letzte Woche mit einem Echo für "JBG 3" ausgezeichnet wurden, folgte eine Welle an Reaktionen ...

"Jung Brutal Gutaussehend 3" erschien im Dezember vergangenen Jahres über Farids Label Banger Musik, Kollegahs Alpha Music Empire sowie BMG. Der Vertrieb erfolgte über Groove Attack.

Eine Übersicht zum schier endlosen Echo-Thema findest du hier:

Echo

Alles zum Thema Echo bei Hiphop.de -


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (7 Kommentare)
Register Now!