Drake konkret: Kollaboalbum mit Kanye West geplant

Views ist draußen. Im Voraus sprach Drake in einem seltenen Interview mit Apple Musics Zane Lowe über die Produktionsphase und alles weitere. Unter anderem diskutierten die beiden über das bereits bekannte Vorhaben, ein gemeinsames Projekt mit Kanye West auf die Beine zu stellen.

Drizzy wird konkret: "Wir hatten Pläne. Wir wollten ein gemeinsames Mixtape oder ein Kollaboalbum machen. Vielleicht kriegen wir das irgendwann hin."

Offenbar herrscht eine angenehme Atmosphäre zwischen den beiden Superstars, die im Übrigen auch Nachbarn im kalifornischen Calabasas sind. 

"Wir setzen uns oft einfach zusammen und arbeiten an verschiedenen Dingen. Es ist einiges fertig. Bei Kanye weiß man nie, er könnte mich gleich anrufen und sagen: 'Ich hau diese zwei Songs jetzt raus!' [...] Wir haben ein großartiges Verhältnis, wir können über alles sprechen. Hoffentlich können wir demnächst mehr Musik rausbringen."

Gegenüber Kanye, der als wichtigster Wegbereiter eines enorm gesanglichen Rap-Stils gilt, zeigt sich Drake überaus dankbar: "Er ist einer meiner Lieblingsmenschen auf der ganzen Welt, ein richtig guter Typ. Während meiner Jugend war er ein Vorbild, ich hab ihm immer Anerkennung gezollt. Wegen ihm bin ich heute da, wo ich bin. Es ist unglaublich, jetzt sein Freund zu sein."

Vor über einem Jahr sprach bereits Kanye sehr enthusiastisch von einem ähnlichen Projekt mit Drake. Anfang dieses Jahres legte Ye dann sogar nach und holte offenbar auch Future mit ins Boot. Auf der ursprünglichen Version seines Songs Pop Style hatte Drake bereits eine Kanye West-Strophe präsentierte.

Seit heute ist Views, das neue Studioalbum von Drizzy, online und kann genossen werden. Hier entlang!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Hommage an Drake: Neue Basketball-Jerseys sorgen für Kritik

Hommage an Drake: Neue Basketball-Jerseys sorgen für Kritik

Von Karo Hellmich am 14.01.2018 - 15:25

Die Toronto Raptors haben neue Jerseys – und die Fans scheinen ziemlich geteilter Meinung zu sein. Die OVO-Edition kommt als Hommage an Drake und in Zusammenarbeit mit Nike daher und scheint so gar nicht das zu sein, was viele Supporter vom neuen Design erwartet haben.

Auf der Vorderseite des Jerseys ist eine Art Pfeil abgebildet, dessen sechs Eckpunkte laut dem offiziellen Raptors-Twitter-Account für "die sechs Stadtteile von Toronto" stehen sollen. Der Schriftzug "North" repräsentiere zudem "ein Territorium, das wir alle besitzen".

Toronto Raptors on Twitter

This that new Toronto. Presenting our very own OVO Edition Jersey. Available now at @RealSports & @welcomeOVO.

Es sind aber vor allem die Farben, die überraschen: In Anlehnung an das OVO-Logo sind die Jerseys komplett in Gold und Schwarz gehalten. "Kein Rot, Weiß oder wenigstens klassisches Violett?", fragt ein Fan enttäuscht auf Twitter. Ein anderer meint: "Die New Orleans Saints haben angerufen und wollen ihre Farben zurück."

Kahdar Reid on Twitter

@Raptors @RealSports @welcomeOVO These are trash and you know it. No Red, white or Even classic purple? Atleast release something with the original team colours before you drop an ovo edition.

Matty on Twitter

@Raptors @RealSports @welcomeOVO The New Orleans Saints called, they want their colours back

Während es natürlich auch Supporter gibt, denen die Zusammenarbeit gefällt, scheint es gleichzeitig, als hätten sich viele eine Rückkehr zum traditionellen Farbschema der Raptors gewünscht, beziehungsweise ein Update des ikonischen Raptors-Designs.

Wann das Team erstmals mit den neuen Jerseys auflaufen wird, ist noch nicht bekannt. Man darf aber davon ausgehen, dass Drake sich den Moment nicht entgehen lassen und das ihm gewidmete Projekt feiern wird.

Zumindest teilte er bereits ein Bild des Designs auf Instagram:

OVO EDITION RAPTORS ALTERNATE JERSEY @raptors @welcomeovo

306.6k Likes, 2,787 Comments - @champagnepapi on Instagram: "OVO EDITION RAPTORS ALTERNATE JERSEY @raptors @welcomeovo"


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!