ICh wollte ma fragen wie man mit nem Sampler eigene Beats macht!?
Ich meine, ich kann ja schlechte irgendwo ne Drum raussamplen, die ist ja meist in nem Zusammenhang reingespickt! Wie bekomm ich die da raus?
Und wenn ich mit nem Drumcomputer arbeite, wie bekomme ich die denn rein, also wenn ich noch den Sampler habe???
Generell wie funktioniert ein Drumcoputer, mt den Drehknöpfen?? Wenn ich jetzt meinetwegen die Snare habe, habe ich da so ca. 2 Drehregler, ist der eine für die Länge, der ander für die Höhe oda was nun??

Und nochmal zum Sampler: Da hab ich ja höchstens 20 sec. Aufnahmezeit, wie bekomme ich da denn noch meine Vocalspur rauf, oder muss da was ganz neues her??

Und zum Schluss: Was sind Bars? Das gleiche wie Spuren?

Maffenmann!

Antworten

Es wird doch wohl irgendwer irgendetwas zu diesem Thema wissen!!!

Maffenmann!

Elektro Hip Hop kann ich auch mit den billigen Schul Keyboards machen. Ich teste aus wie sich die Rhythmen am besten anhören zu Hip Hop.

Du kennst doch auch The Prodigy die machen das auch alles aus Rhythmen. die Rhythmen haben etwa 120 BPM. Ska Beats laufen am besten auf 90-110 BPM.

Sorry Meister - ich arbeite nur mit Keyboard & PC.
Aber eins kann ich dir definitiv beantworten:

bar = [engl.] Takt

Eine Bar ist ein Takt, entspricht also einer Zeile in nem Text.

Skabeat - 90-110 BPM bestens
Breakbeat - 100-130 BPM
Brekabeat>Rave - 120-160 BPM
Gabba ab 250 BPM, bis 280 BPM ab 290 nehmst du nichts mehr war und hörst nurnoch rauschen


Zitat von Rincewind:
Sorry Meister - ich arbeite nur mit Keyboard & PC.
Aber eins kann ich dir definitiv beantworten:

bar = [engl.] Takt

Eine Bar ist ein Takt, entspricht also einer Zeile in nem Text.


Kannst du mir da irgendein Programm empfehlen, wo ich nicht nur Samples Loopen muss und so was?? Also irgendwie ein vernünftiges??????

Maffenmann!°

Hab zwar selbst keine Erfahrung mit Samplern aber das mit Bar hab ich auch nicht gewusst - coole Sache die Info
peace Maffe


Zitat von Rincewind:
Sorry Meister - ich arbeite nur mit Keyboard & PC.
Aber eins kann ich dir definitiv beantworten:

bar = [engl.] Takt

Eine Bar ist ein Takt, entspricht also einer Zeile in nem Text.


BPM= Beats Per Minute
40-60 BPM lam
60-80 BPM normal
80-90 BPM für Techno
90-130 BPM Rave und Hip Hop
130-160 BPM Rave
160-250 BPM für Techno
250-300 BPM Gabba/Tekkno & Speedcore


Zitat von HipHopRave:
Elektro Hip Hop kann ich auch mit den billigen Schul Keyboards machen. Ich teste aus wie sich die Rhythmen am besten anhören zu Hip Hop.

Du kennst doch auch The Prodigy die machen das auch alles aus Rhythmen. die Rhythmen haben etwa 120 BPM. Ska Beats laufen am besten auf 90-110 BPM.



Zitat von HipHopRave:
Skabeat - 90-110 BPM bestens
Breakbeat - 100-130 BPM
Brekabeat>Rave - 120-160 BPM
Gabba ab 250 BPM, bis 280 BPM ab 290 nehmst du nichts mehr war und hörst nurnoch rauschen


Zitat von HipHopRave:


Zitat von Rincewind:
Sorry Meister - ich arbeite nur mit Keyboard & PC.
Aber eins kann ich dir definitiv beantworten:

bar = [engl.] Takt

Eine Bar ist ein Takt, entspricht also einer Zeile in nem Text.


BPM= Beats Per Minute
40-60 BPM lam
60-80 BPM normal
80-90 BPM für Techno
90-130 BPM Rave und Hip Hop
130-160 BPM Rave
160-250 BPM für Techno
250-300 BPM Gabba/Tekkno & Speedcore


?


