Netflix: Neue Trailer zur Rap-Doku "Rapture" mit Nas, Dave East & T.I. online

Auf Netflix startet am 30. März die neue Hiphop-Doku "Rapture". Unter anderem kommen Nas, Dave East, T.I., Logic2 Chainz, Just Blaze, Rapsody, G-Eazy und A Boogie Wit da Hoodie zu Wort. Insgesamt stehen acht Episoden an und Netflix hat zwei neue Trailer veröffentlicht. Oben siehst du den, der sich um T.I. dreht und unten geht es um Nas und Dave East.

Wenn du nicht so lange warten willst, bis "Rapture" erscheint, aber trotzdem Bock auf Netflix-Dokus rund um Hiphop hast:

Netflix: Starttermin für Dr. Dre-Doku "The Defiant Ones" steht fest

"The Defiant Ones" ist eine vierteilige Doku über Dr. Dre und Jimmy Iovine. Beziehungsweise über die gemeinsam gegründeten Institutionen Death Row Records, Aftermath Entertainment und Beats Electronics...

8 Netflix-Dokus über Hiphop, die dein Wochenende retten

In den letzten 20 Jahren gab es einige großartige Erfindungen. Eine davon: Netflix. Ein Leben ohne die Plattform für Filme und Serien ist quasi kaum noch vorstellbar (ok, das ist vielleicht etwas übertrieben, aber du weißt, was gemeint ist). Je mehr Veröffentlichungen allerdings zur Auswahl stehen, desto schwieriger kann es sein, den Überblick zu behalten und herauszufiltern, was eigentlich sehenswert ist.

Jetzt bestellen

Image of Something from Nothing: The Art Of Rap - Fan Edition  (+ CD) [Blu-ray]
Director: Ice-T
Starring:
Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

T.I. widerspricht Gucci Mane: Ich habe Trap erfunden

T.I. widerspricht Gucci Mane: Ich habe Trap erfunden

Von Karo Hellmich am 10.04.2018 - 15:14

Gucci Mane brachte vor wenigen Tagen die Diskussion um den Erfinder des Traps mit einem Instagram-Post erneut ins Rollen. T.I. ließ das nicht lange auf sich sitzen und reagierte seinerseits mit einem Instagram-Post. Der Titel gehöre ihm, meint T.I.

In seinem Post macht sich T.I. über die Aussage seines Gegners, er habe Trap erfunden, lustig und meint:

"Ok, hier nochmal für die ganz Langsamen … Die Geburtsstunde von Trap ist der 19. August 2003 und nur Idioten würden diese Fakten bestreiten."

Ok,so.... AGAIN for the slow ones in the back... August 19th,2003 Birth of Trap Muzik & Only fools dispute facts!!! FOH wit that Christopher Columbus ass... "Look what I discovered,even though they was already here ass shit!!!!" WITCHO GOOD CAPPIN ASS

48.1k Likes, 4,073 Comments - TIP (@troubleman31) on Instagram: "Ok,so.... AGAIN for the slow ones in the back... August 19th,2003 Birth of Trap Muzik & Only..."

Am 19. August 2003 erschien T.I.s zweites Studioalbum "Trap Muzik", zwei Jahre bevor Gucci Mane sein Debütalbum "Trap House" veröffentlichte. Wir haben hier bereits festgestellt, dass es im Grunde genommen unmöglich ist, einen Anfangspunkt für Trap festzulegen. Ja, T.I. dürfte als erster den Trap-Begriff in der Rap-Welt geprägt haben. Die Entwicklung setzte aber viel früher im Südstaaten-Hiphop ein. T.I.s Trap hat zudem nicht mehr allzu viel mit dem zu tun, was wir heute unter Trap verstehen, wofür andere Künstler wie auch Gucci Mane verantwortlich sind. Eine ganz normale Entwicklung eben.

Schon letztes Jahr beanspruchte T.I. in einem Interview den Titel des "Trap-Erfinders" für sich und bereits 2012 äußerte er gegenüber Funkmaster Flex:

"Ich habe das erfunden. Ja, auf jeden Fall. Ich habe den Begriff geprägt, mit meinem zweiten Album, das 2003 erschien. Du kannst das googeln, es ist wahr. Im Anschluss daran ist ein ganz neues Genre von Musik erstanden. [...] Ich habe die Tür geöffnet und ihr seid alle durchgegangen. Vergesst nicht, wer die Tür geöffnet hat."

Es sieht ganz so aus, als habe T.I. einfach das Gefühl, nie genug Credit oder Wertschätzung bekommen zu haben. Abgesehen davon, wer an der Stelle was erfunden hat, ist das leider oft das Los von Pionieren. Als der Rap-Veteran Lord Finesse letztes Jahr überraschend bei einem Kool Savas-Konzert in Düsseldorf auftauchte, äußerte Toxik in einem Hiphop.de-Vlog:

"Er ist aus der Generation, wo man so grundlegende Arbeit gemacht hat. Der war auch auf "2001" von Dr. Dre drauf, hat da produziert, und hat Big L entdeckt. [...] Ein legendärer Dude, aber Pech, zu früh geboren. Heute kann jeder Spasti Milliardär werden mit Rap. Zu seiner Zeit konntest du Big L entdecken auf einem Dr. Dre-Album sein und nicht Milliardär sein."

Gänsehaut: Kool Savas wird von einer absoluten Hiphop-Ikone überrascht - Aria Backstage

✔ ABONNIEREN: http://bit.ly/HiphopdeAbo ✚ ALLE FOLGEN: http://bit.ly/BackstageHHDE ► MEHR VON KOOL SAVAS: http://hiphop.de/kool-savas Bei einem Secret Gig im Afew Store in Düsseldorf traten Kool Savas und Laas Unltd. auf. Völlig unerwartet stand plötzlich Savas' Idol Lord Finesse in der Crowd. Er hatte einen Gig in der Nähe und ist spontan vorbeigekommen.

Gut, der Vergleich hinkt etwas, denn T.I. ist zehn Jahre jünger als Lord Finesse. Trotzdem zeigt sich, dass diejenigen, die eine Sache ins Rollen bringen, am Ende oftmals am wenigsten Anerkennung bekommen. Man darf an der Stelle natürlich nicht vergessen, das T.I mit diversen Alben und Singles Platin- und Gold-Status erreicht und definitiv Würdigung erhalten hat. Nur eben nicht für seine Beteiligung an der Entstehung von Trap und in dem Maße, wie er es gerne hätte. Gucci Mane hat sich zu T.I.s Post bisher übrigens noch nicht geäußert. Mehr zur Vorgeschichte kannst du hier lesen:

Gucci Mane behauptet, er habe Trap erfunden

Rapper schrecken selten davor zurück, sich selbst Credits zu geben. Ein gewisses Maß an Überheblichkeit gehört zu Hiphop dazu. Gucci Mane bringt das jetzt auf ein neues Level. In einem Instagram-Post behauptet er kurzerhand, direkt ein ganzes Genre erfunden zu haben: Trap.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)