"Ave Maria" läuft im Schweizer Radio und Leute verstehen die Welt nicht mehr

Wie weit darf Rap im Rahmen der Kunstfreiheit gehen? Wie soll man das Thema in der Öffentlichkeit handhaben? Muss man zensieren und junge Zuhörer schützen? Bei uns ist die Diskussion schon ein alter Hut. In der Schweiz sieht das 2017 offenbar noch anders aus. Hier braucht es keine Gewaltfantasien gegen Politiker, um einen Skandal heraufzubeschwören.

Weil "Ave Maria" aus "JBG 3" in den Charts neu auf Platz 15 eingestiegen war, spielte der öffentlich-rechtliche Sender SRF 3 den Song am Sonntag kurz vor 15 Uhr am Nachmittag. Eine Sprecherin erklärt gegenüber der Tageszeitung 20 Minuten:

Der Moderator weist explizit darauf hin, dass der Songtext extrem anstössige, gewaltverherrlichende und sexistische Passagen enthält.

Kollegah & Farid Bang ✖️ AVE MARIA ✖️ [ official Video ]

✖️►"JBG3" [ alle Links ] https://KollegahFaridBang.lnk.to/jbg3 ✖️►"ROAD TO JBG" [ offizielle JBG Playlist auf Spotify ] http://spoti.fi/2fD6uXr JBG3 - OUT NOW!!! ► BangerChannel auf YouTube: https://www.youtube.com/BangerChannel ► Bosshaft TV auf YouTube: https://www.youtube.com/BosshaftChannel ► Kollegah auf Facebook: http://www.facebook.com/kollegah ► Kollegah auf Instagram: http://www.instagram.com/kollegahderbossofficial ► Farid Bang auf Facebook: https://www.facebook.com/faridbang ► Farid Bang auf Instagram: http://instagram.com/faridbangbang ► Farid Bang auf Twitter: Regel Nr.

Zusätzlich habe es für Eltern den Hinweis gegeben, das Radio leise zu stellen oder den Sender zu wechseln. Trotzdem gab es einige schockierte Mails. In den sozialen Medien treffen manche Menschen durch die Berichterstattung über "Ave Maria" anscheinend auf ein komplett neues Genre und die Musik einer Generation, zu der sie keinen Zugang haben. Ein zentrales Problem stellt offenbar auch die Uhrzeit dar und das Thema bekommt zusätzliche Relevanz, weil in der Schweiz gerade die Abschaffung der Gebühren diskutiert wird. Ob es bei uns auch wieder einen Aufschrei geben würde, wenn der Song mittags im Öffentlich-Rechtlichen laufen würde?

20 Minuten hat den Song zudem einigen Schweizer Politikern vorgespielt. Natalie Rickli, Nationalrätin der SVP, fragt sich zum Beispiel, was man unter dem Deckmantel der Kunstfreiheit alles tolerieren müsse. Martin Candidas von der CVP findet es "traurig", dass solche Musik es in die Charts schafft. Sebastian Frehner, eine weiterer Repräsentant der SVP sieht die Debatte etwas entspannter. Es sei halt ein Lied und störe ihn nicht besonders, auch wenn es "a bitzli aggressiv" sei. Du wirst nicht alles verstehen, aber die Positionen der Politiker werden trotzdem relativ deutlich:

20 Minuten

"Wer normal ist im Kopf, hört so etwas nicht": Wir haben den umstrittenen Song von Kollegah und Farid Bang Politikern vorgespielt. Zur Story: http://bit.ly/2l4tCAl

Zur kritisierten Frauenverachtung und Gewaltverherrlichung gesellt sich unter den Schweizer Hörern sogar noch ein weiterer Punkt, über den man in Deutschland nach rund anderthalb Jahrzehnten dieser Debatte höchstens bei klassischen Battles von Angesicht zu Angesicht gestolpert ist. "Ave Maria" verletzt durch seinen Titel religiöse Gefühle:

An dieser Stelle die Frage an unsere Leser aus der Schweiz: Ist die Diskussion um harten (Battle)Rap neu bei euch? Wurde das alles nicht schon etliche Male durchgekaut, als Sido, Bushido und später Haftbefehl groß wurden? Lasst es uns hier oder auf Facebook und Twitter in den Kommentaren wissen!