Zitat von HipHopRave:

80-90 BPM für Techno(ist übrigens meine Lieblingsmusik)
90-130 BPM Rave(geh ich immer hin, vor allem auf die Mayday!)
130-160 BPM Rave
160-250 BPM für Techno
250-300 BPM Tekkno
Ey, den Shaham will ich mal naja, ihr wisst schon... das was N.W.A. mit "tha Police" machen....


Aha, ein Tekkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkknohead, der isch auskennt!!!!! Und mich ficken kannst du vergessen!! Du bist schon der zwote, der mich das fragt! Und du schwuler Thread eröffner, halt die Fresse, am Besten ist, wir lassen dich nice was aufnehmen du Schwuchtel!!!
Du bist wahrschbeinlich Daniel K. verkleidet als grünes Monster!!

Argggggggghhh, was es doch für Mongos gibt.....

hi..

also..drumsamples aus einem hardwaresampler bekommst du gar nicht in einen anderen hardwaredrumcomputer rein.
bei softwaresamplern und softwaredrumcomputern kommt es dann auf dei software und das format an..

einzelne drums aus beats zu samplen ist recht schwierig, da ein sound selten solo vorliegt..
es gibt aber diverse samplecds auf denen einzelne sounds vorliegen..
die lädst du einzeln in den sampler, erstellst somit einen sound und platzierst ihn auf der tastatur, kannst ihn beliebig manipulieren..

drumcomputer sind entweder auch samplebasiert (feste samples) oder erzeugen den sound über ein syntheseverfahren.. generell sind diese drumsounds nur in grenzen manipulierbar (2 drehregler ;) ).. es kommt hier auf den richtigen drumcomputer an.. klassische oldschool-vertreter sind hier 808 (eher hiphop) und 909 (eher techno/house) von roland.

generell bist du aber mit einem hardwaresampler für den anfang am besten bedient.. du kannst sowohl drumsamples als auch andere lines verarbeiten.. es kommt hier nur auf den vorhandenen speicherplatz an..

vocalspuren sampelst du nicht sondern mischt sie in einem entsprechenden MIDI/AUDIO arrangement - proggie zusammen. profitools sind hier cubase sowie logic, welche es von der light version bis hin zur superprofiedition gibt.

natürlich gibt es hier auch günstigere alternativen ( siehe beats howto dieser website!), es kommt hier auf deine finanzielle bereitschaft an..

in diesen proggies kannst du nach rechenleistung deines rechners ein paar bis quasi unendlich viele audiospuren zusammenmischen, bei einem sampler mit z.b. 32mb speicher hast du lediglich ca 3 min. samplezeit. das reicht nur für 1 3min sound, also grade mal 1 spur..

lange audiospuren also per harddiskrecording mischen, viele kurze samples also mit sampler verarbeiten..

bei weiteren fragen ab montag in meinem gb

bio

@hiphoprave:
klasse hilfe!!
leute wie dich braucht die welt!!
spiel doch lieber mit gift ;)

@shaham:
also wer so unlocker reagier braucht sich nicht wundern wenn hiphopraver ihn "policen" wollen ;)
wohl schon etwas getrunken ..wie?
und wenn dich der thread nicht interessiert geh doch bitte weiter..
es gibt hier nichts zu sehen!!

GEHEN SIE BITTE WEITER ES GIBT HIER NICHTS ZU SEHEN!!

word!
out!


Zitat von Shaham:


Zitat von HipHopRave:

80-90 BPM für Techno(ist übrigens meine Lieblingsmusik)
90-130 BPM Rave(geh ich immer hin, vor allem auf die Mayday!)
130-160 BPM Rave
160-250 BPM für Techno
250-300 BPM Tekkno
Ey, den Shaham will ich mal naja, ihr wisst schon... das was N.W.A. mit "tha Police" machen....


Aha, ein Tekkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkknohead, der isch auskennt!!!!! Und mich ficken kannst du vergessen!! Du bist schon der zwote, der mich das fragt! Und du schwuler Thread eröffner, halt die Fresse, am Besten ist, wir lassen dich nice was aufnehmen du Schwuchtel!!!
Du bist wahrschbeinlich Daniel K. verkleidet als grünes Monster!!

Argggggggghhh, was es doch für Mongos gibt.....


einmal bei der BPM list Tekkno gelesen, gleich denkst du ich hör so was.

