Deutschrap-Rekord: Bausa schreibt mit "Was du Liebe nennst" Geschichte | Hiphop.de

Deutschrap-Rekord: Bausa schreibt mit "Was du Liebe nennst" Geschichte

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu – und Bausa könnte sich wohl keinen schöneren Abschluss für 2017 vorstellen. Sein Hit Was du Liebe nennst hat heute nämlich einen Deutschrap-Rekord geknackt.

Seit sage und schreibe acht Wochen befindet sich der Track mittlerweile auf Platz #1 der deutschen Single-Charts. So lange, wie kein Deutschrap-Song zuvor. Sido und Tic Tac Toe konnten sich mit ihren Singles Astronaut und Warum jeweils sieben Wochen an der Spitze halten und wurden somit nun von Bausa überholt.

Die Zahlen sprechen für sich: Über 39 Millionen Mal wurde Was du Liebe nennst mittlerweile auf Spotify gestreamt, 41 Millionen Aufrufe verzeichnet das zugehörige Video auf YouTube

Auch außerhalb des Rap-Kosmos' kann Bausa damit einen Meilenstein verzeichnen: Seine Hit-Single ist die längstplatzierte deutschsprachige Nummer #1 seit zehn Jahren.

Offizielle Deutsche Charts

Chartupdate: BAUSA bricht Rekorde! "Was Du Liebe nennst" ist seit 8 Wochen auf #1 der Offiziellen Deutschen #SingleCharts und somit: a) der am häufigsten auf 1 platzierte deutschsprachige...

Was du Liebe nennst kannst du dir hier nochmal anhören:

BAUSA - Was du Liebe nennst (Official Music Video) [prod. von Bausa, Jugglerz & The Cratez]

Das Video zur neuen Single "Was du Liebe nennst" ► Was du Liebe nennst jetzt hier streamen und downloaden: http://wmg.click/Bausa_WasDuLiebeNennstAY ► Hol' dir das Album!

Jetzt bestellen

Dreifarbenhaus [Explicit]
Datum: 2017-04-21
Verkaufsrang: 430
Jetzt bestellen ab EUR 8,99

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

viellleicht ist der track ja gar nicht mal so gut?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Charts: Bausas "Was du Liebe nennst" nach Chart-Rekord nicht mehr auf Platz 1

Charts: Bausas "Was du Liebe nennst" nach Chart-Rekord nicht mehr auf Platz 1

Von Clark Senger am 09.12.2017 - 10:17

Nachdem Bausa am 1. Dezember mit Was du Liebe nennst den 20 Jahre alten Deutschrap-Rekord von Tic Tac Toe für die längste Zeit auf Platz 1 der Single-Charts knacken konnte, muss er sich diese Woche von Spitze verabschieden und auf Position 2 ausweichen. Ed Sheeran (Perfect) beendet die zwölfwöchige Dominanz deutschsprachiger Rapper – zuvor stand Kay One dreimal ganz oben, bevor Kollegah und Farid Bang für eine Woche die Fackel übernahmen.

Dafür, dass Bausa den Rekord von Was du Liebe nennst auf keinen Fall vergessen wird, sorgt unter anderem ein Award. Nach der Einführung eines Preises für den ersten Platz in den Album-Charts wird jetzt nämlich auch einer für die erfolgreichste Single jeder Woche vergeben. Der erste Award dieser Art geht nach Bietigheim:

Offizielle Deutsche Charts

Große Ehre für BAUSA! Als erster Künstler überhaupt erhielt er gestern Abend den "#1 Award der Offiziellen Deutschen Single-Charts". Nach dem gelungenen Start des Album-Awards gibt es die...

Im Rest der Charts sind besonders Kollegah und Farid Bang präsent. Das Duo hat mit JBG 3 gleich sechs Rekorde aufgestellt, alle 17 Songs des Albums stehen in den Top 50, ganze acht davon in den Top 20. Am besten positioniert sich Ave Maria (#5) vor Rap wieder Rap (#7) und Es wird Zeit (#8).

Young Thug unterstützt weiterhin Camila Cabello auf Platz 3, Post Malones Rockstar steht auf der 6, NF fällt mit Let You Down aus den Top 10 auf Position 15 und ansonsten räumen die ganzen Weihnachtsklassiker grade von hinten das Feld auf. Alle einzelnen Positionen gibt's hier:

Single Top 100 - Charts - VIVA

Alle Plätze der Single Top 100 mit Musikvideos und mehr

Charts: Kollegah & Farid Bang brechen mit "JBG 3" alle Rekorde

Letzte Woche haben Kollegah und Farid Bang ihr lang erwartetes neues Kollaboalbum Jung Brutal Gutaussehend 3 veröffentlicht. Bereits acht Tage vor Release erreichten die beiden Düsseldorfer damit Goldstatus. Dass sie sich dafür Platz #1 in den Albumcharts sichern würden, war also abzusehen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!