Album in Aussicht: Snoop Dogg wendet sich neuem Genre zu

Snoop Dogg hat in seiner langjährigen Karriere bereits so einiges ausprobiert: Neben Hiphop gab es von ihm unter anderem schon Funk und Reggae zu hören. In der Beats 1-Radiosendung The Pharmacy offenbarte er jetzt, dass er zurzeit an einem neuen Album arbeite – und das soll ein Gospel-Album werden.

Richtig gehört. Auf Instagram hatte Snoop bereits vor Wochen Videos veröffentlicht, in denen er zu diversen Gospel-Klassikern mitsingt. Wie konkret seine Pläne für ein eigenes Album sind, wissen wir aber erst seit Kurzem:

"Ich habe das schon lange auf dem Herzen. Ich habe nur immer Gangsta-Business gemacht und bin nie dazu gekommen. Aber jetzt ist es Zeit."

Cooling water

20.1k Likes, 166 Comments - @snoopdogg on Instagram: "Cooling water"

Für die Platte plane er bereits den ein oder anderen Musiker ein, so Snoop:

"Ich habe mit Faith Evans schon ausführlich darüber gesprochen, sie hat da auf jeden Fall auch Bock drauf." Erwähnung finden außerdem Charlie Wilson und Jeffery Osborne.

Sieh dir hier an, was Snoop sonst noch zu dem Thema zu sagen hat:

Snoop Dogg talks about working on a Gospel album on The Pharmacy

Snoop Dogg talks about working on a Gospel album this week on Dr. Dre's The Pharmacy. Tune in Saturday 3PM PT / 6PM ET. Explore Beats 1 for free: http://apple.co/BEATS1ONAIR Join now, cancel anytime: http://apple.co/Trial

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Auf Netflix startet Snoop Doggs neue Serie "Coach Snoop"

Auf Netflix startet Snoop Doggs neue Serie "Coach Snoop"

Von David Molke am 31.01.2018 - 20:58

Netflix und Rap passen eigentlich zueinander wie die Faust aufs Auge. Aber allzu viele Berührungspunkte gibt es da noch nicht. Jetzt kommt endlich etwas mehr Bewegung in die Angelegenheit: Demnächst startet nicht nur "Rapture", eine neue Rap-Dokuserie, sondern auch "Coach Snoop". Snoop Doggs neue Serie steht schon ab übermorgen, dem 2. Februar 2018 für Netflix-Abonnenten zum Streaming bereit.

Bei "Coach Snoop" handelt es sich aber nicht etwa um eine humorvolle Stoner-Komödie, sondern vielmehr ein herzerwärmendes, realitätsnahes Seriengebilde. Wir erleben Snoop Dogg außerhalb seiner Rapper-, Schauspieler- (naja, mehr oder weniger) und allgemeinen Geschäfts-Karriere – beim Coachen eines Football-Teams voller Jugendlicher.

Es gibt genau eine Sache, die Snoop Dogg dazu bringt, mit dem Kiffen aufzuhören

Snoop Dogg soll mindestens drei Monate im Jahr nicht kiffen.

Dass sich Snoop Dogg in seiner Freizeit als Jugendtrainer verdingt, ist schon seit Längerem bekannt und kein Geheimnis. Sein Footballtrainer-Dasein stellt laut eigener Aussage vielmehr die einzige Situation dar, in der Snoop Dogg auf den Konsum von Weed verzichtet – und zwar freiwillig. Jetzt erhalten wir einen tiefergehenden Einblick in diese eher unbekannte Seite des Musikers und Künstlers.

Hiphop.de

OK, alles vorbei! :O Mit Al Pacino, Robert De Niro und Joe Pesci in einem Martin Scorsese-Film mitspielen?! Kein Wunder, dass Action Bronson so breit grinst:

Netflix kündigt neue Rap-Dokuserie "Rapture" an

Netflix und Mass Appeal bündeln ihre Kräfte und veröffentlichen am 30. März acht Folgen der neuen Dokumentarserie "Rapture". Die Serie beschäftigt sich mit diversen namhaften Künstlern und ihrem Leben. Mit dabei sind unter anderem Nas, Dave East, Logic, T.I., 2 Chainz, Just Blaze, Rapsody, G-Eazy und A Boogie Wit da Hoodie.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!