Ich verabscheue Tekkno

Ich höre,

Gabba, Rave, Ska, Hip Hop, Metal (Gabba hört sich etwa genauso an wie Trash Metal)

Und jetzt wirst du dir wohl fragen was ist,

Gabba, Rave, Hip Hop und Trash Metal

Du wirst es eh nicht verstehen

@bio_nick

Coole Bezeichnung
Hiphopraver

ich hab die Mischung aus Rave und Hip Hop bei mir fest im Kopf. Wenn ich mir dann auch 2 Synthizieser kaufen kann werde ich zeigen was Rave ist, und dann was Hip Hop-Rave ist. Denn ich bin der Return of Rave.

der unterschied..

ist leider der:
ich hab schon auf raves gestanden als du noch wi**e warst ;)
auch in hamburg ;)
ocean-rave 1992 ;) an den landungsbrücken.
und weisst du was noch geiler ist..
als du in die sonderschule gekommen bist hab ich mir meinen dritten synthie gekauft..
und bevor du die 4, klasse schaffst hab ich meine 4. maxi draussen.

GEH WEITER!
ES GIBT HIER NICHTS ZU SEHEN!


Zitat von bio_nick:
ist leider der:
ich hab schon auf raves gestanden als du noch wi**e warst ;)
auch in hamburg ;)
ocean-rave 1992 ;) an den landungsbrücken.
und weisst du was noch geiler ist..
als du in die sonderschule gekommen bist hab ich mir meinen dritten synthie gekauft..
und bevor du die 4, klasse schaffst hab ich meine 4. maxi draussen.

GEH WEITER!
ES GIBT HIER NICHTS ZU SEHEN!


1992 und 1993 ach ja
Die Großen Jahre des Raves

ab 1994 gings aber ganz schön doll bergab mit Rave

abpropro 1992 und 1993

kennst du dann auch folgendes?

D-Mob - We Call It Acid (88)
The Prodigy - What Evil Lurks (91)
The Prodigy - One Love (93)
The Prodigy - Out Of Space (92)


Zitat von Rincewind:
Sorry Meister - ich arbeite nur mit Keyboard & PC.
Aber eins kann ich dir definitiv beantworten:

bar = [engl.] Takt

Eine Bar ist ein Takt, entspricht also einer Zeile in nem Text.


ist eine zeile text micht 2 takte?

hab von dir gelernt das man es weit bringt*(TAKT)*, wenn man nur nice ist*(TAKT)*
und das es eigentlich nicht falsch ist,*(TAKT)* wenn man eigene fehler einsieht.*(TAKT)*

peace

@hiphopraver

klar:
d-mob hat dann 90 das album "greatest hits" auf ffrr (cat no 828 195.1) rausgebracht. da war unter anderem auch "we call it acieed /feat. gary haismann" drauf und diverse mixes von "c'mon and get my love" und "trance dance" drauf.. neben einigen anderen unwichtigen trax. aber leider war es auch nicht wirklich acieeed ;)
eher ein holland-hiphouse verschnitt.

und yepp.. die trax von prodigy stehen (bis auf einen auch in meiner plattensammlung.. bin jetzt nur zu faul die auch rauszusuchen. mein damaliger hit war ganz klar "out of space", jedoch hat mich "fire" und "wind it up" auch jäh getreten ;)
zu empfehlen wären dir da:
jungle/breakbeats:
"oaysis" 1993 auf moving shadow nr39,
micky finn "sweet dreams auf deejay recordings djx0016 auch ca.1992,
acid:
"sharp as a knife" v. brandon cooke feat. roxanne shante auf bcm 12189
abgefahren:
aphex twin, "windowlicker" auf warp no.105..
das ist auch die einzige der scheiben die heute noch zu erwerben sein KÖNNTE ;)

aber wenn du so ein "oldschooler" bist:
ich such noch den mitschnitt von micky finn auf dem fantasia-rave (fantasia city, der mit der burg als bühne und dem laserspeienden 20m drachen in der mitte).. das tape hat es mir leider gefressen. micky legt dort direkt vor grooverider auf!
also wenn du das hast bist du gut..
;)
..

bio


Zitat von bio_nick:
klar:
d-mob hat dann 90 das album "greatest hits" auf ffrr (cat no 828 195.1) rausgebracht. da war unter anderem auch "we call it acieed /feat. gary haismann" drauf und diverse mixes von "c'mon and get my love" und "trance dance" drauf.. neben einigen anderen unwichtigen trax. aber leider war es auch nicht wirklich acieeed ;)
eher ein holland-hiphouse verschnitt.

