"Neue deutsche Quelle": Das sind die Meinungen zum Sa4-Album | Hiphop.de

"Neue deutsche Quelle": Das sind die Meinungen zum Sa4-Album

Kein Stillstand bei der 187 Strassenbande: Am vergangenen Freitag hat 187-Mitglied Sa4 sein Soloalbum Neue deutsche Quelle veröffentlicht – und damit vielen Fans einen lang ersehnten Wunsch erfüllt.

15 Tracks liefert der Hamburger auf der Platte ab, als Feature-Gäste mit dabei sind natürlich Bonez MC, Gzuz, LX und Maxwell, aber auch AK Ausserkontrolle, Hasan.K, Gringo, Soni und Stik.

Und offenbar scheint der straßenlastige Sound bei der 187-Fanbase gut anzukommen: Ganze 4,9 von 5 möglichen Sternen verzeichnet das Album zurzeit auf Amazon. Wir haben die Meinungen der Fans und Kritiker unter die Lupe genommen und die interessantesten Stimmen zu Neue deutsche Quelle zusammengefasst.

"Nach leichter Skepsis positiv überrascht"

In den Kommentarspalten auf Amazon, Facebook, YouTube & Co. ist immer wieder zu lesen, dass viele 187-Fans im Vorhinein etwas skeptisch gegenüber einem Sa4-Soloalbum waren – offenbar konnte der Rapper aber einen guten Eindruck mit seinem Release hinterlassen.

"Ich bin wahrlich kein Fan von ihm und bin deshalb umso mehr von diesem Brett überzeugt", äußert ein Käufer, den Neue deutsche Quelle offenbar positiv überrascht hat. Als stärksten Track auf dem Album hebt er Krokodil hervor, auf dem Bonez MC als Feature-Gast vertreten ist.

"Die schlechteste Promophase, die ich je erlebt habe"

Viele Sa4-Fans zeigen sich in den sozialen Netzwerken enttäuscht. Allerdings nicht von der Qualität des Albums, sondern vielmehr von der Promophase zur Platte.

Bei einigen Supportern scheint die Meinung vorzuherrschen, das man sich im 187-Camp nicht so richtig Mühe für das Sa4-Release gegeben habe. Ein Fan lässt seinem Frust auf Facebook freien Lauf:

"Das ist die schlechteste Promophase, die ich je erlebt habe. Nur ein Video was noch nicht mal krass ist, kein Monster Blog, kein Snippet, kein richtiges Unboxing, einfach gar nichts."

Auch ein anderer Hörer hat offenbar den Eindruck, dass Sa4s Album im Schatten vom Sampler 4 und dem allgemein großen Interesse an Künstlern wie Bonez und Gzuz etwas untergeht und äußert, Sa4 würde "benachteiligt" werden.

"Neue Deutsche Quelle erfüllt die Erwartungen nicht. Es übertrifft sie."

Ein insgesamt sehr gutes Urteil fällen die Kollegen von rap.de in ihrer Review zu Neue deutsche Quelle. Das Album übertreffe die Erwartungen – trotz einem Mangel an thematischer Vielfalt.

"Zwar passiert inhaltlich auf dem Album nicht viel außer dem üblichen Schnack über Drogen, Geld und illegalen Lebensstil, aber es ist eben einfach sehr gut umgesetzt. Kein Schnickschnack, keine Autotune-Hooks, kein Versuch, den Afro Trap Film zu fahren. Einfach nur 'Straight in die Fresse', um es mit den Worten von Gzuz zu untermauern."

Die Platte lebe von ihrer "düsteren Stimmung", habe einen roten Faden und sei insgesamt ein "richtig guter Gangsterfilm in auditiver Form". Props gibt es außerdem für Sa4s raptechnische Entwicklung sowie für die Produktionen von Jambeatz.

Einzige Kritik: Die "lange Feature-Liste". Wiederum ein Punkt, den auch einige Fans in den sozialen Netzwerken bemängeln:

Die rap.de-Review in voller Länge kannst du hier lesen:

Review: Sa4 - Neue Deutsche Quelle - rap.de

187 Strassenbande ist längst allen Raphörern im deutschsprachigen Raum ein Begriff. Mitglieder wie LX, Maxwell, Gzuz und Bonez MC haben allesamt bekannte Hits wie „Optimal" , „Schnapp" oder „Ohne mein Team" . Ein Mitglied war nicht immer auf der Bildfläche, und zwar Sa4.

"Selbst im überschaubaren 187-Kosmos gibt Sa4 noch den Minimalisten"

Zu einem nicht ganz so positiven Ergebnis kommt die Redaktion von Laut.de, die das Album mit drei von fünf möglichen Sternen bewertet. Sa4 zeige sich "weder technisch noch inhaltlich" besonders innovativ, immerhin habe Neue deutsche Quelle aber einen roten Faden.

"Selbst im überschaubaren 187-Kosmos gibt Sa4 noch den Minimalisten. Thematisch beschränkt er sich nahezu ausschließlich auf den Verkauf von Drogen. [...] Die thematische Einfalt in Verbindung mit der völligen Abwesenheit von Selbstironie ermüdet auf Albumlänge zweifellos."

Positiv hebt die Laut.de-Redaktion die Features von Bonez und Gzuz hervor, die immer wieder für Abwechslung sorgen würden. Auch die Produktion von 187-Stamm-Producer Jambeatz erhält jede Menge Lob:

"Jambeatz' Produktionen reißen glücklicherweise noch die unrühmlichsten Lines raus. Er ergänzt tiefe Bässe mit dezenten Synthie-Einlagen (Tickerrap) und kreiert unheilvolle Atmosphären (Rush Hour), die perfekt mit der beschriebenen Parallelgesellschaft korrespondieren."

Die komplette Kritik von Laut.de gibt es hier zu lesen:

Der 187-Rapper gibt sich schnörkellos dem Realismus hin.

laut.de-Kritik Review von Dominik Lippe " Tickerrap, Mucke bringt kein Para, also bleibe ich im Geschäft." Sa4 sollte angesichts des Edelmetalls für " Sampler 4" der 187 Strassenbande eigentlich ausgesorgt haben und vielleicht entweder einen Anwalt oder einen Vermögensberater konsultieren.

"Der Mann hat (s)eine ganz klare Linie und die zieht er durch"

Zurück zu den Fans. Zu einem besonders differenzierten Urteil kommt ein Amazon-Käufer, der das Album mit vier Sternen bewertert – und viel Positives über Neue deutsche Quelle zu sagen hat.

Überdurschnittlich starke Beats, spannende Storys und perfekt gewählte Single-Auskopplungen machen das Release für den Hörer aus. Weiter heißt es:

"Ehrlich gesagt ist es auf Anhieb mein Lieblingsgesamtwerk von allen 187ers und reiht sich von der Stabilität und Qualität her nahtlos in alles ein, was Sa4 bisher releast hat. [...] Der Mann hat (s)eine ganz klare Linie und die zieht er durch. Ich wünsche mir gerne noch 1-2 weitere Werke von diesem Sa4-Format."


Schreib uns deine Meinung zu Neue deutsche Quelle in die Kommentare. Solltest du das Album noch nicht gehört haben, kannst du das hier nachholen:

Jetzt bestellen

Neue Deutsche Quelle
Datum: 2017-11-10
Verkaufsrang: 1643
Jetzt bestellen ab EUR 13,87

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!