Boom , Knock und Pop sind die Namen der Modelle von Coloud , von mittelgroß bis zum Ohrstecker. Jedes Modell gibt es in zig Farbkombinationen , von schlicht bis flashig. Den Boom und den Pop durften wir testen. Und das Urteil fällt positiv aus: Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist kaum zu schlagen. 

Der Boom ist schlicht gehalten, ohne großen Schnick-Schnack. Der Bügel ist zwar gepolstert, aber sehr flach. So ist der Kopfhörer insgesamt leicht und nicht klobig. Der Klang ist klar und rund, auch der Bass knallt richtig rein. Dabei wird der Kopfhörer aber nicht schwammig, sondern bleibt auch im Mitten- und Hochtonbereich transparent.

 

Die Bässe des Pop sind kräftig und tief für einen In-Ear-Köpfhörer. Die Höhen sind gut ausgeprägt. Die gewinkelten Ohrstöpsel sind ergonomisch geformt und werden in S, M und L mitgeliefert, sodass jede Ohrgröße passt und Außengeräusche fast komplett abgeschirmt werden.

 

Möchte man ein Mittelding zwischen Soundqualität und Größe, gibt es auch noch den Knock . Gemeinsam haben alle drei ein Mikrophon und eine Fernbedienung, sie sind also erstens als Headset zu gebrauchen, in erstaunlich guter Qualität, und zweitens als Steuerung für den Music-Player, gewohnt nach Multi-Klick Prinzip . Zu erwähnen ist außerdem der Stecker, der als Kabelbinder fungieren kann, damit nicht unnötig Strippen herumfliegen. 

 

Schon geteilt? Nein? Dann jetzt teilen:

Deine Meinung dazu?