und yepp.. die trax von prodigy stehen (bis auf einen auch in meiner plattensammlung.. bin jetzt nur zu faul die auch rauszusuchen. mein damaliger hit war ganz klar "out of space", jedoch hat mich "fire" und "wind it up" auch jäh getreten ;)
zu empfehlen wären dir da:
jungle/breakbeats:
"oaysis" 1993 auf moving shadow nr39,
micky finn "sweet dreams auf deejay recordings djx0016 auch ca.1992,
acid:
"sharp as a knife" v. brandon cooke feat. roxanne shante auf bcm 12189
abgefahren:
aphex twin, "windowlicker" auf warp no.105..
das ist auch die einzige der scheiben die heute noch zu erwerben sein KÖNNTE ;)

aber wenn du so ein "oldschooler" bist:
ich such noch den mitschnitt von micky finn auf dem fantasia-rave (fantasia city, der mit der burg als bühne und dem laserspeienden 20m drachen in der mitte).. das tape hat es mir leider gefressen. micky legt dort direkt vor grooverider auf!
also wenn du das hast bist du gut..
;)
..

bio


:D :D :D... mir fällt nicht mehr ein als: BITTE WEITERGEHN, HIER GIBT ES NICHTS ZU SEHEN!

nee man


Zitat von smuf:


Zitat von Rincewind:

Eine Bar ist ein Takt, entspricht also einer Zeile in nem Text.


ist eine zeile text micht 2 takte?

hab von dir gelernt das man es weit bringt*(TAKT)*, wenn man nur nice ist*(TAKT)*
und das es eigentlich nicht falsch ist,*(TAKT)* wenn man eigene fehler einsieht.*(TAKT)*


wenn dass so wäre würdest du im battle einer schnecke unterliegen. echt ma dass is so ein 44er takt geht ungefähr so: kick snare kick snare hab grad ma versucht deinen vers? auf nen beat zu packen und dass hört sich derbst beschissen an. zB 4 zeiler: 1zeile bla bla bla statementa 2 zeile blup blup situationsnahes reimwort 3 zeile bla bla statementb 4 zeile blup blup situationsnahes reimwort. capiche? versuch des ma dann siehste was ien takt is.
sprech rap sing was auch immer ma auf nen beat:
when the police is kickin the door / like "get on da floor" dass sollte nen takt sein. bai lol

Synthesizer?? Was dieses denn nun schon wieder?? Und dann der Satz, dass du da und da schon 2 hattest... kapier ich nicht ganz...

@Bio_nick: Würdest du mir jetzt eher ein Sampler(wie den RolandCDX-1) empfehlen oder was anderes (programme)???

Achso: Ich habe ja nur bei dem Roland CDX-1 ein CD Brenner (Und Audiospuren glaubei ch auch noch), bei den anderen wie der Electribe Serie von Korg ( EM 1) hab ich das nicht!! Wie bekomm ich das da aus dem Sampler?? Brauch ich da ein CD-Aufnahmegerät oder so etwas??
UNd das mit den Audiospuren verstand ich nicht ganz!!:D

Aber Danke für eure Hilfe!

Maffenmann!

hm..

der roland ist kein sampler sondern ein hardware harddiskrecorder mit brenner.

samples damit abspielen ist da wohl nicht möglich..soweit ich weiss.

also ich versteh deine frage nicht und weiss auch nicht ob sie ernst gemeint sein soll ;)

was hast du denn genau für geräte und wie setzt du sie ein?

also theoretisch könntest du nur mit dem electribe nen beat machen und ihn auf eine oder mehrere spuren des roland aufnehmen..
schick mir sonst mal deine tel. per mail an mein hiphop-de postfach..

bio

Du weißt nicht was ein Synthizieser ist? Ok, kann auch nicht jeder wissen

Ein Synthizieser ist änlich wie ein Keyboard, bloß mit mehr Sample ROM, RAM, Festplatte, Plugins sind Erweiterbar, Diskettenlaufwerk, neuerdings beim Korg Triton auch mit CDRW-Brenner, Sequezer, Equezer, mit weit aus mehr Rhythmen, Styles, Sounds und anderer diverser Extras.

Dafür das ich mir erst eins kaufen will weiß ich darüber doch ne menge.

