5 deutsche Rapper, die fast als Fußballer Karriere gemacht hätten

Deutschrap und Fußball – irgendwie taucht diese Verbindung immer wieder auf. Rapper sind riesige Fans des Sports. Die großen Fußball-Stars feiern Hiphop. Und es scheint, als hätten so einige Deutschrapper nur knapp eine Karriere im Fußball verpasst – und sind stattdessen eben Musiker geworden. Zumindest, wenn man ihren Stories glaubt.

Deswegen haben wir einfach mal die verpatzten Fußballer-Laufbahnen von fünf Rappern unter die Lupe genommen.

1. KC Rebell

Banger Musik-Künstler KC Rebell zeigte als Jugendlicher offenbar großes Talent im Fußball. Bei Dasding erzählte KC vor einiger Zeit, dass er lange Jahre bei Rot-Weiss Essen gespielt habe.

Was ihm jedoch fehlte? Die Disziplin:

"Es war wirklich die Disziplin. Ich finde es jetzt auch nicht schade, dass es nicht geklappt hat, aber Fußballer wäre auch was Geiles gewesen – die ganze Zeit Sport machen, einen Haufen Geld kassieren. Bei mir war es echt so, ich hatte oft rote Karten gehabt und dann gab es so eine Aktion bei mir, die ausschlaggebend dafür war, dass ich anderthalb Jahre gesperrt war."

Er habe erst Jahre später die nötige Disziplin erlernt. Allerdings leider zu spät:

"Im Fußball-Segment ist es auch sehr wichtig, dass man mit dem Alter schwimmt. Da kannst du auch nicht mit 26, wenn du dann die Disziplin gelernt hast, wieder voll angreifen. Dann bist du schon durch eigentlich."

KC Rebell tindert: "Ich hab oft rote Karten gehabt." | DASDING

Was KC Rebell zu Songs von Kollegah, Max Giesinger oder dem Partysong "Stoff & Schnapps" sagt, checkst Du hier! KC Rebell hat mit Basti Songs getindert und unter anderem verraten, für welchen Fußballverein sein Herz schlägt und warum er seine Fußballkarriere irgendwann aufgeben musste.

Kommentare

Aber du maroc vergessen der fast 1 bundesliga gespielt hätte ihr närs

alle billig ich natz die panna

jeder türke, araber war doch mal mitspieler von özil aber hat sich dann am knie verletzt

alle am grass hängengeblieben haha #opfer

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Neuigkeiten aus Hollywood: "JBG"-Film soll dieses Jahr erscheinen

Neuigkeiten aus Hollywood: "JBG"-Film soll dieses Jahr erscheinen

Von Clark Senger am 13.02.2018 - 17:35

Kollegah hätte sich keinen passenderen Ort aussuchen können, um Neuigkeiten zum "JBG"-Film anzuteasern. In L.A., wo Boss und Banger sich grade gemeinsam von der Tour erholen, hat er sich beim Spaziergang über den Walk Of Fame zu einigen Lines hinreißen lassen. Mindestens drei dieser Zeilen, die Kolle in seiner Insta-Story geteilt hat, spielen eindeutig auf den Film an, für den bereits ein Termin im Dezember 2017 geplant war.

Boss und Banger bringen bald den Gangstershit ins Kino / wie Quentin Tarantino

Boss und Banger werden dies' Jahr ein Star auf der Leinwand / wie Barbra Streisand

Und es ist offenbar davon auszugehen, dass es kein allzu friedlicher Film wird. Wäre bei "JBG" auch niemand von ausgegangen.

Boss und Banger können gut rappen / und hinterlassen bald im Movie Blutflecken / wie Hugh Jackman

Kollegah droppt Lines auf dem Walk Of Fame (wie zitternde Junkies) | : @kollegahderbossofficial

985 Likes, 21 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: "Kollegah droppt Lines auf dem Walk Of Fame (wie zitternde Junkies) | : @kollegahderbossofficial"

Das Mammutprojekt zum Abschluss der Trilogie war Stand 2016 für den 28. Dezember 2017 geplant, aber musste dann wegen Zeitmangels erst mal auf Eis gelegt werden. Die volle Konzentration sollte dem Album gewidmet werden. Nun sind "JBG 3" und die Tour abgehakt.

Sollte der gemeinsame Aufenthalt in L.A. nicht ausschließlich der Erholung dienen, könnte das Duo womöglich schon die Vorbereitungen für den Streifen vorantreiben. In Hollywood soll man da nicht unbedingt an der schlechtesten Adresse sein. Und auch wenn das eine Nummer zu groß gedacht sein könnte, haben die beiden offenbar das neue Projekt im Kopf.

Wie es um den JBG-Film steht, der Ende Dezember erscheinen sollte

Bereits vor über einem Jahr erfuhren die Fans, dass Farid Bang und Kollegah im Zuge der JBG3-Produktionen auch einen Kinofilm angehen wollten, der Ende 2017 erscheinen sollte.

Uns erwartet wohl eine Mischung aus Comedy und Action. Kein Biopic und auch kein Hiphop-Film. Das Drehbuch wollten Kollegah und Farid Bang nach glücklosen Versuchen ihrer Vorgänger selbst in die Hand nehmen. Ob man mit mehr als seichter Unterhaltung rechnen kann, darf allerdings bezweifelt werden. Wie bei der Musik wird es Kollegah und Farid Bang hauptsächlich um kurzweiliges Entertainment und eine pompöse Inszenierung gehen. Budget sollte genug vorhanden sein, um diese Linie konsequent durchzuziehen. Was denkst du: Kann der "JBG"-Film ein Highlight 2018 werden?

Hollywood clubbing.

38.4k Likes, 179 Comments - KOLLEGAH (@kollegahderbossofficial) on Instagram: "Hollywood clubbing."


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)
Register Now!