Kurioser Beef, Statements und ein Golderfolg: Die Highlights der vergangenen Woche

Eine Woche – 7 Tage. Im Zeitalter von Instagram, Snapchat, Facebook Live & Co. eine halbe Ewigkeit. Entsprechend viel ist in den letzten 168 Stunden auch im Hiphop-Kosmos passiert. Neue Tracks und Releases, Beef, Kuriositäten – wir verschaffen dir einen Überblick über das, was vergangene Woche abging.

Celo & Abdi haben Stress mit Amazon

Anfang der Woche sorgten die beiden 385i-Chefs Celo & Abdi für einen doch eher kuriosen Beef. Am 27. Oktober erschien das neue Album Diaspora – eigentlich Grund zur Freude. Eigentlich. Denn kurz nach Veröffentlichung gab es massiven Ärger mit Amazon.

Zunächst sah es so aus, als habe der Online-Versandhändler extreme Lieferschwierigkeiten. Fans bekamen als Lieferdatum großteils Tage im Dezember genannt. 

Was folgte war ein ziemliches Hin & Her. Celo & Abdi beschwerten sich öffentlich, Amazon reagierte und erklärte, es liege ein Softwarefehler vor. Daraufhin wandten sich die Frankfurter wieder an ihre Fans und bestätigten, dass das angegebene Lieferdatum nicht stimme. 

Fazit? Kein Weihnachtsalbum von Celo. Check die komplette Story hier ab:

Celo hat Neuigkeiten zum Stress mit Amazon

Celo & Abdi sorgten gestern durch ihren Stress mit Amazon für Aufsehen. Auf Grund von Lieferproblemen ihres neuen Albums Diaspora starteten die beiden eine Hatewelle gegen den Versandhändler, der kurz darauf reagierte. Nun hat Celo in der aktuellen Instagram-Story des Duos Neuigkeiten zu der Thematik.

Politiker-Sohn will Eminem dissen

Scheinbar war es die Woche der bizarren Konflikte. Vor Kurzem wurde die Partei des ehemaligen neuseeländischen Premierministers John Key zu einer saftigen Geldstrafe verdonnert, weil sie sich für einen Wahlwerbespot beim Eminem-Hit Lose Yourself bedient hatte. Max Key, der Sohn des Politikers, will jetzt offenbar mit einem Disstrack zurückschlagen.

Der DJ teilte auf Facebook einen Artikel zum Gerichtsprozess und kündigte an, bei 10.000 Likes einen Song gegen Em aufzunehmen.

Max Key

10,000 likes and I'll make a diss track on Eminem Snapchat: maxkey7

Die Zahl ist geknackt, der Politiker-Sohn im Zugzwang. Ob Max Key sein Wort halten wird und ob Eminem das überhaupt minimal interessiert, wird sich zeigen.

Mehr Hintergrundinfos zu der ganzen Story findest du hier:

Der Sohn eines Politikers hat einen Disstrack gegen Eminem angekündigt

Die Partei des ehemaligen neuseeländischen Premierministers John Key wurde im Oktober zu einer saftigen Geldstrafe verdonnert, weil sie sich für einen Wahlwerbespot bei Lose Yourself bedient hatte. Jetzt will sein Sohn Max Key womöglich zurückschlagen - mit einem Disstrack gegen Eminem.

U2 holen Kendrick Lamar auf "Get Out Of Your Own Way"

Auch musikalisch ging in den vergangenen Tagen einiges. Besonders interessant: Die Zusammenarbeit der irischen Rockband U2 mit Kendrick Lamar. Am Freitag erschien der gemeinsame Track Get Out Of You Own Way, der auf gemischte Reaktionen stieß – wie das eben immer so ist. Die einen feiern die Po-Nummer inklusive Kendricks  Spoken Word-Performance, die anderen nicht. 

Mach dir hier dein eigenes Bild von der Nummer:

Jetzt bestellen

Hitman [Explicit]
Datum: 2017-11-03
Verkaufsrang: 1194
Jetzt bestellen ab EUR 9,99

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

RAF Camora: Was ein Künstler an Streaming verdient – und warum Deluxe Boxen keine Geldmacherei sind

RAF Camora: Was ein Künstler an Streaming verdient – und warum Deluxe Boxen keine Geldmacherei sind

Von Jonas Lindemann am 21.02.2018 - 19:29

Nachdem viele Rapper zu Anfang Streamingdiensten sehr skeptisch gegenüber standen, hat sich das Blatt inzwischen gewendet. So auch bei RAF Camora, wie er im Interview mit Noisey zugibt.

"Vor paar Jahren stand ich noch auf der splash!-Bühne und habe eine große Rede darüber gehalten, dass Streaming unser aller Untergang sein wird. Inzwischen finde ich, dass das absolute Gegenteil der Fall ist", so Spotify-König RAF. Plötzlich verdiene jeder Geld mit Streaming und es öffne neue Türen. Vor allem was Singles angeht, sei das sehr praktisch. Die könne man heutzutage direkt raushauen. Das tat RAF erst in der vergangenen Nacht wieder:

RAF Camora - Corleone [Video]

RAF Camora meldet sich zurück. Mit "Corleone" schießt er einen brandneuen Song samt Video raus. Produziert wurde der Track von X-Plosive, den momentan omnipräsenten The Cratez und RAF selbst. Für das Video war...

Von dem Streaming-Boom profitieren laut RAF nicht nur die großen Künstler. Pro eine Million Klicks verdiene ein Artist etwa 3.000 Euro: "Das ist dreimal so viel wie bei YouTube."

Allerdings gelte das nur für Independent-Künstler und nicht für bei Major Labels gesignte Leute. Dementsprechend äußerte sich auch Fard:

Weshalb Fard froh ist, nie bei einem Major Label gesignt zu haben

Jaja, die vielzitierte Streaming-Ära pustet einmal kräftig durch die Musikwelt. Indie Labels wie das von Fard halten auf einmal wieder mehr Trümpfe in der Hand und haben regelmäßigere Einnahmen...

Über Deluxe Boxen spricht RAF Camora ebenfalls. An denen verdiene man weniger als an normalen CDs. "Du musst die Händlerabgabe zahlen, die Herstellung, die GEMA, das Zeug, das du reintust, meistens vier CDs – da verdient man schon mal an einer Box zirka vier Euro", erklärt RAF. 

Packe der Künstler noch etwas Wertvolles in die Box, mache man damit sogar Minus. Boxen seien somit keine Geldmacherei, sondern zunächst nur für bessere Charteinstiege da gewesen. Da viele Rapper inzwischen allerdings ohnehin auf Platz eins charten, sei es inzwischen in erster Linie ein Gimmick für die Fans.

Hier findest du das gesamte Interview mit RAF Camora sowie weitere Hintergründe zum Thema Streaming:

Der österreichische Erfolgsrapper RAF Camora hat Wien vergangene Woche im Zuge seines Homecoming-Konzerts in der Marx Halle beehrt. Für das Gratis-Konzert, das von Red Bull Music auf die Beine gestellt wurde, waren die Tickets in kürzester Zeit weg...

Wieso Streaming-Anbieter offenbar ein großes Problem haben

Musik-Streaming ist die Zukunft - sagen viele. Das mag stimmen. Doch noch scheint Streaming kein Geschäftsmodell zu sein, mit dem die Anbieter tatsächlich Geld verdienen können. Der ehemalige...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (2 Kommentare)
Register Now!