5 Fragen, die die Leute ständig über 2Pac stellen – und die Antworten darauf

Seit ziemlich genau 21 Jahren ist 2Pac tot – das Interesse an der Rap-Legende ist allerdings nach wie vor ungebrochen. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass Fans die merkwürdigsten und interessantesten Fragen über ihr Idol im Internet stellen.

Wir haben uns einfach mal die automatische Vervollständigung von Google zunutze gemacht, um herauszufinden, wonach die Leute am meisten suchen. Mit Satzanfängen wie "Hat 2Pac..." oder "Ist 2Pac..." bekommt man so ein ganz gutes Bild davon, was die Fans wissen wollen.

Ist 2Pac tot?

Beginnen wir mit der offensichtlichsten aller Fragen. Ist 2Pac tot? Ist 2Pac noch am Leben? Um das Ableben des Rap-Stars ranken sich diverse Gerüchte und Verschwörungstheorien, die vor allem darauf zurückzuführen sind, dass bis heute ungeklärt ist, wer am 7. September 1996 mehrere Schüsse auf 2Pac abfeuerte.

Laut offiziellen Angaben erlag der Rapper am 13. September im Krankenhaus im Alter von 25 Jahren seinen Schussverletzungen. Viele Fans wollen das aber nicht glauben. Berühmte Wegbegleiter 2Pacs, wie beispielsweise Death Row Records-Gründer Suge Knight, stellen die Todesumstände des Künstlers öffentlich infrage – und heizen somit die Verschwörungstheorien weiter an.

Zu den prominentesten Theorien gehört wohl, dass 2Pac gemeinsam mit seiner Patentante Assata Shakur auf Kuba untergetaucht sei. Es existiert sogar ein komplettes Buch darüber, dass der Rapper seinen Tod angeblich vorgetäuscht habe. Mehr zu den Verschwörungstheorien gibt's hier zu lesen:

Die vier verrücktesten Verschwörungstheorien zu 2Pacs Tod

Am 13. September 1996 starb 2Pac an den Folgen von Schussverletzungen.Die Geschichte endet natürlich nicht an dieser Stelle.In der Zeit nach seinem Tod haben sich unzählige Verschwörungstheorien angesammelt und bis heute scheiden sich die Geister, ob er wirklich tot ist, oder nicht.Wir haben für dich die verrücktesten und vielleicht auch aufschlussreichsten Verschwörungstheorien zu 2Pacs Tod gesammelt.

Hat 2Pac gekifft?

Abgesehen davon, dass es in 2Pacs Track Ratha Be Ya N*gga in der Hook heißt: "So we can get drunk and smoke w*ed all day", und sich die Frage damit quasi schon selbst beantwortet, ist es natürlich kein Geheimnis, dass der Rapper gerne mal etwas rauchte.

In einem Billboard-Interview von 2010 äußerte Mike Tyson, der gut mit 2Pac befreundet war:

"Er wollte immer, dass ich mit ihm zusammen W*ed rauche, aber ich habe das nie gemacht. Heute wünschte ich, ich hätte ja gesagt."

Jetzt bestellen

All Eyez On Me [Explicit]
Datum: 2001-03-06
Verkaufsrang: 5912
Jetzt bestellen ab EUR 14,59

Kommentare

es liegt doch auf der hand dass pac von den crips umgelegt worden ist ... kurz vorher hat er mitten in la in einem club einen hochrangigen crip kaputt gehauen, jeder der da ernstahft an irgendwelche verschwörugnstheorien glaubt, darf sich ab heute nich mehr über chemtrail idioten, hohle erde trottel und die islamisierung des abendlandes naht fanatiker lustig machen.

wow das wurde vorgeschlagen, aber es wird viel vorgeschlagen wenn der tag lang ist (unter anderem auch jüdische feiertage verbindend einzuführen) aber solange das nicht unmgesetzt wird kann ma ndas doch nich ernsthaft als argument anführen ... wegen genau solchem unfug werdet ihr trottel auch zurecht ausgelacht

2pac juckt mich nicht, irgendso ein billo rapper aus den usa der nicht mal so krasse texte wie Fler schreiben konnte aber trotzdem ist Fler nicht so groß und weltbekannt. Warum wohl? Weil man den deutschen klein halten möchte obwohl wir rap erfunden haben.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem: Newcomer brauchen Hiphop-Nachhilfe

Eminem: Newcomer brauchen Hiphop-Nachhilfe

Von Jonas Lindemann am 18.01.2018 - 17:17

Die (Trap)-Newcomer-Flut der letzten Jahre entfachte eine andauernde Diskussion zwischen Verfechtern des Oldschool-Raps und der neuen Generation. Nun äußerte sich Eminem in einem Interview mit dem französischen Radiosender Skyrock FM mit einer deutlichen Meinung zu der Debatte.

Eminem vermisse von einigen neuen Künstlern den Respekt vor den Wegbereitern für Rap. Er selbst sei stets ein Rap-Fan gewesen und habe seinen "Helden" Tribut gezollt, da diese Hiphop zu dem gemacht hätten, was es heute ist. Das fehle manchen Newcomern:

“I think some of the artists do and some of them probably don’t really care. Me in particular, I’ve always been such a fan of rap, too. My heroes will always stay my heroes. And the people who, especially like, paved the road for someone like me, you know, I always pay homage to the ones who came before me because they made Hip Hop what it is today."

Deshalb appelliert er an aufstrebende Artists, sich einer Nachhilfe-Stunde in Sachen Hiphop zu unterziehen. Newcomer sollten sich laut Eminem Veteranen wie Masta Ace, Kool G Rap, Big Daddy Kane oder Rakim anhören. Schließlich seien die für den heutigen Erfolg von Rap verantwortlich:

“Our Hip Hop forefathers are responsible for ... that rap is even here! What I would say to somebody coming up who is young in the game and doesn’t really respect that, should go back and probably listen, and get a Hip Hop lesson. [...] If you have maybe heard of Rakim but you don’t know his music, go listen to Rakim.”

Check hier das gesamte Interview ab. Die entsprechende Stelle findest du ab Minute 7:05

Eminem x Mrik : Sa 1ère interview en France pour #Revival

Abonne-toi à la chaîne Skyrock ICI ► http://bit.ly/1yBwd0P Télécharge l'Appli SKYROCK ICI ► https://goo.gl/fPnZln Retrouve Mrik toute la semaine de 16h à 20h sur Skyrock. Le site officiel de skyrock : http://skyrock.fm

Neuer Eminem-Part: Endlich wieder das, was auf "Revival" gefehlt hat

Von Michael Rubach am 07.01.2018 - 15:26 Diese Version des Songs dürfte alle Eminem-Fans glücklich machen, denen "Revival" zu poppig und zu seicht war...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!