Jetzt bestellen

Ave Maria [Explicit]
Datum: 2017-12-01
Verkaufsrang: 1530
Jetzt bestellen ab EUR 1,48

Kommentare

Ich bin überhaupt kein Fan von Kollegah & Farid Bang, aber ich bin so froh, dass wenigstens die Schweiz endlich solche Deutschrap-Lieder abspielt.

Ich lebe und kann nur sagen dass das einfach nur typisch Schweizer ist..

Das Thema war nie wirklich ein Thema in der Schweiz da es nie im Radio oder in einem Sender lief bei dem auch die alte Leute zuhören..

Sie geben die Schuld für ihr versagen in der erziehung jetzt dem Radiosender der ja nur das spielt was momentan am beliebtesten ist in den Musikcharts.
Anstatt sich zu fragen weshalb es dieses Lied geschafft hat als 15er zu charten sagen sie sich einfach: „Nein, meine Kinder dürfen das nicht hören!“. Obwohl die Kinder es warscheinlich auf Spotify auf und abhören und die Texte auswendig können.

Das wiederspiegelt einfach die konservative und zurückgebliebene Einstellung der etwas älteren Schweizer.

Die Leute hier sind sehr Eingeschränkt und suchen nur einen Grund um losheulen zu können..

Sie haben halt keine Ahnung von Rap.. Deswegen wird das warscheinlich bald ein grosses Thema sein in den Medien.

Freundliche grüsse

Yuri

Zum Kommentar von Snoopy23

Es gab schon genug Rapper, die weiß sind und bspw. keiner Religion angehören und so etwas bringen. Favorite hat als Atheist schon oft Lines über Muslimen,christen und juden gebracht. Rap ist Rap und die Kunst darf alles! Ohne Ausnahme! Dass ein Sender das jedoch um 15 Uhr zeigt, ist etwas mutig. Ab 22 Uhr wäre das locker durchgegangen

Es ist etwas anderes, wenn man Atheist ist und Religionen an sich kritisiert, also alle gleichermaßen.
Oder ob man als bekennender Moslem (was man ja auch immer wieder in interviews betont) einen Track "Ave Maria" nennt und hier rumdisst, obwohl man gar kein Bezug zu dieser Religion hat? Warum nennen sie ihren Track nicht Allahu Akbar? Vermutlich, aus Respekt vor der Religion (und eben nur dieser einen Religion - Islam). Die altbekannte Doppelmoral lässt mal wieder grüßen.