@ hiphoprave

äh... sorry aber bei der verbreitung von so viel geballtem quatsch fällt mir nix mehr ein.

viel spass mit deinem ersten synthie,
wir werden bestimmt noch viel von dir hören ;)

bio

@bio_nick

Ich habe so keinen Sampler oder sonstwas.
Mit dem Electribe kann ich ja die Beats produzieren, dort habe ich aber keine Audiospuren, oder? Also keine, auf die ein ganzer Rap passt. Da dachte ich mir das so, dass man sich dort auf dem Electribe den Beat erstellt und dann über den Recordausgang (wird das Ding ja haben) in einen Cd-Recorder transportiert. UNd der CDX-! (den von Roland meine ich) der hat also vernünftige Audiospuren?? Da kann ich aber wiederum keine Beats erstellen,s ondern nur einen fertigen reinziehen, Rap drauf und dann als CD brennen. Soweit richtig??
Ich frag das ganze, damit ich weiß was ich mir hollen sollte, ansonsten Ständ ich ja echt dumm da:D .
Und für den Sampler gibts dann tatsächlich solche CD´s wo meinetwegen alle möglichen Drum-sounds drauf hat?

Maffenmann!

P.S.Danke:D


Zitat von MAFFENMANN:
ICh wollte ma fragen wie man mit nem Sampler eigene Beats macht!?
Ich meine, ich kann ja schlechte irgendwo ne Drum raussamplen, die ist ja meist in nem Zusammenhang reingespickt! Wie bekomm ich die da raus?
Und wenn ich mit nem Drumcomputer arbeite, wie bekomme ich die denn rein, also wenn ich noch den Sampler habe???
Generell wie funktioniert ein Drumcoputer, mt den Drehknöpfen?? Wenn ich jetzt meinetwegen die Snare habe, habe ich da so ca. 2 Drehregler, ist der eine für die Länge, der ander für die Höhe oda was nun??

Und nochmal zum Sampler: Da hab ich ja höchstens 20 sec. Aufnahmezeit, wie bekomme ich da denn noch meine Vocalspur rauf, oder muss da was ganz neues her??

Und zum Schluss: Was sind Bars? Das gleiche wie Spuren?

Maffenmann!


Die Lösung zu deinen Fragen und deinen Problemen heisst Sequencer. Cubase oder Logic zb und etliche andere Programme machen genau das: Sie sind die Schaltzentrale für alle Geräte die per Midi gesteuert werden können, wie z.B. ein Sampler und ein Drumcomputer.

Darüberhinaus kann man damit Stimmen auf die Festplatte aufnehmen (vorausgesetzt, man hat ein vernünftige Soundkarte, Thema ASIO).

Beides verbunden lässt fast keine Wünsche offen.

Dieses Thema haben wir hier des öfteren in der Vergangenheit besprochen. Ich weiss das es sehr mühsam ist, aber nehme dir ein paar STunden Zeit und lass dir ältere Beiträge zum Thenma, Asio, Logic, Cubase, etc. anzeigen. Mit Fruity würde ich allerdings einsteigen, sprich das HowTo durchlesen, damit du VERSTEHST wie ein Sequencer fkt. Wenn du mit Fruity umgehen kannst fällt dir der Umstieg auf Kuhbäis oder Logisch dann auch nicht mehr so schwer.

Geduld und Zeit mitbringen und bitte keine E-Jay Kacke oder wie der Rotz auch heissen mag aufspielen.

AXO NOCH WAS! Es gibt dutzende von Platten mit guten Kicks die freistehen, sowohl im Rap, als auch im Jazz, Funk, etc.... Sowas kann man hinterher im Sequencer mit Effekten auch noch ein bissel dicker machen.

Pais,
Simmel

Axo was die Kanäle angeht wo die Musik rauskommt!!! Ein Mischpult wäre hilfreich ;o)

Ich erinnere mich auch,das hier Leuts MEHRFACH Psots zu Seiten im Internet gemacht haben, wo es noch besser erklärt wird, als hier.................


Zitat von Simmel:
Ich erinnere mich auch,das hier Leuts MEHRFACH Psots zu Seiten im Internet gemacht haben, wo es noch besser erklärt wird, als hier.................

http://www.uumnuper.ch/snakkatrixx


Zitat von Simmel:
Axo was die Kanäle angeht wo die Musik rauskommt!!! Ein Mischpult wäre hilfreich ;o)

Ich erinnere mich auch,das hier Leuts MEHRFACH Psots zu Seiten im Internet gemacht haben, wo es noch besser erklärt wird, als hier.................


wenn wir schon beim mischpult sind wieviel kanäle sollte es haben????(

lustig, lustig...
hab mir jetzt die ganze sache hier mal durchgelesen. UND? hab nen haufen spaß gehabt! bio versteht es die sache locker zu sehn. hab ordentlich gelacht bei deinen antworten. schön, bei so nem simplen thema...

