Moses Pelham gehört zu den einflussreichsten Rappern Deutschlands. Mit dem Rödelheim Hartreim Projekt und seinem Label 3P legte er den Grundstein für harten Rap auf Deutsch. Nun erschien sein neues Album Geteiltes Leid 3 . Toxik traf den Frankfurter, um mit Moses Pelham über sein Leben zu sprechen.
Vor der Kamera wirkt  Moses Pelham glücklich und ausgeglichen, in seinen Songs melancholisch bis aggressiv. Wie war er als Kind und Jugendlicher? Im Alter von 13 Jahren reiste er mit seinem Vater nach New York, wo er mit Rap in Berührung kam. Zurück in Frankfurt, lernte er seinen RHP -Partner Thomas H . und Sabrina Setlur kennen. Mit Azad spielte er Basketball, Techno-DJ-Legende Marc Spoon und Turbo B von Snap! gehörten zu seiner Rap-Crew. War das der Grund, aus dem er versehentlich Eurodance-Rapper wurde? Kaas benannte später sein eigenes Eurodance-Album nach Moses Pelham s Single Twilight Zone . Das war aber nicht die Richtung, in die Moses gegen wollte. Die Böhsen Onkelz , deren Sänger Kevin Russell das Logo von Snap! designte, zeigten Moses , dass harte Texte auch auf Deutsch funktionieren. Er lehnte Major-Label-Angebote aus den USA ab. Das Hartreim Projekt begann.

Wegen der Arbeiten am zweiten Album war Moses dann ein Jahr lang kaum in der Schule, schaffte jedoch trotzdem seinen Abschluss und studierte – mehr oder weniger. Gab es jemals andere Jobs, die nichts mit der Musik zu tun gehabt haben? Nötig war das nicht, mit dem ersten Album gelang der große Erfolg von 3P . Später veröffentlichten hier Xavier Naidoo , Illmatic , Snaga & Pillath und Animus . Die Hartreim-Saga nahm ihren Lauf und gipfelt nun in Geteiltes Leid 3 . Welcher Mensch steckt hinter all den Jahren Rap-Geschichte? Du erfährst es im Interview...