Wieso so pessimistisch? | Hiphop.de

Ich hab ja auch oft Hass auf die Welt und ich mecker auch viel rum, aber es geht mir in meiner Grundstimmung sehr gut und ich glaube an das Positive...
Deshalb...
Schade...
Das es so viele Pessimisten gibt...
Ich denke unsere Erwartungen beeinflussen unsere Zukunft und wenn du glaubst, daß der Mensch böse ist, dann wirst du wahrscheinlich auch viele böse Menschen treffen, weil du dann oft das Negative dieses Menschen in den Vordergrund stellt. Da jeder Fehler hat, kann man bei jedem Menschen etwas Böses entdecken...
Klar gibts Menschen die offensichtlich böse zu sein schein...aber ich glaub selbst Leute wie George Bush sind im Herzen gut und für die Liebe und den Frieden (ev. hams ses' nur vergessen?)
Also es liegt bei uns allen...
Lacht mehr und freut euch über die Schönheit der Welt...

Was denkt ihr?
Sollten wir nicht mal lernen das Schöne zu sehen?

Antworten

Gut & böse sind eines der schwachsinnigsten Begriffspaare, die der Mensch je erfunden hat.

Und besser als Optimismus (auf Dauer enttäuschend) und Pessimismus (nicht selten depressionsfördernd) ist immernoch ein gesunder Realismus. Die Welt ist nunmal kein Teletubbyland - trotzdem gibt es keinen Grund, dauerdepressiv in der Zimmerecke rumzukauern. Ich mach' einfach das beste aus den Gegebenheiten.

ahhh was ist schon gut, was ist böse?

warum soltle bush vielleicht vergessen haben was liebe und frieden ist? er denkt aus seiner sicht, er handel im auftrag des guten...

und wenn man böses denkt, sieht man nur böses, klar sieht man das, weil es da ist und das ist gut so...besser als augen zu und es net sehen...^^...wobei ich fehler net mit was bösem verbinde, da muss schon was anderes her...

:up: :down: :yes: :no: :-) :( :-o-: :@$%:


Zitat von Lexika:
ahhh was ist schon gut, was ist böse?

warum soltle bush vielleicht vergessen haben was liebe und frieden ist? er denkt aus seiner sicht, er handel im auftrag des guten...

und wenn man böses denkt, sieht man nur böses, klar sieht man das, weil es da ist und das ist gut so...besser als augen zu und es net sehen...^^...wobei ich fehler net mit was bösem verbinde, da muss schon was anderes her...

:up: :down: :yes: :no: :-) :( :-o-: :@$%:


Ganz einfach:
Liebe ist gut!
Hass ist böse!

Genau und Bush handelt aus seiner Sicht... Er will auch nur was Gutes, oder? Aber durch nen " bösen" Weg...

Ne ich mein nicht AUGEN ZU!
Ich hab doch gesagt ich mecker auch viel und kritisiere...aber man kann trotzdem Liebe bewhren, auch gegenüber Leuten, die das nicht schaffen!


Zitat von faultier:

Ganz einfach:
Liebe ist gut!
Hass ist böse!

Genau und Bush handelt aus seiner Sicht... Er will auch nur was Gutes, oder? Aber durch nen " bösen" Weg...


ohne hass würden wir die liebe in unserem herzen gar nicht erkennen

woher weiß man, dass man grade einen "bösen" weg nimmt?
is das nicht was subjektives

Das Glas ist halb leer
das Glas ist halb voll

Ich glaube auch an das positive, aber nur am wochenende,
im moment seh ich nix positives,.. meine gedanken sind leer, der blick versteinert, gar hass macht sich breit über manche leute, tiefe ablehnung,..
Mein Wochenablauf gleicht sich seit 2 Jahren,..verdammt ich will mehr erleben,..früh oder spät werden wir alle sterben und bis dahin müssen wir noch leiden und diese welt ertragen,...

Ich denke um die Welt mit Liebe betrachten zu können, muss man schaffen das innere Glück zu finden, das Glück in sich, dann erfreut man sich auch an Kleinigkeiten und ist im Alltag glücklich OHNE dass man ständig etwas sucht und sucht ohne Erfolg...

sieh mein avatar an und lese meien posts

ich bin der optimismus in person;-)


Zitat von Deleia:
ohne hass würden wir die liebe in unserem herzen gar nicht erkennen


Hä?!
Ich finde mal eher umgekehrt hindern uns die negativen gefühle daran, liebe zu empfinden.
Also ich kann gut ohne hass leben!