@hiphopraver
lass es doch einfach! so wies aussieht hast du eh keinen plan. irgendwann mußt du das mal einsehn!

danke für den spaß bio_nick
scheinst einiges in der birne zu haben

MINDTTTTTTTTTTTTTTT


Zitat von dj.mad.machine:


Zitat von Simmel:
Axo was die Kanäle angeht wo die Musik rauskommt!!! Ein Mischpult wäre hilfreich ;o)

Ich erinnere mich auch,das hier Leuts MEHRFACH Psots zu Seiten im Internet gemacht haben, wo es noch besser erklärt wird, als hier.................


wenn wir schon beim mischpult sind wieviel kanäle sollte es haben????(


Zähl die Kanäle zusammen. Ich habe ein "grosses" 24-Kanal, aber es sind nur noch 3 Kanäle frei! Mein Sampler verbrät ja schon 10 Kanäle........... da er 8 Einzelausgänge hat und einen Stereo-Kanal.... Zähl ma auf was du alles hast, oder vor hast zu kaufen und wieviel Aus und Eingänge die Klamotten haben..........

mischpulte:

Ich kann zum thema mischpulte eigentlich behringer empfehlen ;)

www.behringer.de

ich hab z.b. seit ca. 8 jahren den
http://www.behringer.com/mx8000a/index.cfm?lang=ger

fängt zwar langsam an zu knistern.. aber behringer baut im einsteigerbereich gute sachen für kleines geld..
man sollte nicht mit zu wenig kanälen anfangen.. 16-24 sollten es schon sein..
bio

wenn du weist du bleibst dabei , hol dir lieber eins von soundcraft , bheringer ist eher ein fauler kompromis ,wenn du unbedingt eins haben willst aber noch nicht genug geld hast . spar lieber 2-3 monate länger und kauf dir was vernünftiges , geld kannst du nur einmal ausgeben .

hehe

das ist schon klar..

der preisunterschied beträgt aber nicht mal ebend ein paar euro!!
behringer mx8000 (24/48 kanal)= 2800 DM
soundcraft ghost (32 kanäle) = 6666 €!!!

der nächste mixer wird mit sicherheit nicht mehr behringer..aber für den einstieg zweifellos die beste wahl..
bio

och ich hab nicht umsonst die Keyboards,

08/2001
09/2002
12/2002
01/2003
03/2003

bei mir liegen

.....es gibt immernoch die Mixerfreie Lösung , Mädels.

Beispiel?
Mein Bro wird seine beiden Yamaha 01V´s verticken.
Wollte sich eigentlichg ein 02r holen ,
nachdem er aber jetzt 2 Wochen Mischpultlos am neuen Rechner gearbeitet hat will er gar kein Pult mehr.
Softsampler können alles , und die externen Synth´s werden durch´s Multiface Live durchgeschliffen.

Rechnen?
Pult für 6000-7000 Euro?
Dafür kriegste nen Top Rechner der alles kann.
Meiner schafft 24 Audiospuren , 16 Softsampler , 4 Softsynth und PlugIns ohne ende ohne sich aufzuhängen.
Vor nem jahr 1000 geblecht.

RME Hammerfall Karte und Multiface (8 Kanäle zum einschleifen) kriegste auch für nen 1000ér.

Dann noch ne UAD-1 und Powercore und du hast bessere EQ´s und Dynamics als in dem Pult.

Und billiger ist es auch noch.

Mein Pult ist vor nem Jahr rausgeflogen und ich bereue nix.

Ich arbeite mit nem Soft- besser als mit nem Hardware Sampler und das dei FX von meiner UAD-1 besser sind als die in meinem alten Yamaha Digi-Pult ist klar.

Mal drüber nachdenken.


Zitat von Illjay:
.....es gibt immernoch die Mixerfreie Lösung , Mädels.

Beispiel?
Mein Bro wird seine beiden Yamaha 01V´s verticken.
Wollte sich eigentlichg ein 02r holen ,
nachdem er aber jetzt 2 Wochen Mischpultlos am neuen Rechner gearbeitet hat will er gar kein Pult mehr.
Softsampler können alles , und die externen Synth´s werden durch´s Multiface Live durchgeschliffen.

Rechnen?
Pult für 6000-7000 Euro?
Dafür kriegste nen Top Rechner der alles kann.
Meiner schafft 24 Audiospuren , 16 Softsampler , 4 Softsynth und PlugIns ohne ende ohne sich aufzuhängen.
Vor nem jahr 1000 geblecht.