Gangster Rap ist immer schwierig zu verstehen. Man muss sich erst mit der Materie vertraut machen. Jeder der Kollegah und Farid Bang außerhalb ihrer Musik kennt, weiß wie das alles zu verstehen ist. Wie soll man als absolut Rap-Ahnungsloser überhaupt Rap-Techniken wie Flow, Spits, Doubletime uvm. wertschätzen, wenn man in seinen ganzen Leben, wenn überhaupt, maximal amerikanischen Rap gehört hat und dort eh keine Texte versteht?
Was mich am meisten stört, ist aber dass ami-Songs trotz explicit Einstufung im Radio kommen und sich keiner beschwert. Woran liegt das wohl? In der Regel beschweren sich eher "ältere" Leute über anstößige Dinge die die Jugend so hört und macht. Aber sie können kein Englisch und deswegen können sie sich nicht darüber beschweren, da sie es nicht verstehen können. Die Themen (in Bezug auf Ave Maria) sind die gleichen wie im Amerikanischen auch: "Ich habe viel Geld, ****e Karren und viele Frauen!". Das ist Proll-Rap: man gibt mit seinem Reichtum an und verpackt das lyrisch so, das es unterhält und zwar auf seine ganz eigene Art und Weise. Kein aufgeklärter Rap-Hörer nimmt sich das zu Herzen und macht das, was die Lieblingsmusiker sagen. Nein! Man muss es wie einen Action Film sehen. Es unterhält, ist stumpf und hat keine wertvolle Message.
Bei dem Album JBG3 handelt es sich aber nicht nur um Proll-Rap, sondern auch um Battle-Rap. Denn an vielen Stellen werden andere Rapper der "Szene" mit cleveren Reimen und Rap-Techniken beleidigt. Mich hat das Album an so vielen Stellen zum schmunzeln gebracht. Es ist eben auch eine Art von Humor ... und es baut dich auf! Und zwar nicht auf die Weise, dass ich jetzt Mütter f***** will, oder so -.-
Beim Rap nimmt man kein Blatt vor den Mund. Es gibt so viele verschiedene Subgenre zum Rap, da ist für jeden etwas dabei. Wenn natürlich JBG3, als eines der härtesten Rapalben der letzen Jahre, plötzlich im Radio kommt, muss es ja einen Aufschrei geben. Die Gegner solcher Musik sind konservativ und haben sowas noch nie gehört. Eigentlich eine ganz normale menschliche Reaktion.
Diverse F-Wörter und andere Beleidigungen auf Englisch werden im Radio rauf und runter gespielt. Ich persönlich brauche diese Musik nicht im Radio, da ich nur Spotify höre. Aber das liegt auch nur daran, dass mir Radiomusik nichts bieten kann. Deshalb noch ein Statement zu dem Kollegen, welcher sich beschwert, dass er Rundfunkgebühren bezahlen muss und sowas nicht hören will: Ich bezahle auch Rundfunk und für mich kommt nichts im Radio. Songs wie Ave Maria muss ja nicht direkt auf jedem Sender kommen, aber es gibt nicht einmal einen Sender von den öffentlichen, welcher Musik jeder Sorte für junge Menschen spielt. Klingt das fair für dich?
Tschüss!

was redest du nur für einen rotz . erinner dich bitte wie kollega auf die aktion von pilz reagiert hat .

Ihr KEKS disskutiert über belanglose sachen legt das handy mal beiseite und fangt an zu leben

Ich nehm dir die Recherchearbeit ab:
hiphop.de/magazin/news/was-kollegah-seyed-ueber-kontroverse-lines-von-pilz-denken-305721

Ganz ehrlich was regt ihr euch auf?

Wo ist dieser Track gegen irgendeine Religiöse eichtung gerichtet mann kann sich echt viel erspinnen. Und ob es euch gefällt oder nicht diese ausdrucksweise ist die mit der eure Kinder aufwachsen werden und ihr könnt nichts aber auch garnichts dagegen tun! Faktum sind solche wörter und disses im Rap ein Stilmittel und an den Herren der diese beiden als Hampelmänner bezeichnet hat sag denen das mal ins Gesicht du Lauch dann wirst du warscheinlich am nächsten Morgen in der Notfallambulanz mit 10 Zähnen weniger aufwachen!

Es ist gut und richtig so auch solche Lieder gerade zur Nachmittagszeit im Radio laufen zu lassen damit es Kinder hören, mit diesen Begriffen was anzufangen wissen und lernen dass man diese nicht unbedingt verwenden sollte!!!

Anstatt euch das mal als ziel zu setzen macht ihr nen Riesen aufriss ich persönlich habe solche texte gehört da war ich im alter von 10 Jahren damals noch zu Aggro Berlin zeiten und nun was ist aus mir geworden? Richtig ein Mensch der respektvoll mit jedem umgeht der mir respekt entgegen bringt und der weis dass es auch Grenzen gibt ich habe keinerlei Vorurteile gegenüber Frauen Religionen oder Rassen. Zusätzlich ne vernünftig abgeschlossene Beeufaausbildung und fange nun mit Abitur und Studium an.

ich hoffe du fängst an psychologie zu studieren - dann wirst du sehen was rationalisierung und verdrängung bedeutet .

