Anfang September hat der AfD-Politiker Alexander Gauland eine Rede gehalten, in der er forderte, dass die Deutschen endlich stolz auf die Leistungen der Wehrmachtssoldaten in zwei Weltkriegen sein sollten. Das nahm das Künstlerkollektiv Rocco und seine Brüder nun zum Anlass, vor der AfD-Parteizentrale in Berlin sogenannte Stolpersteine im Gehweg zu platzieren, die an verstorbene Wehrmachtssoldaten und ihre Verbrechen im zweiten Weltkrieg erinnern sollen. Die Aktion nennen sie Identität braucht Erinnerung.

Bereits im September hatte es hitzige Diskussionen um Gaulands Auftritt gegeben. Doch er ist nicht der einzige AfD-Politiker, der sich öffentlich dafür aussprach, die deutschen Verbrechen im zweiten Weltkrieg doch endlich zu vergessen. Auch sein Kollege Höcke hatte sich für eine "erinnerungspolitische Wende um 180 Grad" ausgesprochen. Insbesondere in Zeiten, in denen in Deutschland Debatten um den Umgang mit Geflüchteten den Diskurs bestimmen und es immer wieder zu rechter Gewalt gegen Migrantinnen und Migranten oder politisch Andersdenkende kommt, zeigen die Forderungen, welche politischen Ziele die AfD verfolgt. 

Genau darauf sollte die Kunstaktion der Berliner Gruppe aufmerksam machen. Sie hoben Gehwegplatten aus und ersetzten sie durch Stolpersteine.  Auf denen ist der Name eines verstorbenen Wehrmachtssoldaten zu sehen und die Zahl der Toten, für die er verantwortlich war: 

 

Die eigentliche Idee der sogenannten Stolpersteine stammt von dem Künstler Gunter Demnig, der damit seit 1992 an Opfer des Nationalsozialismus erinnert. In verschiedenen Städten Deutschlands und Europas erinnern die kleinen Steine, die ebenfalls in den Gehweg eingelassen sind, an die deutschen Verbrechen zur Zeit des Nationalsozialismus. Mittlerweise existieren rund 61.000 Steine und bilden damit das größte dezentrale Mahnmal der Welt.

Rocco und seine Brüder drehten die Logik der Stolpersteine nun um. So soll die Bedeutung der Worte von Höcke oder Gauland klar werden. Denn wer fordert, dass Deutsche auf die Leistungen von Personen stolz sein sollen, die tausende Menschen in den Tod trieben, der kann seine menschenfeindliche Haltung nicht mehr leugnen. 

Doch das Berliner Künstlerkollektiv dreht nicht immer am ganz großen zeitgeschichtlichen Rad. So führten sie im vergangenen Jahr beispielsweise eine Aktion durch, in der sie ein geheimes Schlafzimmer in einem U-Bahn-Schacht einrichteten. Die Aktion Secret Bedroom Discovered wurde auch medial aufgegriffen. Ein anderes Mal statteten sie einen U-Bahn-Wagon mit dutzenden Kamera-Attrappen aus, um auf die Gefahr einer stetigen Überwachung des öffentlichen Raumes hinzuweisen und nannten die Aktion CCTV. Die Intention hinter den Aktionen ist es, sozialkritische Inhalte kreativ in den öffentlichen Raum zu bringen. 

 

07.12.2017 - 14:04

Kommentare

und was hat das mit hiphor zu tun?

Keine Ahnung was das mit hiphor zu tun hat hiphophannes

Was redest du denn da Sebastian!!!!!!!!?????

