Rooq droppt kostenloses Instrumental-Album: "Deceleration Unrapped"

Rooq (der unter anderem schon für Kool Savas, Young Buck, D12, Kollegah, Farid Bang, Summer Cem, Fard, Lakmann, Witten Untouchable, Antifuchs, Olexesh, Raf Camora und viele mehr Beats gebaut hat) veröffentlicht Ende des Jahres ein Produzentenalbum über distri.

Bis es soweit ist, können wir uns die Zeit aber schon mal mit seinem kostenlosen Instrumentalalbum Deceleration Unrapped vertreiben. Hier geht's zum Download.

Auf der Seite von distri gibt Rooq Einblicke in den Entstehungsprozess sowie seine Inspiration:

"Die Beats die dieses Album bilden waren für mich in der jeweiligen Entstehungsphase eine Form von Therapie. Immer wenn mir der Business-Alltag des Rapgeschäfts zuviel wurde und ich mich ein wenig von dem Stress lösen wollte hab ich zu Big K.R.I.T. Oder Smoke DZA Alben gegriffen und mich inspirieren lassen. Eigentlich hab ich diese Beats für mich und nur für mich selber produziert. [sic]"

Das Artwork zu Deceleration Unrapped ist in Kooperation mit  Jacob Roschinski entstanden und Lex Barkey zeichnet für das Mastering des Albums verantwortlich. Laut Rooq entstand das Projekt aus einem ganz bestimmten Wunsch heraus:

"Der Wunsch etwas machen zu können was unabhängig von Kundenwünschen und Eingriffen entstehen kann. Etwas was ganz puristisch und ungefiltert das darstellt was wir kreieren möchten. [sic]"

Hier findest du die Tracklist und das Cover von Deceleration Unrapped.

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Ausnahmezustand" von Wien bis Berlin: Ruffiction gehen auf Tour

"Ausnahmezustand" von Wien bis Berlin: Ruffiction gehen auf Tour

Von Clark Senger am 07.12.2017 - 18:42

"Ausnahmezustand ist Hardcore-Rap. Ist Punk. Ist Wall of Death & Moshpit." – Pressetext

Fans wissen längst, dass Ruffiction-Songs in der Regel live noch mehr abgehen als auf Platte. Die Konzerte des Trios sind für viele Anhänger das Beste an einem neuen Album und ein solches erwartet uns im Februar 2018 mit Ausnahmezustand. Nach Frieden (2015) haben Crystal F, Crack Claus und Arbok sich fast drei Jahre Zeit genommen für den Nachfolger. Jetzt melden sie sich mit mächtig Wut im Bauch zurück. Wut über den Rechtsruck, über undankbare und gierige Menschen und über vieles mehr.

Der Ausnahmezustand wird im April ausgeweitet auf die Fläche von Wien bis Hamburg und von Berlin bis Köln – kreuz und quer durch den deutschsprachigen Raum. Elf Termine stehen für Ruffiction auf dem Tour-Plan:

12. April 2018 – Hannover, Lux

13. April 2018 – Jena, F-Haus

14. April 2018 – Berlin, Gretchen

19. April 2018 – Stuttgart, Schräglage

20. April 2018 – München, Backstage

21. April 2018 – Wien, Flex

22. April 2018 – Leipzig, Täubchenthal

26. April 2018 – Hamburg, Logo

27. April 2018 – Köln, Jungle Club

28. April 2018 – Münster, Sputnikcafe

29. April 2018 – Frankfurt, Nachtleben

Tickets bekommst du ab sofort unter diesem Link. Über den aktuellen Stand zum kommenden Album bleibst du hier auf dem Laufenden – dort findest du auch die ersten beiden Singles.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!