Zitat von mali:

Hä?!
Ich finde mal eher umgekehrt hindern uns die negativen gefühle daran, liebe zu empfinden.
Also ich kann gut ohne hass leben!


aber wüssten wir ohne negative gefühle, dass es positive gibt?
klar, ich koennte auch gut ohne hass leben, doch es is nun mal ein gefühl. und gefühle kann man (leider) nicht so einfach abschalten


Zitat von faultier:
Ich hab ja auch oft Hass auf die Welt und ich mecker auch viel rum, aber es geht mir in meiner Grundstimmung sehr gut und ich glaube an das Positive...
Deshalb...
Schade...
Das es so viele Pessimisten gibt...
Ich denke unsere Erwartungen beeinflussen unsere Zukunft und wenn du glaubst, daß der Mensch böse ist, dann wirst du wahrscheinlich auch viele böse Menschen treffen, weil du dann oft das Negative dieses Menschen in den Vordergrund stellt. Da jeder Fehler hat, kann man bei jedem Menschen etwas Böses entdecken...
Klar gibts Menschen die offensichtlich böse zu sein schein...aber ich glaub selbst Leute wie George Bush sind im Herzen gut und für die Liebe und den Frieden (ev. hams ses' nur vergessen?)
Also es liegt bei uns allen...
Lacht mehr und freut euch über die Schönheit der Welt...

Was denkt ihr?
Sollten wir nicht mal lernen das Schöne zu sehen?


ich hab letztens schon mal en beitrag vonm dir gelesen, war schon völlig deiner meinung, diesmal auch! Aber ich will nich drüber diskutieren, denn jeder hat es selbst in der hand! also::D


Zitat von Deleia:
aber wüssten wir ohne negative gefühle, dass es positive gibt?
klar, ich koennte auch gut ohne hass leben, doch es is nun mal ein gefühl. und gefühle kann man (leider) nicht so einfach abschalten

Das sind mir entschieden zu viele konjunktive!

Es geht doch nicht darum, dass mich gefühle überkommen; es geht doch darum, was ich mit diesen gefühlen mache und ob oder wie sie sich in meinen gedanken bzw. taten manifestieren.

blödsinn

ist schwarz weiß malerei jetzt gut oder böse?
Das ist doch alles müll. Bush handelt nicht gut oder böse sondern dumm.
Und man hat sowieso keine positive zukunft wenn man in kategorien wie gut und böse denkt. Guck über den tellerrand und entdecke die welt.

Der mensch teilt alles so einfach wie möglich ein...ja-nein, tag-nacht, gut-böse...
ist alles blödsinn_die Bandbreite ist für einen menschen der mit offenen augen durch die welt läuft vil viel größer!

cau


Zitat von Deleia:


Zitat von mali:

Hä?!
Ich finde mal eher umgekehrt hindern uns die negativen gefühle daran, liebe zu empfinden.
Also ich kann gut ohne hass leben!


aber wüssten wir ohne negative gefühle, dass es positive gibt?
klar, ich koennte auch gut ohne hass leben, doch es is nun mal ein gefühl. und gefühle kann man (leider) nicht so einfach abschalten


Also Hass ist nur ein Zustand in dem Liebe fehlt, oder?
So seh ich das!
Und:
Ich denke man sollte schon versuchen seine Gefühle zu kontrollieren bzw. lernen seine Emotionen zu steuern...
Gefühle wie Wut oder Hass, auch Ärger...sind nicht gut füe den Menschen. Sie können ihn innerlich zerstören und sogar krank machen...
Ich finde, der Mensch sollte versuchen mehr Liebe zu geben/leben...


Zitat von Ausnahmefall:
und was ist wenn man nur noch negativ denken kann?Und in jedem nur noch etwas negatives sieht ausser in der eigenen Familie und der besten Freundin?


NUR negativ denken KANN?
Kenne deinen Bezug nicht, aber ich glaube daß ist eine Illusion, daß man NUR negativ denken kann... dann konzentrierst du dich glaub ich zu sehr auf das Negative...


Zitat von FishFlow:
ist schwarz weiß malerei jetzt gut oder böse?
Das ist doch alles müll. Bush handelt nicht gut oder böse sondern dumm.
Und man hat sowieso keine positive zukunft wenn man in kategorien wie gut und böse denkt. Guck über den tellerrand und entdecke die welt.

Der mensch teilt alles so einfach wie möglich ein...ja-nein, tag-nacht, gut-böse...
ist alles blödsinn_die Bandbreite ist für einen menschen der mit offenen augen durch die welt läuft vil viel größer!

cau


Aha!
Es geht auch nicht um Einteilung, sondern um Tendenzen...
Ich beobachte den Mensch und seh viel Pessimismus...
Dagegen halte ich meine These, daß jeder Mensch in Liebe leben will.
Hab nix eingeteilt...
Klar ist alles subjektiv und es gibt Grauzonen, aber wenn du versuchst mich zu verstehen, dann leg' nicht jedes Wort auf die Goldwaage...
Sind wir hier bei www.Definier dein Wort und was du meinst.de?
Nö!Also gebt euch mehr Mühe...dann liest du auch nicht so an meinem Beitrag vorbei...
Okay? Danke...

der mensch an und für sich is meiner meinung nach n pessimist...menschen können mit glück nicht umgehn.

davon abgesehen find ich pessimismus zum kotzen, obwohl er sich sooooooo schön betreiben lässt.

da fällt mir was zu ein...

