Drake und Chris Brown werden wegen der Schlägerei mit Flascheneinsatz im New Yorker W. I. P. Club auf 16 Millionen Dollar verklagt. Die Entertainment Enterprises Ltd. , Namensinhaber des Clubs, verklagt die Musiker und die zusammenhängenden Clubs Greenhouse und W. I. P. wegen schlechter Presse. 

In der Begründung heißt es, dass der Kampf ihrer Liebesbeziehungen mit der gleichen Frau, womit Rihanna gemeint ist, begründet sei. 

Sowohl die Musiker als auch der Club sehen weiteren Klagen von verletzten Gästen, worunter sich auch der San Antonio Spurs Spieler Tony Parker befand, entgegen.

Auch andere Rapper, wie Juelz Santana waren an dem Abend im Club . Nach der Auseinandersetzung äußerten sich auch Kollegen wie 50 Cent und Lil Wayne . Ein Boxpromoter hat den Kontrahenten angeboten, den Kampf in einem Boxring auszutragen
Hier findest du übrigens ein Bild , das zeigt, wie der Club nach dem Kampf aussah. 

Schon geteilt? Nein? Dann jetzt teilen:

Deine Meinung dazu?