RME Hammerfall Karte und Multiface (8 Kanäle zum einschleifen) kriegste auch für nen 1000ér.

Dann noch ne UAD-1 und Powercore und du hast bessere EQ´s und Dynamics als in dem Pult.

Und billiger ist es auch noch.

Mein Pult ist vor nem Jahr rausgeflogen und ich bereue nix.

Ich arbeite mit nem Soft- besser als mit nem Hardware Sampler und das dei FX von meiner UAD-1 besser sind als die in meinem alten Yamaha Digi-Pult ist klar.

Mal drüber nachdenken.


so seh ich das auch, ich werd mir auch kein analogpult zulegen, is mir zu teuer mit dem ganzen anderen zeuch dazu, am besten kommt ein guter pc, da haste eigtl alles was du brauchst!
der einzige nachteil ist, dass man nix in der hand hat, mit der maus irgendwo rumklicken ist halt doch net so geil wie an nem echten fader oder poti zu hantieren :D
peace

jep..

das ist es.. ich brauch drehregler..
hätte auch kein bock auf ein digitales pult..
ok..wenn man mehrere tracke oder projekte gleichzeitig macht.. dann ist es echt kewl.

ich weiss nicht, ich will die romantik nicht aufgeben.. ich trauere immernoch meinem kaputten analogdelay nach..
bio


Zitat von bio_nick:
das ist es.. ich brauch drehregler..
hätte auch kein bock auf ein digitales pult..
ok..wenn man mehrere tracke oder projekte gleichzeitig macht.. dann ist es echt kewl.

ich weiss nicht, ich will die romantik nicht aufgeben.. ich trauere immernoch meinem kaputten analogdelay nach..
bio


Das gibt sich.
Ich war am Anfang auch skeptisch , aber jetzt will ich nicht mehr anders arbeiten.
Und außerdem klinge ich jetzt einfach besser - und darauf kommt es doch an.

Außerdem kann man sich ja Midi-Controller holen und für die PlugIns programieren......dann kannste wieder drehen.

ich bräuchte auch kein mixer , mache derzeit noch alles über meine hoontech , hab mir aber zb gestern nen space echo gekauft und will auch in zukunft noch mehr analoges outboard equipment kaufen , is halt ein anderes arbeiten , klar man kann alles im sequencer automatisieren , aber ist schon richtig , is schon romantisch mit son paar analog teilen rumzuflirten , außerdem hab ich an meiner soundkarte gerademal 8 ein und 10 ausgänge , das ist zu wenig , nen mackie pult bekommste schon recht günstig auf ebay , musst dich nur mal umschaun .
jetzt ist gerade sone wellen , wo alle auf den ganzen digital und vst kram schwörn und ihre pulte verkaufen , da kann ma n so manches schnäppchen machen , bin mir sicher der obligatorische anti trend , wir nicht lange auf sich warten lassen und pulte werden wieder teurer .

aber fürn anfang reichts alles im rechner zu machen , is geschmackssache und frage des geldes wie schon so oft angemerkt .

stimmt auch wieder..

..das mit dem midi-controller ;)

aber da kommt wahrscheinlich noch folgendes hinzu:
ich bin informatiker und sitze mind. 8-10 stunden vor meinem laptop..
wenn ich dann musik mache und NUR die maus hin und herschiebe krich ich nen koller ;)
aber wenn mir das pult irgendwann wechranzt wer ich mal schaun..
letztendlich würde ich aber sagen :
software ist (fast)genauso teuer wie hardware.. der unterschied bei den "M EISTEN" ist jedoch daß sie sich die sw vom esel holen..
solange man ein wenig rumspielt etc. ist das ja auch ok... aber wenn es dann professioneller wird sollte man die lizenzen auch haben..

Daher werde ich wahrscheinlich erst drüber nachdenken wenn das behringer wegraucht..
(und was stell ich dann in meinen studioraum?????? palmen?? pool??
käfig mit nackten fraun???)
hehe
bio


Zitat von bio_nick:
..das mit dem midi-controller ;)

aber da kommt wahrscheinlich noch folgendes hinzu:
ich bin informatiker und sitze mind. 8-10 stunden vor meinem laptop..
wenn ich dann musik mache und NUR die maus hin und herschiebe krich ich nen koller ;)
aber wenn mir das pult irgendwann wechranzt wer ich mal schaun..
letztendlich würde ich aber sagen :
software ist (fast)genauso teuer wie hardware.. der unterschied bei den "M EISTEN" ist jedoch daß sie sich die sw vom esel holen..
solange man ein wenig rumspielt etc. ist das ja auch ok... aber wenn es dann professioneller wird sollte man die lizenzen auch haben..