Leben dürfen - Sterben müssen. Optimist.
Leben müssen - Sterben dürfen. Pessimist.
Leben und Sterben. Realist.

ist net von mir, für mich ist das irgendwie alles für nen realisten...

naja also der Vergeich mit Bush war ja wohlbisschen daneben Was bringt mir das wenn der Bush im Herzen eignetlich gut ist?! genau, Nichts!

ansonsten stimm ich dir aber zu!


Zitat von -Insomnia-:
... besser als Optimismus (auf Dauer enttäuschend) und Pessimismus (nicht selten depressionsfördernd) ist immernoch ein gesunder Realismus.

Perfekt!


Zitat von mali:


Zitat von Deleia:
ohne hass würden wir die liebe in unserem herzen gar nicht erkennen


Hä?!
Ich finde mal eher umgekehrt hindern uns die negativen gefühle daran, liebe zu empfinden.
Also ich kann gut ohne hass leben!


aber wenns immer nur schön ist ist das einzelne schöne gar nicht mehr so schön. es geht um die relativen unterschiede. nehmen wir an, der zustand der glücksseligkeit wird auf einer skala zwischen -10 und +10 dargestellt. ist man bereits +7 und steigt auf +9 ist das ein schritt von gerade mal 2 punkten. ist man aber eher mies gelaunt - sagen wir -4 und steigt auf +6, so sind das bereits 10 punkte.

sorry, klingt theoretisch. aber das denken beschreibende modelle sind halt immer n bißchen itchy.


Zitat von shane54:
aber wenns immer nur schön ist ist das einzelne schöne gar nicht mehr so schön. es geht um die relativen unterschiede. nehmen wir an, der zustand der glücksseligkeit wird auf einer skala zwischen -10 und +10 dargestellt. ist man bereits +7 und steigt auf +9 ist das ein schritt von gerade mal 2 punkten. ist man aber eher mies gelaunt - sagen wir -4 und steigt auf +6, so sind das bereits 10 punkte.

Das klingt nicht nur theoretisch, das ist es auch.
Du wendest hier eine art zu denken an, die du als gegeben voraussetzt, weil du gelernt hast, so zu denken ... es also nicht anders kannst.
Ich behaupte, das einzelne schöne existiert nicht in kontrast zum schlechten, sondern unabhängig vom schlechten. Oder anders formuliert: jede situation, die dazu führt, dass ich mich schlecht bzw. unglücklich fühle, kann einen unglaublichen glücksmoment beinhalten und zwar dann, wenn ich ein wenig abstand dazu gewinne und das ganze eingebettet in einen größeren zusammenhang sehe.
Oder wie der Dalai Lama so treffend formuliert: "Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer glücksFall."

War das jetzt verwirrend? ;-)


Zitat von -Insomnia-:
... besser als Optimismus (auf Dauer enttäuschend) und Pessimismus (nicht selten depressionsfördernd) ist immernoch ein gesunder Realismus.

Echter Realismus führt zu Pessimismus.

Optimisten sind noch weitaus schlimmer als Pessimisten...
Der einzig gute Mittelweg; der Realist!
Man sollte weder das Gute, noch das Böse im Menschen sehen, sondern einfach nur den Menschen!


Zitat von Sigg:

Man sollte weder das Gute, noch das Böse im Menschen sehen, sondern einfach nur den Menschen!


das halte ich für dumm,unüberlegt und schwachsinnig.....so lernst du nie was positiv und negativ ist und handelst ziemlich blauäugig was auf die dauer in die hose geht


Zitat von Ausnahmefall:
Jeder Mensch ist meiner Meinung nach, von Anfang an, ein realistisch eingestellter Mensch.Das Pessimistische oder das Optimistische, entsteht ja daraus,wie jeder vom Leben geprägt ist,was er für Erfahrungen im Leben gemacht hat...

genau------und erfahrung gerade in jüngsten jahren sind prägend


Zitat von RG.onE:


Zitat von Ausnahmefall:
Jeder Mensch ist meiner Meinung nach, von Anfang an, ein realistisch eingestellter Mensch.Das Pessimistische oder das Optimistische, entsteht ja daraus,wie jeder vom Leben geprägt ist,was er für Erfahrungen im Leben gemacht hat...

genau------und erfahrung gerade in jüngsten jahren sind prägend


was ist mit deinem umfeld und dessen einstellung zu gewissen dingen wie z.b. die haltung deiner eltern? DAS ist prägend...

gibt da tausende beispiele für.