Da ich in meiner eigenen Safezone in den sozialen Medien bewege hatte ich mmich schon immer gefragt wie diese russische Troll-Armee eigentlich aussieht und funktioniert...aber echt komisch dass ihr so einen Erfolg haben konntet...
Ps falls es doch ernst gemeint sein sollte was wirst du in 25 Jahren deinen Enkeln erzählen was du gegen die wiederholung von 1933-45 getan hast? Nein ernsthaft warum lernen Menschen nie aus der Geschichte als betroffener kannst du ja vllt was dazu sagen?
Und wenn du wirklich denkst die AFD ist die Partei des kleinen Mannes...was soll dann die Abschaffung aller sozial Leistungen, Steuererleichterung für besser Verdiener und die Erhöhung des Co2 ausstoßes...weil es das Pflanzenwachstum fördere was wie selbst der dümmste Leser schon in Dokus (und evtl in echt durch Pflanzen-Artensterben in der Umgebung) gesehen hat totaler bs ist
Ich hoffe mittlerweile nur noch das der orangene Präsident mit den kleinen Händenund der kleine komische Nord Koreaner die Erde vorher platt machen
und ein Tipp Sachlichkeit bedeutet nicht das konsequente Ignorieren anderer Meinung das ist separieren und ein Zeichen von totaler Einfältigkeit Verbohrtheit und persönlicher unfähigkeit selbst nicht zu verallgemeinern ...
schönen Tag noch und bleib in der Schule ...auch in Sachsen

ich auch nicht, artikel sofort löschen

die iwederholung von 33-45 haha wach ma auf aus deiner traumwelt, auch mti afd wird es keinen zweiten holocaust geben

na na na ich hab die ganzen beiträge noch gelesen die hier gelsöcht worden sind und völlig normale kommentare enthielten... meinungsfreiheit wird hier wohl groß geschrieben

Also nen Beitrag wie den von Sebastian und seinen Identitären Freunden kann man mit gutem Gewissen löschen!
Das war ganz ganz großer Schwachsinn

nur gegen die afd ? was ist mit salafisten islamisten antisemiten ? die werden wohl leider toleriert

alle die sich beschweren, dass Politik nichts mit Hiphop zu tun habe sollten schleunigst wieder ihre Justin Bieber CD's rauskramen und die weiter hören..wtf

bitte auch stolpersteine für opfer von islamisten . danke

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ihm geht's "GGGut": Warum Yung Hurn für Hiphop steht

Ihm geht's "GGGut": Warum Yung Hurn für Hiphop steht

Von Michael Rubach am 24.12.2017 - 16:10

"Wenn ein Text bei mir länger dauert als zehn Minuten, ist er meist viel zu durchdacht und schon gar nicht mehr gut."

So beschreibt Yung Hurn in der Sendung Arte Tracks seine Herangehensweise an Songs. Da sträuben sich so manchem Rap-Fan die Nackenhaare. Kaum ein Charakter im Deutschrap-Kosmos polarisiert so wie der Live from Earth-Künstler. Der Österreicher dient vielen als gutes Anschauungsmaterial dafür, dass dieser neue melodiösere Sprechgesang kein Rap mehr sei.

Er hat sich den Luxus erschaffen, alles machen zu können, worauf er Bock hat. Überlebensgroßer Kitsch mit der Love Hotel Band ist genauso möglich, wie der vollkommene Irrsinn als K. Ronaldo alias der große Bruder aus Amerika mit dem Drogenproblem. Irgendwo zwischen diesen Extremen turnt Yung Hurn herum und bleibt ein unbegreifliches Phänomen für echte Rap-Heads. Einst als Posterboy für die Cloudrap-Generation verschrien, ist Hurn viel mehr geworden als der Typ, der öfter mal "Nein" sagt.

"Ok Cool" riss 2017 schon gut ab, "Bianco" mit RIN ist eine der Hymnen 2016 gewesen und zum Ausklang diese Jahres stellt "GGGut" nochmals unter Beweis, dass der Hype um Yung Hurn eigentlich nie aufgehört hat. Die YouTube-Trends lügen nicht und dort rangiert der Wiener mit seinem Output stets weit vorne. Immer wieder kommen neue Songs, die jeden Verfechter für Rap mit Aussage vor unlösbare Rätsel stellen. Dass die Uhren bei Yung Hurn anders ticken, zeigen auch seine raren Interviews, die neuerdings gerne auf Englisch geführt werden. In ihnen kommt etwas zum Vorschein, dass Realkeeper mit den Ohren schlackern lässt. Yung Hurn ist nämlich wahrscheinlich mehr Hiphop als viele MCs, die sich durchgehend über Inhalte und Reimschemata definieren.