auch wenn kollegah und farid ihre zielgruppe hauptsächlich in minderjährigen menschen sehen und ihre musik für diese käuferschaft produzieren, sollte man das evt nicht unbedingt unterstützen. ich persönlich habe kein problem mit expliziter musik bzw. bevorzuge diese sogar, aber ich baue diese sprache nicht im alltag ein bzw. nur dort wo es angebracht ist(was ziemlich selten vorkommt). aber um 15 uhr hören halt auch viele kinder mit, denen man solche sprechweisen evt nicht unbedingt vorleben sollte. sicher sind die eltern in der pflicht, ihren kindern zu erklären, wo man sich wie zu verhalten hat, aber sind wir mal ehrlich: kolle und farid sind actionhelden für kiddies und da wird deren verhalten gerne ohne nachdenken kopiert. in jungen jahren kann man die teilweise sehr herben sprüche einfach noch nicht einordnen und ob ein radio sender dann solche lieder spielen sollte, ist zumindest fraglich. da zieht auch das argument mit ausländischer musik und gleichsam harten texten nicht, da dies von kindern nicht verstanden wird. auf der anderen seite ist das radio ein kaum noch relevantes medium für junge menschen. auf spotify hat man das alles rund um die ihr zur freien verfügung. ob es da überhaupt noch sinnvoll sein kann, explizite songs auszublenden ist ebenfalls fraglich. eventuell ist da ein abspielen mit vorheriger einordnung der inhalte besser. nur sollte diese einordnung nich im sinne von "achtung harte texte" erfolgen, sondern viel mehr darüber aufklären, wie diese lyrics zu verstehen sind und das v*tze kein wort ist, mit dem man frauen im allgemeinen bedenken sollte. ich kann den aufschrei zwar verstehen, dennoch muss man sich fragen, was in unserer heutigen zeit besser zum jugendschutz geeignet ist und ich denke da bleibt nur die einordnung durch erwachsene als erfolgversprechendes mittel, da wie erwähnt eh niemand verhindern kann, dass kinder farid und kolle hören.

Dieses Thema ist eines das mich schon lange aufregt. Die Doppelmoral dieser Leute ist widerlich. Auf Englisch singen sie die schmutzigsten Texte von Rihanna mit und feiern Eminem als den besten Rapper ab (was er auch ist), aber checken nicht mal was in den Songs gesagt wird, weil es eben Englisch ist und damit anscheinend okay. Aber wenn einmal so ein Lied auf Deutsch läuft ist das Geschrei gleich wieder groß. Die Kinder unterhalten sich doch ohnehin mit Schimpfwörtern, die lernen sie doch schon in der Grundschule oder im Kindergarten oder wenn sich Papa oder Mama wieder im Auto aufregen und die anderen Verkehrteilnehmer wüst beschimpfen. Sie können sich mit der Musik nicht identifizieren? Schön ich kann mich mit Helene Fischer und Andreas Bourani nicht identifizieren. Und deshalb höre ich schon seit Jahren kein Radio mehr und den meisten jungen Menschen geht es sicher genauso wie mir. Also sollen sich die diese Leute mal nicht so aufplustern und meinen mit Rundfunkgebühren o.ä. zu kommen. Stell dir vor, ich muss die auch zahlen, und zwar für die Einheitsbrei******e die ich genauso wenig hören will.

@Ricardo
"und an den Herren der diese beiden als Hampelmänner bezeichnet hat sag denen das mal ins Gesicht du Lauch dann wirst du warscheinlich am nächsten Morgen in der Notfallambulanz mit 10 Zähnen weniger aufwachen! "
-> Genau deshalb sind sie ja Hampelmänner. Definieren sich und ihre "Männlichkeit" über ihre Kampfsportskills und sind intellektuell einfach nur erbärmliche Wesen gefangen in ihrem Männlichkeitsrollenbild von 200 v. Chr.
Du machst vermutlich den Wahrheitsgehalt einer Aussage auch am Gewaltpotential der Person fest, die diese Aussage getätigt hat oder?

