metal/rap, wozu der hass? | Hiphop.de

immer wieder lese ich auf gutefrage oder in musik foren, wie sehr leute doch hiphop hassen. ich verstehe das nicht. ich bin schon durch viele genres gereist, hab sehr vieles an musik gepumpt. von j-rock, metal bis hin zu musik aus 1940. doch ich bin irgendwie immer an rap hängengeblieben. hiphop ist doch was total geiles, graffiti zB. wenn man legale wände malt, da lernt man neue leute kennen, leute reisen um die welt wegen graffiti, man sieht immer was neues. rap = gemeinsam was machen, auf lieblingsbeats freestylen.. mit breakdance und dj habe ich mich noch nicht soviel beschäftigt, da ich einfach kein geld für equip habe und auch ordentliche kilos auf den rippen trage hehe. aber auch das würde ich gerne ausprobieren.ich schweif vom thema ab.

ein großer teil der metalheads verabscheuen rap. alle nach dem motto "ach, die rappen ja nur über *****es, autos und gewalt"

ich könnte auch losziehe , jedes forum vollflamen mit den klischees "metaller haben fettige lange haare, und sind alkis". das ist nur ein klischee ! ieder mensch ist doch von grund aus verschieden

man kann es den nicht übel nehmen, wenn die bis jetzt nur was von kolle oder hafti mitbekommen haben. aber dann so verklemmt zu denken, dass jeder rapper so ist.. ich feier kollegah und haftbefehl, soll jetzt keine beleidigung sein für die, aber es ist halt so, dass die "aggressiver" rappen als ein cr7z. aber ihr wisst worauf ich hinaus will oder :D ? wie auch immer. letztens saß ich in der straßenbahn und habe mit kopfhörern ein bisschen lautere musik gehört. und ein metalhead saß sich neben mir hin (ich nenn ihn mal so, da er ne jeansweste mit aufgestickten band logos anhatte) und hat gefragt

"was hörst du so?"

"great dane"

"cool, kenn ich nicht. was hörst du sonst so?"

"heaven shall burn, anathema.. aber sonst auch sehr raplastiges zeug"

"ih, was willst du mit hiphop? klingt doch alles gleich ******e" (so in der art hat er das gesagt)

dann habe ich gefragt, warum er es ******e findet und er konnte mir keinen grund nennen.

das ist kein einzelfall, denn in foren liest man sowas ständig. immer metalheads die was gegen hiphopheads haben. aber auch umgekehrt.da frage ich mich nur: woher der ganze hass?? kann mich mal jemand aufklären ? seit wann ist das denn so :D ? warum sind manche leute nicht offen für neues ? man isst jeden tag pizza tonno, irgendwann hat man da doch kein bock drauf, dann isst man sich durch alle sorten und irgendwann haste kein bock mehr auf pizza allgemein und dann beginnst du mit nudeln oderso. kann ja nicht sein, das ich der einzige bin der so denkt. wisst ihr was ich meine  :D ? oha, vielleicht widerspreche ich mich so krass, kein plan, hat aufjeden fall mal gut getan, seine meinung zum thema zu äußern !

was haltet ihr von der ganzen "metal gegen rap, rap gegen metal" sache ?

menschen sollten doch viel toleranter gegenüber neuer, sich selbst unbekannter musik sein odernicht ?

nicht nur einen interpreten des genres hören und sofort sagen "mag ich nicht!" sondern bisschen mehr eintauchen..

Antworten

Mittlerweile sollte ich mich jetzt mal auf hiphop.de anmelden, schreibe ja doch dein ein oder anderen Beitrag hier.

Vorweg zu deinen Thema: mir ergeht/erging es sehr sehr ähnlich. Ich habe damals die Einstiegsdroge Eminem bekommen. Immer wieder zog es mich in andere Genres sei es hin zu Metal durch Rammstein, Linkin Park, Metallica oder System of a Down oder zu Rave (wie man damals sagte, in meiner Kindheit) oder sonst auch irgendwelche Musikrichtung die ich einfach geil fand. Aber mein kleines Herz schlug für Hiphop immer höher und höher. Ich bin seit jeher ein Freund von anderen Musikrichtungen obwohl ich zu 99% nur Deutschrap und bisschen Amyrap höre. Früher vor den Zeiten des Internets wurde nur bisschen herum gestichelt zwischen den Genres heute hingegen wird deine Ganze Sippschaft beleidigt wenn du im Internet erwähnst das du Rap hörst und du nicht gerade auf Seiten wie Hiphop.de bist (prägend damals war auch der 'Beef zwischen Fred Durst und Em; eine Line von Em war z.B: Ich wünsche du wärst an deinen Tumor verreckt, das war damals ne Killer Line!).
Den Hass zwischen den Genres verstehe ich auch nicht aber jeder der oberflächlich über Rap lästert nimm ich mittlerweile gar nicht ernst. 0% meiner Freunde hören Deutschrap, zumindest keiner so intensiv wie ich, ab und zu vielleicht mal einen Song von Cro das wars aber dann auch und wir kommen trotzdem miteinander aus.

Mittlerweile denke ich das auf viele Kinder da draußen, in Form von Erziehung, geschissen wurde. Ich darf so etwas sagen, weil Hiphop es auch darf. Ab und zu wenn ich meine Gedanken nicht mehr fertig denken will, bin ich der Meinung die sind doch alle nur neidisch auf unsere Kultur. JA! Hiphop ist eine Kultur. Wenn nicht sogar mehr als das, es ist Kunst, Musik, Leute, eigene Art der Sprache und ein ganzer Lifestyle (zumindest damals mit den Baggies usw.). Schon alleine Rap lässt sich x fach nochmal unterteilen und in welchen verdammten anderen Genre gibt es Battles? Ich liebe Battlerap und ein paar Lines sind auf Parties im Reallife der Brüller! Da kann man direkt noch etwas lernen von Julien ;)

Jetzt bist du gefragt

Teile jetzt diesen Beitrag:

.