Daher werde ich wahrscheinlich erst drüber nachdenken wenn das behringer wegraucht..
(und was stell ich dann in meinen studioraum?????? palmen?? pool??
käfig mit nackten fraun???)
hehe
bio


Käfig mit Nackten Frauen hatt ich auch mal.......hab ich aber wieder abgeschafft.
Hat mich nur von der Arbeit abgelenkt.

Ich hab fast alles an Software gekauft - ich mach ja hier auch gelegentlich kommerziell , da ist mir das lieber.

jep

das meine ich..
ich hab auch früher n bischen kommerzielle sachen gemacht (1min clips für ne werbeagentur... etc.).
spätestens wenn das mit finnzamt, steuernummer etc. anfängt achtest du echt auf originalsoftware ;)

ich muss aber auch ehrlich gestehen:
ich bin so softwaremässich echt nicht up to date.
hatte früher eine abneigung gegen software-synthies (als sw-synthies noch laggy waren und man noch auf nen pentium 133 gearbeitet hat).
heute sieht das alles anders aus.. aber mir fehlt die zeit mich mit jedem neuen
plugin oder proggie zu befassen.. geschweige denn mit soundkarten ..etc.
schade eigentlich ..
aber ich nehme mir das in letzter zeit immer öfter vor ;)

gruß nach dd
bio


Zitat von bio_nick:
das meine ich..
ich hab auch früher n bischen kommerzielle sachen gemacht (1min clips für ne werbeagentur... etc.).
spätestens wenn das mit finnzamt, steuernummer etc. anfängt achtest du echt auf originalsoftware ;)

ich muss aber auch ehrlich gestehen:
ich bin so softwaremässich echt nicht up to date.
hatte früher eine abneigung gegen software-synthies (als sw-synthies noch laggy waren und man noch auf nen pentium 133 gearbeitet hat).
heute sieht das alles anders aus.. aber mir fehlt die zeit mich mit jedem neuen
plugin oder proggie zu befassen.. geschweige denn mit soundkarten ..etc.
schade eigentlich ..
aber ich nehme mir das in letzter zeit immer öfter vor ;)

gruß nach dd
bio


Ich hab den exs24 und mehr brauch ich nicht.
Was kann geiler sein als ein Softsampler der auf eine 8GB Librarie zugriff hat?

Hier ist schon deutlich kommerzieller geworden.
Mein Bruder macht dick Mucke für TV und Kino Comercials.
Cash-Flow , Baby......

;)

nutzt ihr beide ein studio oder wie ist es bei euch so aufgeteilt?
bio


Zitat von bio_nick:
nutzt ihr beide ein studio oder wie ist es bei euch so aufgeteilt?
bio

Nene , jeder sein eigenes.
Der hat schon vor Jahren....97 oder so...damit angefangen.
Dem entsprechend gut ist der jetzt auch.
Der greift mir desöfteren mal unter die Arme.

Ich produziere jetzt einen Track ganz mit ihm.
Soll so der reisser für die EP werden.

Produzieren kann er ja.......

kommst du zu dem treffen in ddorf?

ich glaub da haben wir echt schön was zu quatschen *fachsimpel*
hehe
wäre fein.
bio

Ich habe mich mittlerweile nun mal ein bisschen informiert (liebäugle seeeeehr mit dem AKAI MPC 2000 XL), aber ich kann mir das immer noch nicht so richtig vorstellen!
Was meint ihr, sollte ich die Drums samplen und dann bla blubb, oder doch lieber ein Drumcomputer und dann alles irgendwie zu ein Recordgerät leiten (wie dem CDX-1[auf www.thomann.de laß ich jedoch, dass das Gerät auch einen Sampler beherbergen würde, weiß nur nicht, ob der vergleichbar mit dem Akai:love: ist!])
UND: Wäre es ratsam zu wissen, was ich mit nem Keyboard alles machen kann?? Ich meine bei Prinz Pee´s Blackbooked #2 oder so, da sitzt auf einem Keyboard rum, der gute Dre hat da glaube ich bei 2001 auch ein Keyboard... achja: FuManShu ja auch! Ich weiß nur nicht, was man damit machen soll!!

Maffenmann

Jetzt bist du gefragt

Teile jetzt diesen Beitrag:

.