Seine Sozialisation hat in vielen Bereichen der Hiphop-Kultur stattgefunden. Bei Ssense erzählt er, dass er in seiner Jugend tief in der Graffiti-Szene verwurzelt war. Die Sache mit dem Malen ging so weit, dass er manchen Freundinnen nicht von seinem Aktionen im U-Bahn-System erzählen konnte, um sie nicht zu gefährden. Der künstlerische Ausdruck war mehr als ein bloßes Hobby. Dass Hurn ein Auge für Streetart und Styles hat, ist auch in seinen Videos ersichtlich. Er blieb aber nicht ausschließlich beim Sprühen. Die Rap-Karriere habe ganz klassisch mit Freestyles auf Oldschool-Beats angefangen. Das Gleiche gibt er gegenüber Hypebeast zu Protokoll und beruft sich zusätzlich auf Three 6 Mafia und Outkast, wenn es um Musik geht, die er aktuell hört. Die Instrumentals auf den Hurn seinen Gedanken freien Lauf lässt, kommen oft von niemand geringerem als DJ Stickle. Dieser ist kein unbeschriebenes Blatt, sondern vielmehr ein gestandener Hiphop-Producer, der sich vor allem für das EGJ-Camp verdient gemacht hat.

collabo mixtape ft. Demna Gvasalia coming soon : @__stickle__

Gefällt 23.5 Tsd. Mal, 106 Kommentare - 1220 1220 1220 kristall bébé (@y.hurn) auf Instagram: „collabo mixtape ft. Demna Gvasalia coming soon : @__stickle__"

Werdegang sowie Einflüsse stehen auf den ersten Blick in einem starken Kontrast zu der Kunst, die Yung Hurn in den letzten Jahren ablieferte. Sein Anspruch sei, dass sein Werk möglichst "f*cked up" rüberkomme. Er strebe nach maximaler Freiheit. Dies wiederum findet Anklang in einer Welt, die fast schon als Hiphop-Element angesehen werden kann. Die Modeindustrie und Fashion-Szene lechzt nach genau so einer Spannung bei freigeistigen Typen, die eine Portion Kredibilität mitbringen. Hurns Love Hotel Band performte bei dem Luxuslabel Vetements und spielte auf der Berliner Fashion Week. Daher ist es nur konsequent, dass der Österreicher einige Interviews auf Englisch führt. Mode ist universell und so ist seine Musik auch geworden. Seine Kunst funktioniert ausschließlich über den Vibe. Im Prinzip ist sie fast seit Tag eins das Paradebeispiel für "Highlevel Ignoranz".

bebbi boss

Gefällt 39.8 Tsd. Mal, 995 Kommentare - 1220 1220 1220 kristall bébé (@y.hurn) auf Instagram: „ bebbi boss"

Es verwundert unter diesen Gesichtspunkten kaum, dass Fler – dem wohl nie jemand das Hiphop-Ding absprechen würde – Yung Hurn gerne auf seinem Album gehabt hätte.

Flizzy on Twitter

hab yung hurn nach feauter gefragt und er hat abgelehnt.... #hardknocklife #trotzdembestermann

Zur Radikalität des Österreichers gehört aber auch, solche Anfragen abzulehnen. Für den eintretenden Fall, dass ihm der Fame zu viel wird, hat er ja bereits K. Ronaldo erfunden. Falls die neue Platte "1220" durch die Decke geht, ist fast davon auszugehen, dass Hurn gegen den Ruhm ankämpft und wieder etwas vollkommen anderes machen wird. Diese Auflehnung gegen etablierte Strukturen ist auch ziemlich Hiphop – selbst wenn der Wiener nur den Erfolg der eigenen Kunstfigur in Grenzen halten möchte. Ganz hat er Hiphop nie aus seinem Werk gestrichen. Wer genau hinschaut, erkennt es. Die leidige Frage, was dieser Typ in der Szene zu suchen hat, enttarnt sich so als eher überflüssig.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (6 Kommentare)