Auto von JuliensBlog demoliert: PA Sports äußert sich

Nachdem YouTuber JuliensBlog heute diverse Fotos von seinem demolierten Auto auf Facebook veröffentlichte (hier nachlesen), meldet sich jetzt PA Sports zu dem Thema auf Snapchat mit einer Ansage.

Julien äußert in seinem Post eindeutig, dass er nicht behaupten wolle, dass PA hinter den zerstörten Scheiben und Kratzern stecke. Scheinbar gibt es aber doch genug Leute, die den Vorfall PA zum Vorwurf machen.

Auf Snapchat erklärt dieser nun, er habe "viele Nachrichten bekommen", in denen man ihn der Tat bezichtige. Das weist PA jedoch von sich:

"Ich steche keine Reifen ab, ich demoliere auch keine Autos. Wäre ich das gewesen, hätte ich ganz klar den Türgriff angepinkelt. Aber ich hoffe Julien, dass du vollkaskoversichert bist und eine gute ADAC-Mitgliedschaft hast."

Mehr über die Vorgeschichte zum Beef gibt es hier zu lesen:

Reifen zerstochen: JuliensBlog mit Anschuldigung, PA Sports antwortet

" Gleich knallt's", hatte PA Sports im Vorfeld seiner dritten Auskopplung aus Verloren im Paradies angekündigt. Er wusste wohl ganz gut, welches Nachspiel der Rundumschlag HS.HC mit Kollegah ( hier die Disses im Überblick) haben könnte. Eine Reaktion von Julien Sewering aka JuliensBlog und SpongeBozz sowie eine Ansage von PA Sports später hat die Lage sich noch nicht beruhigt.

Kommentare

Ja man, eine schlechte mitgliedschaft wär ja auch doof

Ist der Typ der Autos zerkratzt nicht Summer Cem? Dieses Interview mit Cem fand vor geraumer Zeit auch bei Hiphop.de statt, wenn ich mich richtig erinnere bei Rooz Lee. Ich bin verwirrt. Handelt es sich hierbei vielleicht um ein Stilmittel?

Passiert schon mal, auch wenn man sich ins Altersheim zurückzieht!
Julien Sewering
Martinusviertel Whg. 21
49565 Bramsche

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

NRW-Verbot: YouTuber verfilmt erneut eine Story um Manuellsen, Bushido & Arafat [Video]

NRW-Verbot: YouTuber verfilmt erneut eine Story um Manuellsen, Bushido & Arafat [Video]

Von Karo Hellmich am 18.02.2018 - 13:31

Manuellsens Interviews sind legendär und die bildlichen Schilderungen des Rappers eignen sich bestens als Drehbuch – das hat auch der YouTuber Nimi erkannt. Letztes Jahr verfilmte er bereits Manuellsens und Bushidos Treffen in Arafats Café (hier angucken), jetzt legt er mit einem neuen Video nach. Und das setzt genau da an, wo Teil 1 aufgehört hat. 

In der #waslos-Folge von 2015 erzählt Manuellsen, wie der ausgehandelte Frieden zwischen ihm und Bushido aufgrund seines Streits mit Fler zu bröckeln beginnt. Stichwort NRW-Verbot. 

Teil 1 der Verfilmung sowie die originale #waslos-Folge kannst du hier ansehen:

MANUELLSEN BEI ARAFAT IM CAFE - DAS TREFFEN I NiMi I

Abonniert meinen Kanal! http://bit.ly/2uzGAZZ Folgt Mir auf: ►Instagram: http://bit.ly/2u704V0 ►Facebook: http://bit.ly/2vz2fP7 ►Snapchat: Nimi3000 Danke an die Classic Bar Darmstädter Str. 45 63303 Dreieich Original Interview:https://www.youtube.com/watch?v=LCNHIw5ATvk&t=866s MANUELLSEN BEI ARAFAT IM CAFE - DAS TREFFEN I NiMi I

Bushido, Shindy & Arafat Abou-Chaker: Manuellsen redet Tacheles über Rassismus, Beef uvm. #waslos

✔ ABONNIEREN: http://bit.ly/HiphopdeAbo ✚ Alle Folgen #waslos: http://bit.ly/waslosrooz ► Besuch Manuellsen auf Hiphop.de: http://hiphop.de/manuellsen ► Zum Interview von Arafat Abou-Chaker: http://hiphop.de/node/281756/ ► "Killemall" auf Amazon: http://amzn.to/1Mfg2zM ► MP3-Download: http://amzn.to/1SrMzRQ Manuellsen reagierte überrascht auf Rooz' letztes Interview mit Arafat Abou-Chaker. Dort äußerte sich dieser über Manuellsens Anschuldigungen, dass Bushido Manuellsen rassistisch beleidigt habe.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!