Lieber wieder YouTube? Mert äußert sich zu Farid Bangs Karriere-Empfehlung

Farid Bang scheint nicht allzu viel für den YouTuber-turned-Rapper Mert übrig zu haben: Vor Kurzem hieß es noch, er gehe ihm auf die Nerven und Farid Bang fragte, ob Mert nicht lieber wieder nur YouTuber sein will. Jetzt gibt es eine erste Reaktion von Mert darauf.

Mert erklärt in dem Video, dass er es kaum glauben könne, vor Eko Fresh gechartet zu sein. Er habe vor gar nicht allzu langer Zeit noch als Fan um Fotos seiner Vorbilder gebeten, zu denen neben Eko Fresh und Kollegah sowie Fler offenbar auch Farid Bang zählt. Daran haben dessen Empfehlungen offensichtlich auch nichts geändert.

"Ich komm' nicht drauf klar, dass ich mit Eko Fresh ein Foto mache damals und heute vor ihm charte. Dass ich mit Kollegah ein Foto mache, heute gibt er mir Props. Fler gibt mir Props. Auf Farid Bangs Tour war ich zweimal und heute? Er sagt, ich soll weiter YouTube machen. Aber nein, so. [lacht]"

Mert zählt Farid Bang anscheinend nach wie vor zu seinen Idolen:

"Das ist so krass! Meine ganzen Idole: Farid, Kollegah."

Das gesamte Video findest du hier. Um Farid Bang geht es ungefähr ab Minute 3:55:

WIR HABEN ALLES GE*ICKT

KIK// TOUR// 2018 Tour Karten gibts hier : http://www.eventim.de/mert Tickets Für Zürich: https://goo.gl/Lr6Lah Tickets Für Wien: https://goo.gl/KCxvrA 10.02. Eulenglück, Braunschweig 15.02. FZW, Dortmund 16.02. YUCA, Köln 17.02. Club Zentral, Stuttgart 22.02. Nachtleben Frankfurt, Frankfurt 23.02. Komplex 457, Zürich 24.02. FLEX, Wien [KUNDE IST KÖNIG] ab dem 22.09.2017 im Handel !!

Mert äußert sich zu "JBG" und bekommt eine deutliche Reaktion von Farid Bang

Farid Bang zeigt sich auf Snapchat genervt von Mert. Grund dafür könnte dessen Aussage zu Jung, Brutal, Gutaussehend in unserer neuesten #waslos-Folge sein...

Schlechter gechartet, aber Wette gewonnen: Eko Fresh mit Statement zu Mert

Die Charts der Vorwoche sind veröffentlicht und die Ergebnisse damit offiziell und unerschütterlich. Mert chartete relativ überraschend auf Positon #2 und somit zwei Plätze vor Eko Fresh...

Jetzt bestellen

Kunde ist König [Explicit]
Datum: 2017-09-22
Verkaufsrang: 13670
Jetzt bestellen ab EUR 9,99

Kommentare

Junge, werd ma erwachsen.

Was für ein Dulli... hahaha

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

50 Cent zeigt TV-Moderator Stephen Colbert, wie man Beef anzettelt

50 Cent zeigt TV-Moderator Stephen Colbert, wie man Beef anzettelt

Von Clark Senger am 06.01.2018 - 14:41

50 Cent war bei "The Late Show" mit Stephen Colbert auf CBS zu Gast und hatte einen unterhaltsamen Auftritt. Nachdem er den neuen Namen Half Dollar Jackson verliehen bekam und Donald Trumps Präsidentschaft als "Unfall" einordnete, kamen die beiden zu einem von Fiftys Fachbereichen: Beef.

Er hatte bekanntermaßen schon mal längere, mal kürzere Konflikte mit Ja Rule, The Game, Rick Ross, Conor McGregor und vielen mehr. Als Rapper weiß er:

Beef ist nicht immer etwas Schlechtes. Man braucht etwas positive Competition.

Ganz der Profi, der er ist, checkt 50 ab, was Colbert für Kokurrenz zu seiner Sendezeit hat. Der Moderator zählt Jimmy Kimmel, Jimmy Fallon und Bobby Flay auf. Erstmal gibt's ein "man, f**k Jimmy Kimmel", bevor Fiddy den Hintergrund erläutert:

Gerade wenn du die Nummer Eins in deinem Sende-Slot bist: Du musst Competition hereinbringen, um am Ball zu bleiben.

Und dann gibt's die nächste Lektion:

Jetzt pass auf: Bobby Flay ist bei Food Network? Das perfekte Opfer! Food Network, CBS – wir haben viel mehr Geld hier bei CBS ... F**k dich Bobby! Wir fangen hier und jetzt an. F**k dich Bobby! Was willst du tun? Alle sehen zu.

Und wenn die anderen Moderatoren auf den Spaß reagieren, profitieren alle irgendwie davon. Der gute alte Fifty weiß einfach Bescheid, wie die Medienwelt funktioniert. Sieh dir hier den unterhaltsam Auftritt von 50 Cent an:

Curtis '50 Cent' Jackson Teaches Stephen How To Beef

'Den of of Thieves' star Curtis '50 Cent' Jackson tries to reignite the late-night wars with a crash course in talking smack.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)