Zitat von sin:


Zitat von RG.onE:


Zitat von Ausnahmefall:
Jeder Mensch ist meiner Meinung nach, von Anfang an, ein realistisch eingestellter Mensch.Das Pessimistische oder das Optimistische, entsteht ja daraus,wie jeder vom Leben geprägt ist,was er für Erfahrungen im Leben gemacht hat...

genau------und erfahrung gerade in jüngsten jahren sind prägend


was ist mit deinem umfeld und dessen einstellung zu gewissen dingen wie z.b. die haltung deiner eltern? DAS ist prägend...

gibt da tausende beispiele für.


oftmals resultiert aber die haltung zu den eltern aus früheren jahren

und mit dem umfeld ok stimmt schon... ist aufjeden fall so ich sag einfach mal um es abzurunden:

gibt da tausende beispiele für.


Zitat von Stafa-Records-Smiddi:


Zitat von RG.onE:


Zitat von Ausnahmefall:
Jeder Mensch ist meiner Meinung nach, von Anfang an, ein realistisch eingestellter Mensch.Das Pessimistische oder das Optimistische, entsteht ja daraus,wie jeder vom Leben geprägt ist,was er für Erfahrungen im Leben gemacht hat...

genau------und erfahrung gerade in jüngsten jahren sind prägend


ja ungefähr so: wenn ein kleines Kind von einer Biene gestochen wird hat es auch wenn es älter wird immer noch angst. ich wurde nie gestochen habe keine angst meine kusine schon und die steht heute immer vom Tisch auf wenn wir draussen essen und ne biene kommt.


wenn das ironisch gemeint war ist gut aber auch wenn nicht so ist es auch in etwa :%:


Zitat von -Insomnia-:
Gut & böse sind eines der schwachsinnigsten Begriffspaare, die der Mensch je erfunden hat.

Und besser als Optimismus (auf Dauer enttäuschend) und Pessimismus (nicht selten depressionsfördernd) ist immernoch ein gesunder Realismus. Die Welt ist nunmal kein Teletubbyland - trotzdem gibt es keinen Grund, dauerdepressiv in der Zimmerecke rumzukauern. Ich mach' einfach das beste aus den Gegebenheiten.


naja so in etwa seh ich das auch, nur trotzdem bin ich immer grundsätzlich optimistisch, ich denk immer, alles hat auf kurze oder lange sicht ein gutes, denn alles in allem betrachtet haben bei mir schwierigkeiten oder notsituationen im endeffekt wieder zu guten sachen geführt, die sonst nie zustande gekommen wären, und deshalb vertraue ich darauf, dass alles irgendwann einen guten zweck hat, und sei es nur, dass man um erfahrungen bereichert wird, die einem im weiteren leben nützen, indem sie einen vorsichtiger machen oder so.


Zitat von Sigg:
Optimisten sind noch weitaus schlimmer als Pessimisten...
Der einzig gute Mittelweg; der Realist!
Man sollte weder das Gute, noch das Böse im Menschen sehen, sondern einfach nur den Menschen!

Das "Böse" exsistiert aber nur, wenn zu wenig "Gutes" da ist...
Mittelweg ist nicht gut...den gibt es nicht wirklich:
z.B.: Wenn du z.b. statt etwas "gutes zu tun" nichts tust, dann ist das schlecht und nicht neutral/der Mittelweg.

Der Mittelweg sieht z.b. in vielen westlichen Staatspolitiken so aus:
Die Länder, die von uns(westliche Länder) ausgebeutet wurden, bekommen von uns sogenannte Entwicklungshilfe (bei den Amis ist da z.b. militärische Hilfe teilweise mit einberechnet), die niedriger ist, als die Schulden, die diese Länder bei uns haben.
Da sagen Politiker auch "tja, besser als wenn wir nix machen"
Ja! Toller Mittelweg!
Klar ist das besser als nix, aber es geht noch besser!

Zusammenfassend will ich damit sagen, daß wir nicht genug Positives sehen/wollen/machen/glauben, da es doch auch so läuft und es ja schlechtere Beispiele gibt! Aber es gibt auch immer ein besseres Beispiel und an dem sollten wir uns orientieren...


Zitat von mali:


Zitat von Deleia:
ohne hass würden wir die liebe in unserem herzen gar nicht erkennen


Hä?!
Ich finde mal eher umgekehrt hindern uns die negativen gefühle daran, liebe zu empfinden.
Also ich kann gut ohne hass leben!


Hmh, ich seh das anders..............

Erst wenn man jmd. richtig liebt kann man ihn auch richtig hassen!


Wieso so pessimistisch?

weil dein opi mist isch!

Jetzt bist du gefragt

Teile jetzt diesen Beitrag:

.
Register Now!