Cro, Ace Tee, Romano und mehr: Die Rap-Releases vom 8. September im Überblick | Hiphop.de

Cro, Ace Tee, Romano und mehr: Die Rap-Releases vom 8. September im Überblick

Cros Release Tru. wurde weit über die Rapszene heraus heiß erwartet. Nun ist es da. Trotzdem gibt es Künstlerinnen und Künstler, die es sich getraut haben, gemeinsam mit Cros allesüberstahlendem Release eigene Platten zu veröffentlichen.

Die Mischung ist bunt. Es gibt Straßenrap auf Trap-Beats, das künstlerische Debüt einer deutschsprachigen Künstlerin aus Hamburg, die sogar schon in den Staaten Aufmerksamtkeit erzielte, Musik eines Berliners, der die Welt bereist hat, und eben Cro zu hören. Wer Hiphop verfolgt, der kann sich eigentlich selten über fehlende musikalische Vielfalt beklagen. Und so haben wir auch diese Woche völlig verschiedene Releases, die du dir am Wochenende in Ruhe anhören kannst.

Romano - Copyshop

Romano legt sein Album Copyshop vor. Auf den ersten Blick wirkt es befremdlich, dass ein Mann, der um die Welt gereist ist, letztendlich ausgerechnet von einem Ort erzählt, den die meisten wohl eher als etwas alltägliches, langweiliges und biederes wahrnehmen: den Copyshop.

Doch wer sich die wortgewandten Stücke des Berliners anhört und sich auf die Geschichten, die er in seiner Musik erzählt einlässt, der wird merken, dass der Copyshop für Romano mehr ist. In diesem Fall ist er Ausgangspunkt für ein Album, auf dem Romano diverse Themen auf eine persönliche und musikalisch anspruchsvolle Art und Weise behandelt. Eine sehr gute Abwechslung zu dem Sound, der die Rapszene aktuell dominiert. Copyshop ist keine Kopie.

Romano - Copy Shop

Jenseits von Köpenick hat uns 2015 einen Mann vorgestellt, der mit seiner Unerschrockenheit und Vielfalt die Ordnung des deutschen Musikmarktes durcheinander gebracht hat. „ Meint er das ernst?", war oft die Frage. Längst wissen wir: Ja, sowas von! Romano kennt keine Berührungsängste, hat keine Scheu vor Klischees und vor der Paarung von Humor und Ernsthaftigkeit.

Haben - Alle wollen Haben

Haben bringt Alle wollen Haben heraus. Ein Wortspiel, das relativ nahe liegt. Doch was hat Alle wollen Haben?

Haben hat ein Album gedroppt, auf dem er inhaltlich klassische Straßenthemen behandelt und von seinem Aufstieg und aus seinem Leben auf der Straße erzählt. Soundtechnisch sind die 15 Tracks recht abwechslungsreich gehalten. Klassische Beats treffen auf Trap-Anleihen und Autotune. Der Düsseldorfer hat sich auch einen prominenten Feature-Gast auf sein Album geholt: Farid Bang.

Das Gesamtpaket stimmt. Melodie und harte Raps ergänzen sich. Und wer es ruhiger mag, der findet sein Glück auf dem Track auf Marie Juana. Der Tracktitel: d*pe. Alle wollen Haben!

Haben - Alle Wollen Haben

Auf 15 dicken Beats zwischen Trap und klassischem Hiphop präsentiert Haben Street Power und künstlerische Vielfalt, Wortgewalt und musikalisches Gespür. Straßentypische Themen wie Drogen, Frauen und Geld bringt er mit persönlichen Erfahrungen und seinem Habesha-Background fresh und authentisch rüber. Harte Raps und harmonischer Gesang, Kopfnicker, Live-Bretter und chillige Songs - auf dieser LP ist alles dabei.

Ace Tee - Tee Time

Ace Tee brauchte nur einen gemeinsamen Hit mit Kwam.E, um etwas zu schaffen, worauf andere Künstler hierzulande eine ganze Karriere hinarbeiten: Aufmerksamkeit in den USA bekommen. Und jetzt ist eben Tee Time.

Bist du down? war entspannte Musik, wie wir sie aus den 90ern kennen und wurde ein Hit. Was folgte, hätte sich Ace Tee wohl nicht unbedingt träumen lassen: Four Music-Signing, H&M-Werbevertrag und jetzt eben ihr sechs Tracks umfassendes Debüt auf Tee Time. Und obwohl sie den Überraschungseffekt nicht mehr hat, klingt die Platte fresh.

Inhaltlich geht es um das Hamburg City Life, das gute Leben und Lifestyle. Wenn du also Bist du down? ausgiebig gepumpt und gefeiert hast, kommst du auch auf Ace Tees relativ kurzem Debüt auf deine Kosten. Schließlich ist der Homie Kwam.E auch wieder am Start. Tee Time!

Ace Tee - Tee Time

Mit ihrem Homie Kwam.E, dem Song Bist du down? und laidback Style wie aus den 90ern konnte Ace Tee quasi aus dem Stand einen kleinen Hit landen. Sogar in den Staaten berichteten Magazine über die Künstlerin. Jetzt lässt sie über Four Music ihr Debüt Tee Time folgen, auf dem es neben Bist du down?

Cro - Tru.

Aus fake you. wurde tru.. Die Vorfreude und der Hype der Cro-Community war ungebrochen und auch weit über die Szene hinaus ist das Album wohl eines der popkulturellen Highlights des Jahres. Grund genug also, sich tru. in Ruhe anzuhören.

Ein gesamtes Album eines Künstlers wie Cro in wenige Zeilen zu packen, ist nicht möglich. Und das liegt nicht nur daran, dass die Platte immerhin 20 Tracks stark ist. Auch musikalisch deckt Cro ein unglaublich diverses künstlerisches Spektrum ab und lässt sich nicht so einfach in eine künstlerische Schublade stecken. Im Track todas beispielsweise, auf dem Wyclef Jean gefeaturet ist, gibt es eine lateinamerikanisch angehauchte Hook.

Man kann über Cro sagen, was man möchte. Er ist und bleibt einfach ein krasser Musiker und Künstler. Tru.

Cro - Tru.

Für sein drittes Studioalbum hat sich Cro zurückgezogen und eine Auszeit gegönnt. Keine Interviews, keine Meetings und keine Deadlines mehr. Jetzt ist der Doppelplatinjunge zurück und hat ein Album im Gepäck das niemand erwartet hat.

Jetzt bestellen

tru. (limitiertes Boxset)
Datum: 2017-09-08
Verkaufsrang: 1796
Jetzt bestellen ab EUR 49,99

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?