Rap hat 2016 rasiert! Die Top 10 von Aria

6. KC Rebell hat das Dissen verstanden

KC Rebell ✖️ DIZZ DA ✖️ [ official Video ]

Klassische Disstracks sind mittlerweile ein Relikt der Vergangenheit. Seit Das Urteil steht meistens irgendwer im Wald und gräbt seinen Gegner aus, jagt oder verbrennt ihn. Von allen Deutschrap-Akteuren hätte man wohl am wenigstens auf KC Rebell getippt, wenn man Anfang 2016 gefragt hätte, wer den besten Disstrack des Jahres abliefern wird. Immerhin wurde KC vor dem Sommer noch eher mit DagiBee als mit einem handfesten Beef assoziiert. Umso wichtiger für den Banger also, seinen Standpunkt in der Rapszene mal klar und deutlich zu unterstreichen. Mit knackigen Strophen auf einem Beat, der auch nach 2016 klingt. Vielleicht hat er Back To Back gehört.

5. Kein Album von MoTrip

Jedes Jahr ein Album zu droppen, ist eine ziemlich harte Taktung. Vielleicht kommt da der ein oder andere Klassiker bei raus, meistens stellen sich solche Alben aber als Füllmaterial bis zum nächsten Füllmaterial-Album heraus. Für die Langlebigkeit ist es gar nicht mal so schlecht, ein bisschen Zeit vergehen zu lassen, so wie MoTrip es macht. 2012 holte er den Hiphop.de Award für das beste Album des Jahres, in den zwei Jahren darauf passierte nicht viel. 2015 kam Mama und schnappte sich den Award ein weiteres Mal. Letztes Jahr nahm Trip ein bisschen Abstand von der Industrie und ich bin mir sicher: Für das dritte Studioalbum war es die beste Medizin.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Die Trendcharts sind da: Fler, Farid Bang, PA Sports & Kianush, Azet, Play 69 und mehr

Die Trendcharts sind da: Fler, Farid Bang, PA Sports & Kianush, Azet, Play 69 und mehr

Von Jonas Lindemann am 17.01.2018 - 17:54

Nachdem es über die Feiertage aufgrund weniger Veröffentlichungen etwas ruhiger geworden war, sind in dieser Woche zahlreiche Deutschrap-Neueinsteiger dabei. Die heute veröffentlichten Midweek-Charts geben eine erste Richtung vor, wo es am Freitag in den endgültigen Charts hingeht.

In Sachen Alben peilen PA Sports und Kianush die beste Platzierung an. "Desperadoz 2" steht in den Trends auf dem vierten Rang. Wenige Plätze dahinter folgt Play69 mit seinem Debütalbum "Babylon" (#8). Außerdem ist Haiytis "Montenegro Zero" auf dem 19. Platz.

Auch in den Single-Midweek-Charts ist einiges los. Der beste Deutschrap-Neueinstieg könnte Azet mit "9 Milly" gelingen (#10). Kurz darauf folgt auf der #12 "AMG" von Fler und Farid Bang. RINs "Data Love" steht zurzeit auf Platz 22. Zudem sind Veysel und Mozik mit "Ti Amo" (#92) und 18 Karat mit "Hustla" (#98) in den Trends.

Hier geht's zu den kompletten Übersichten sowie unserer brandneuen #waslos-Folge mit PA und Kianush:

Midweek Album Top 100 - Charts - VIVA

Alle Plätze der Midweek Album Top 100 mit Musikvideos und mehr

Midweek Single Top 100 - Charts - VIVA

Alle Plätze der Midweek Single Top 100 mit Musikvideos und mehr

Kianush & PA Sports: "Desperadoz 2", Bitcoin, Flat-Earth- & Illuminaten-Talk (Interview) #waslos

Die (Musik-)Welt verändert sich und PA Sports und Kianush stecken mittendrin: Bitcoins und andere Kryptowährungen deuten auf...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)