Und das sie eine Religion expliziet dissen habe ich nie behauptet. Lies doch einfach mal genau meine 2 Beiträge nochmal.
Ich sage, dass sie den Respekt den sie gegenüber sich und ihrer Religion einfordern, vermissen lassen wenn es um andere Religionen geht. Genau deshlab wird man von diesen 2 Herren auch niemals einen Track namens "Allahu Akbar" hören mit dem gleichen Inhalt wie in "Ave Maria".
Eigentlich unerträglich das so viele verblendete Kiddis diese Doppelmoral von Sören und Nasenbär nicht erkennen.

ich finde snoopy hat es genau auf den Punkt gebracht...
Die Kritik an dem Battle-Inhalt von Pilz fand' ich auch richtig dämlich, da sollen auf einmal dann Grenzen gezogen werden, auch beim Battle-Rap, aber mit Selbigem (Battle-Rap) werden andersherum alle möglichen Grenzüberschreitungen (Vergewaltigungslines, Familienbeleidigungen etc.) gerechtfertigt. Bin mir 100% sicher dass wenn Pilz Lines gegen Christen gebracht hätte das auf einmal im Rahmen des Battle-Raps akzeptiert werden sollte, Kunstfreiheit und so...

Was ist den daran schlimm alle regen sich auf. Musik ist eine Kunstform, wieso checkt das niemand? Ich seh niemand der sich aufregt wenn in Game of Thrones vergewaltigt wird aber wenn über sowas gerappt wird ist es schlimm? Klärt mich auf.

"Gottesgebärerin und Jungfrau, freue dich,
hochbegnadete Maria, der Herr ist mit dir.
Gesegnet bist du unter den Frauen,
und gesegnet ist die Frucht deines Leibes,
weil du den Retter unserer Seelen geboren hast"

vergleiche das christliche gebet mit dem songtext von jbg, nehme kollegahs "gottesfurcht" dazu und wundere dich wieso ihm doppelmoral vorgeworfen wird

oder nenn es gleich Maryam (der Sure im Koran) die sich auf die selbe Person bezieht und wunder dich was du als gläubiger mensch wohl falsch gemacht hast... ;)

Solche Leute die nix von Rap etc verstehen, haben meiner Meinung nach auch nichts zu melden oder kommentieren zu dem Song. Das das Radio den Song Nachmittags um 15:00 spielt finde ich bisschen fragwürdig und evtl sogar geschickt oder ungeschickt provoziert um in die Medien zu kommen. Wir sind in der Schweiz sehr tolerant und offen für alles, nur weil jetzt 1,2 no names aus der Politik das abscheulich etc finden, intressiert keine Sau

Ich will ihnen die Bedeutung hinter den Worten "Ave Maria" aus dem Lied erklären, da sie anscheinend alles nur in einer Richtung sehen. "Ave Maria" ist ein Lied das häufig auch bei Beerdigungen gesungen wird. Kollegah und Farid benutzen diesen Ausdruck um ihren Kontrahenten klar zu machen das, wenn man sich mit ihnen anlegt, auf lyrischer Ebene beerdigt wird. Ich hoffe sie verstehen nun den Text und den Titel. Die beiden verschmähen ihre Gegner einfach gerne. Am Ende kann ich über diesen Artikel nur schmunzeln.

Muss auf jeden Fall NICHT sein den Track am Nachmittag in der Hitparade zu spielen. Weiss gar nicht was es darüber zu diskutieren gibt...
Jeder, der einen einigermaßen gesunden Menschenverstand oder Kinder hat sollte das irgendwie nachvollziehen können. Und das hat für mich noch nichtmal was damit zu tun ob man die Mukke feiert.

Andererseits bekommen auf diese Weise all die naiven Eltern der 14-18 jährigen mal ungefragt zu hören, wie die Gehirne ihrer Kinder "gewaschen" werden. (Im Sinne von fragwürdigem Weltbild)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

18 Karat – Hustla [Video]

18 Karat – Hustla [Video]

Von Michael Rubach am 12.01.2018 - 15:22

Banger Musik-Signing 18 Karat hat schon vor der Musikkarriere gewusst, wie er an die begehrten Scheine kommt. Er war und ist ein "Hustla". Diesen Lifestyle repräsentiert er nun auf dem gleichnamigen Track, der auf seinem neuen Album "Geld Gold Gras" zu finden sein wird.


18 Karat ✖️• HUSTLA •✖️ [ official Video ]

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!